11. Oktober 2017
Isabel in Familie & Freizeit

Was kann die BahnCard der Deutschen Bahn wirklich?

Die BahnCard wird 25 Jahre alt und feiert das mit der Jubiläums-BahnCard 25 ab 25 Euro. Ach, wenn's doch immer so einfach wäre. Denn die verschiedenen BahnCard-Modelle der Deutschen Bahn sind nicht immer so durchschaubar wie das Geburtstagsangebot. Wir verraten dir, welche Spar-Optionen dir die Deutsche Bahn mit ihrer BahnCard ermöglicht, welche Tarife sie dir zur Verfügung stellt und vor allem auf welche Details du achten musst.

Einfach schnell in den Zug springen und quer durch Deutschland reisen? Was für manche wie eine schöne Utopie klingt, ist für dich schon lange Realität? Dann können wir dir nur gratulieren, denn du hast die BahnCard der Deutschen Bahn verstanden und weißt sie gekonnt zu nutzen. Gehört du noch nicht zu den Sparfüchsen unter den Bahnreisenden, helfen wir dir jetzt dabei es zu werden. Denn bei den zig verschiedenen Modellen der BahnCard ist sicher auch für dich die richtige Variante zum Sparen dabei. 

Was ist überhaupt eine BahnCard?

In Deutschland findest du kaum noch eine Erklärung dazu, denn viel zu selbstverständlich geht man hier schon mit dem Begriff um. Wir erklären das Stück Plastik dennoch noch einmal. 

  1. Bei der BahnCard handelt es sich um eine kostenpflichtige Rabattkarte der Deutschen Bahn
  2. Es gibt sie mit einem Wert von 25, 50 und 100 Prozent Rabatt im Nah- und Fernverkehr der Deutschen Bahn, in zahlreichen Verkehrsverbünden sowie in Bussen und Bahnen vieler weiterer Verkehrsunternehmen. 
  3. Die BahnCard gibt es im Abo mit einer Mindestlaufzeit von 3 bzw. 12 Monaten
  4. Mit ihr sparst du bei Flexpreisen und beim Sparpreis. 
  5. Es gibt verschiedene BahnCards für Business und Freizeit, 1. und 2. Klasse oder junge und ältere Reisende.

Welche BahnCards bietet die Deutsche Bahn an?

Mit der BahnCard sparst du auf Kurz-, Mittel- und LangstreckenGenerell unterscheidet die Deutsche Bahn zwischen der BahnCard 25, der BahnCard 50 und der BahnCard 100. Aller weiteren Preis- und Leistungsmodelle sind Abwandlungen dieser drei verschiedenen Optionen. 


BahnCard 25
BahnCard 50
BahnCard 100
Für dich geeignet, wenn...
...du nicht viel reist.
...du viel reist und flexibel sein möchtest.
...du permanent beruflich und privat in Deutschland unterwegs bist.
Was spare ich?

25 Prozent, wenn ich ab und zu mit der Bahn reise
50 Prozent auf die Flexpreise und 25 Prozent auf die Sparpreise (ICE und IC/EC)
Alles. Du reist, ohne Fahrkarten zu kaufen.
Was kostet mich die BahnCard?
2. Klasse: 62 Euro pro Jahr
1. Klasse: 125 Euro pro Jahr
2. Klasse: 255 Euro pro Jahr
1. Klasse: 515 Euro pro Jahr
2. Klasse: 4190 Euro pro Jahr bei Einmalzahlung oder 388 Euro/Monat
1. Klasse: 7090 Euro pro Jahr bei Einmalzahlung oder 658 Euro/Monat
Wie lange ist sie gültig?
12 Monate
12 Monate
12 Monate
Läuft das Abo automatisch weiter?
JA
JA
JA (bei Einmalzahlung: Nein)
Wann und wie muss ich kündigen?
schriftlich, 6 Wochen vor Laufzeitende
schriftlich, 6 Wochen vor Laufzeitende
schriftlich, 6 Wochen vor Laufzeitende
Was kostet eine Partnerkarte?
2. Klasse: 41 Euro pro Jahr
1. Klasse: 81 Euro pro Jahr
2. Klasse: 127 Euro pro Jahr
1. Klasse: 252 Euro pro Jahr
2. Klasse: 41 Euro pro Jahr für BahnCard 25
1. Klasse: 81 Euro pro Jahr für BahnCard 25
2. Klasse: 127 Euro pro Jahr für BahnCard 50
1. Klasse: 252 Euro pro Jahr für BahnCard 50
Was kostet eine zusätzliche Kreditkartenfunktion?
Basis: 34 Euro, 0 Euro für Inhaber einer BahnCard 1. Klasse
Platin: 64 Euro
Basis: 34 Euro, 0 Euro für Inhaber einer BahnCard 1. Klasse
Platin: 64 Euro
Basis: kostenlos
Platin: kostenlos


Welche BahnCard für dich die richtige ist, willst du lieber erst einmal testen? Auch dafür hält die Deutsche Bahn die passende Option bereit. Die Probe BahnCard ist für die genau die richtige Option, wenn dir hektische Zeiten bevorstehen und entweder beruflich kreuz und quer durch Deutschland reisen musst oder es dich privat quer durch die Republik zieht. So kannst du gleich zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen. Du testest die BahnCard und sicherst dir so die besten DB Sparpreise für deinen Urlaub/Job. 

