Urlaubsrausch – dank der Brückentage 2017 bis zu 78 Tage frei!

Familie & Freizeit von Mario am 15.02.2017

Brückentage 2017: Die Wiederkehr! Brückentage, oh, Brückentage. Was haben wir euch nur getan, dass ihr uns 2016 so hängen ließt? Haben wir unseren Teller nicht immer artig leer gegessen oder lag es daran, dass wir das Geschirr zu lange in der Spüle stehen lassen haben? Das war doch alles nicht mit Absicht. Wir wussten es einfach nicht besser. Doch jetzt wird alles gut: 2017 versorgt uns mit verlängerten Wochenenden en masse. 78 Tage frei dank Feiertagen und Brückentagen im verheißungsvollen Jahr 2017! Das ist eine Hausnummer, die wir uns mit Freude merken.

3oiymgdkj6k-dariusz-sankowski (1)

Die volle Ladung Brückentage 2017 mit dem DailyDeal Magazin

Im frisch gelaunchten DailyDeal Magazin haben wir uns reichlich Gedanken zum Thema „Brückentage 2017“ gemacht. Als Essenz präsentieren wir Dir reichlich Tipps, wie Du die Feiertage mit möglichst vielen coolen Kurztrips in unsere Nachbarländer und tollen Erlebnissen füllst, ohne dabei Haus und Hof verhökern zu müssen. Damit Dein Chef bei Deiner Urlaubsplanung mitspielt, reichst Du Deine Urlaubsplanung am besten zeitig – vor allen anderen – ein, denn nicht nur Du bist heiß, auf bis zu 78 Tage Urlaub im Jahr 2017. In der folgenden Tabelle sind die Feiertage mit den dazugehörigen Urlaubstagen aufgelistet.

Brückentage 2017 Datum eingesetzte Urlaubstage freie Tage insgesamt
Ostern 14. bis 17. April 8 16
Tag der Arbeit 1. Mai 4 9
Christi Himmelfahrt 25. Mai 4 9
Pfingsten / Fronleichnam 4. bis 5. Juni / 15. Juni 8 16
Tag der Deutschen Einheit 3. Oktober 4 9
Reformationstag / Allerheiligen 31. Oktober / 1. November 3 9
Weihnachten / Neujahr 25. und 26. Dezember / 1. Januar 3 10
78

Sei clever, sei schnell – nutze die Feiertag so, wie sie fallen. Und sie fallen 2017 wirklich gut. Das bedeutet für Dich: Urlaub, Urlaub, Urlaub! Belohn Dich in diesem Jahr mit der vollen Packung arbeitsfrei. Die übersichtliche Infografik im DailyDeal Magazin zeigt Dir, wann der Kalender für eine längere Büroabwesenheit prädestiniert ist. Es ist schon ärgerlich genug, wichtige berufliche Termine zu verpassen, aber noch schlimmer ist es doch, wenn die eigene Vergesslichkeit die Urlaubsplanung über den Haufen wirft … dieses Jahr wird das anders, daher die Infografik fix bookmarken, keine Termine mehr verschwitzen und clever Urlaub einreichen. Mach Deine Kollegen neidisch und sei der Herr der Brückentage 2017!