Was bringt mir die Probe BahnCard?

Wenn du wissen willst, ob sich eine Rabattkarte der Deutschen Bahn auf deiner Strecke lohnt, solltest du es mit der Probe BahnCard versuchen. Ist sie nicht die richtige Option für dich, musst du aber vorsichtig sein. Du tappst schnell in die Abo-Falle. 


Probe BahnCard 25
Probe BahnCard 50
Probe BahnCard 100
Was kostet mich die BahnCard?
2. Klasse: 19 Euro Einmalzahlung
1. Klasse: 39 Euro Einmalzahlung
2. Klasse: 79 Euro Einmalzahlung
1. Klasse: 159 Euro Einmalzahlung
2. Klasse: 1249 Euro Einmalzahlung
1. Klasse: 2249 Euro Einmalzahlung
Wie lange ist sie gültig?
3 Monate
3 Monate
3 Monate
Läuft das Abo automatisch weiter?
JA
JA
nein
Wann und wie muss ich kündigen?
6 Wochen vor Laufzeitende
6 Wochen vor Laufzeitende
keine Kündigung nötig
Gibt es eine Partnerkarte?
Nein
Nein
Nein
Gibt es eine Kreditkartenfunktion?
Nein
Nein
Nein


Die Probe BahnCard ist vor allem für diejenigen, die über einen gewissen Zeitraum hinweg flexibel und kostengünstig reisen wollen, eine sehr gute Idee. Wie bei vielen Varianten, die Probe-Abos enthalten, musst du aber auch bei der BahnCard die Kündigungsfristen ganz genau im Auge behalten. Willst du dein Abo nach den drei Monaten nämlich nicht fortführen, musst du noch vor der Hälfte der Probezeit kündigen. 

Welche Vorteile bietet mir die Jubiläums BahnCard 25 der Deutschen Bahn?

Mit der Jubiläums BahnCard liefert die Deutsche Bahn seinen Kunden quasi eine extended Version der Probe BahnCard zum absoluten Kracher-Preis - aber du musst schnell sein, denn du kannst sie nur noch bis 31.10.2017 bestellen! Mit ihr erhältst du alle regulären Vorteile einer BahnCard, kannst aber durch das besondere Angebot zusätzlich sparen. 

Das bietet dir die Jubiläums BahnCard 25:

  • 1 Jahr Laufzeit
  • 25 Euro im ersten Jahr bei 2. Klasse; 50 Euro im Jahr bei 1. Klasse
  • 25 % auf die Flexpreise innerhalb Deutschlands, 25 % auf die Sparpreise innerhalb Deutschlands, Railplus: Rabatt auf den Flexpreis der Auslandsstrecke bei grenzüberschreitenden Reisen in bis zu 28 europäische Länder
  • Abo verlängert sich automatisch um 1 Jahr, wenn du nicht 6 Wochen vor Ablauf der Frist in Schriftform kündigst
  • gültig im Nah- und Fernverkehr der DB, in zahlreichen Verkehrsverbünden sowie in Bussen und Bahnen vieler weiterer Verkehrsunternehmen
  • BahnCard ohne Foto, d.h. du musst einen Lichtbildausweis mit dir führen
  • kein Partner- und Zusatzkarte verfügbar
  • keine Kreditkartenfunktion
  • kündigst du nicht rechtzeitig, verlängert sich dein Abo, um ein reguläres
  • Du kannst bahn.bonus Punkte sammeln

Was sind bahn.bonus Punkte?

Willst du an dem Prämienprogramm teilnehmen, gibst du einfach vor jedem Kauf an, dass du die Punkte für das bahn.bonus Programm sammelst. Das heißt für jeden investierten Euro, bekommst du einen Punkt gut geschrieben. Hast du ausreichend Punkte gesammelt, kannst du sie in tolle Prämien eintauschen.

Welche weiteren BahnCards gibt es von der Deutschen Bahn?

Die Rabattkarte der Deutschen Bahn gibt es auch im Ermäßigungstarif für verschiedene Gruppen. Es gibt sie außerdem auf viele verschiedene Bedürfnisse abgestimmt, z. B. auch im Businesstarif. So findest du auf jeden Fall, die für dich passende Karte und den entsprechenden Sparpreis der Deutschen Bahn

Junge Leute lieben die BahnCard fürs ReisenFür wen gilt die Ermäßigte BahnCard 25 und Ermäßigte BahnCard 50? 

  • Kinder von 6 bis einschließlich 17 Jahre
  • Schüler, Azubis und Studenten bis einschließlich 26 Jahre (Nachweis nötig)
  • freiwillige Wehrdienstleistende
  • Personen ab 60 Jahre
  • Rentner wegen voller Erwerbsminderung
  • Schwerbehinderte ab GdB 70

Für wen gilt die My BahnCard 25 und My BahnCard 50?

  • alle Personen unter 27 Jahre 

Für wen gilt die Jugend BahnCard 25?

  • alle 6-18-Jährige

Für wen gilt die BahnCard 25 Business und BahnCard 50 Business?

  • alle Geschäftsreisenden

Ab wann lohnt sich eine BahnCard?

Beachtest du die Preise, die du für die BahnCard generell zahlst, ergibt sich, dass sich die BahnCard 25 und 50 vor allem für Langstrecken lohnen. Dazu zählt z.B. Hamburg-München. Auf dieser Strecke lohnt sich die BahnCard 25 mit dem Flexpreis bereits ab der 1. Fahrt. Bei der BahnCard 50 lohnt sich die Strecke mit dem Flexpreis ab der 2. Fahrt - ein ziemlich guter Schnitt. 

Etwas anders sieht das bei Kurzstrecken aus. Die musst du wirklich hoch frequentieren, damit sich deine BahnCard 25 bzw. BahnCard 50 auszahlt. Die Strecke Stuttgart-Karlsruhe lohnt sich mit dem Flexpreis und der BahnCard 25 etwa ab der 5. Reise, kaufst du den Sparpreis lohnt sich die Strecke mit der 25er-Karte erst ab der 7. Reise. Bei der BahnCard 50 sieht das noch etwas anders aus. Mit dem Flexpreis lohnt sich die Kurzstreckenfahrt erst ab der 10. Reise. 

Wie setzen sich die Preise der Deutschen Bahn überhaupt zusammen?

Bei den verschiedenen Preismodellen, die die Deutsche Bahn ihren Kunden bietet, fällt es schwer den Überblick zu behalten. Alles in allem bestimmen drei Faktoren die Preise der Deutschen Bahn: 

  • Länge der Strecke
  • Wagenklasse
  • Wochentag

Ganz klar, für eine Fahrt in der 1. Klasse mit höherem Komfort zahlst du mehr, als für eine Fahrt in der 2. Klasse. Deshalb ist es auch letztere, die häufiger gebucht wird. Gleichzeitig ist es wohl logisch, dass eine Fahrt, die lediglich 20 Minuten dauert, preislich wesentlich günstiger als eine mehrstündige Fahrt im ICE ist. Reist du auf einer Mittelstrecke an einem Wochentag wie Freitag und Sonntag in der 2. Klasse, wirst du auch tiefer in die Tasche greifen müssen, als du es gewöhnlich musst. An diesen Tagen ist das Fahrgastaufkommen wegen des Wochenendes besonders hoch. 

Das bedeuten die anderen Tarife der DB: 

  • Flexpreis: Das ist die normale Bahnfahrkarte, die bei der DB im Fernverkehr verkauft wird. Sie ist abhängig von den oben genannten Faktoren und nicht auf einen bestimmten Zug festgelegt.
  • Anders sieht das beim DB Sparpreis aus. Dieser ist deutlich günstiger als der Flexpreis, dafür aber auf eine bestimmte Verbindung festgelegt. Sparpreise buchst du am besten lange im Voraus. Außerdem sind sie vor allem auf beliebten Strecken, zu beliebten Zeiten kaum verfügbar. Wer flexibel ist, reist mit ihnen aber sehr günstig. Die deutsche Bahn bietet Sparpreise bereits ab 19 € an. Prinzipiell gilt: wer 2. Klasse reist, zahlt von 19 € aufwärts pro Ticket, wenn das Reiseziel nicht weiter als 250 km entfernt ist. Wenn der gewünschte Ort weiter als 250 km liegt, dann sind es 29 € bis 119 €. Selbstverständlich sind 1. Klasse Fahrten teurer. Diese erhältst du zwischen 39 € und 189 €.
  • Weitere Ticketarten sind z. B.: regionale Angebote, Gruppen-Reisen oder Fahrten in Nachtzügen. Auch hierfür gibt es teilweise BahnCard-Rabatte. Mit dem Europa-Spezial Angebot reist du quer durch Europa und das schon ab 39 €. Hier solltest du lediglich beachten, dass das Angebot nur über den Sparpreis-Finder günstig angezeigt wird.