Deutsche Bahn vs. Fernbus: Was ist günstiger?

Familie & Freizeit von Jennifer am 05.03.2015

Das meist genutzte Reise-Verkehrsmittel innerhalb Deutschlands ist, neben dem eigenen Auto, die Deutsche Bahn oder mittlerweile auch der Bus. Reisen mit der Deutschen Bahn sind derzeit allerdings eher schwierig. Die vielen Verhandlung und die damit zusammenhängenden Streiks sorgen für unsichere Verbindungen oder sogar für komplette Ausfälle.

Mit der Liberalisierung im Jahre 2013, haben sich die Fernbus-Unternehmen am Markt erfolgreich durchsetzen können und sowohl ihre Angebote gesteigert, als auch ihr Streckennetz erweitert.  Zudem profitieren die Unternehmen von steigenden Bahn- und Spritpreisen. Der Bus präsentiert sich demnach als günstige und komfortable Alternative zur Bahn. Doch um wie viel günstiger sind die vielen Bus-Anbieter wirklich und ist die Deutsche Bahn tatsächlich immer so kostspielig?
Direkter Vergleich: Deutsche Bahn und Fernbus

Deutsche Bahn oder Fernbus

Flixbus / MeinFernbus sowie ADAC Postbus und der BerlinLinienBus haben in Deutschland das dichteste Streckennetz und können sich im direkten Vergleich, gerade bei den Kurzstrecken, deutlich von der Deutschen Bahn abheben. Der Preisunterschied ist signifikant und auch die Fahrzeiten unterscheiden sich nicht gravierend von denen der Bahn. Bei den Langstrecken-Verbindungen gibt es tatsächlich größere Unterschiede. Die Preise schwanken deutlich, wobei die Deutsche Bahn ein zufriedenstellendes Ergebnis abliefert. Eine überschaubare Reisezeit mit einem akzeptablen Preis, um einmal quer durch das Land zu reisen. Auch hier gilt: je früher gebucht wird, desto günstiger die Angebote des jeweiligen Anbieters.

Das Pro und Kontra:
                 Deutsche Bahn                                           Fernbus

Deutsche Bahn Fernbus Pro Kontra

Worauf sollte ich bei der Reise mit dem Fernbus besonders achten?
Wir haben uns auf den Weg gemacht und die aufgeführten Busunternehmen getestet. Dabei konnten wir einige Erfahrungen sammeln und haben nützliche Tipps für euch.

Die On-Board Serviceleistung bei der Deutschen Bahn ist etwas umfangreicher. Bei Reisen mit dem ICE steht in der Regel immer ein Bordrestaurant zur Verfügung. Über das Zugpersonal habt ihr die Möglichkeit euch über Änderungen oder Anschlusszüge zu informieren. Bei den Fernbus-Unternehmen ist dies oft schwieriger, da alle Fragen zumeist mit dem Busfahrer geklärt werden müssen – dieser sollte allerdings während der Fahrt nicht unbedingt gestört werden. Zwar gibt es eine kleine Snack-Bar im Fahrerbereich und auch Getränke, aber selten den entsprechenden Service dazu: hier gilt es sich selbst zu bedienen und in eine dafür vorgesehene Kasse einzuzahlen. Den On-Board-Service bei Bussen haben wir bisher nur im ADAC Postbus testen dürfen, andere uns bekannte Unternehmen bieten diesen Service noch nicht an. Hier kann man per Knopfdruck das Dienstpersonal herbeirufen und Kaltgetränke sowie Kaffee und Snacks bestellen.
Einfach und schnell buchen
Das Angebot im Internet ist groß. Wo also den derzeit günstigsten Anbieter finden? Wir haben Vergleichsportale getestet und stellen euch die besten vor.

Hier könnt ihr zusätzlich Fluglinien und Carsharing-Anbieter vergleichen

 

Aktuell und umfangreich bei guten Bewertungen

 

Übersichtlich und simpel für eine schnelle und unkomplizierte Suche

 

Clever und Zielorientiert

 

Natürlich könnt ihr auch Angebote direkt beim Anbieter finden. Folgt einfach den weiterführenden Links der entsprechenden Seite, wie z.B. bei der Deutschen Bahn, über die ihr direkt zu den Sparpreisen switchen könnt oder sichert euch zusätzliche Rabatte über das Gutscheinpony. Außerdem könnt ihr hier unsere aktuellen Gutscheine der genannten Anbieter finden:

Tipp: Das Einsteiger-Ticket der Deutschen Bahn

adac-postbus-gutscheinflixbus-gutscheinberlinlinienbus-gutscheinbahn-gutschein

 

 

 

 

Unser Fazit:

Obwohl gerade die Busunternehmen stark von der Verkehrslage abhängig sind, kommt es hier recht selten zu gravierenden Verspätungen. Mit diesem Problem hat nach wie vor die Deutsche Bahn stark zu kämpfen. Nur in selten Fällen habt ihr eine pünktliche Fahrt zu eurem Zielort. Nichts desto trotz könnt ihr mittlerweile auch bei der Bahn sehr gute Angebote abstauben und profitiert zudem vom On-Board-Service, der je nach Art der Reise vorhanden ist. Eine solche Dienstleistung findet ihr bei den Fernbussen leider nicht. Die Ausnahme bildet hier der ADAC Postbus – allerdings auch nicht regulär. Für kürzere Strecken von bis zu 4 Stunden empfiehlt sich der Bus dennoch. Reibungslose Verbindungen ohne Umsteigen und niedrige Preise stechen hier deutlich hervor. Bei Langstrecken-Reisen lohnt sich ein Blick auf die Deutsche Bahn schon eher: das Preis-Leistungs-Verhältnis (bei Spar-Angeboten), in Kombination mit den kürzeren Fahrzeiten, wird höchstens durch etwaige Verspätungen getrübt. Alles in allem kann man sagen: auf das Ziel kommt es an! Für kurze Strecken empfehlen wir den Bus, für längere Strecken bevorzugen wir die Bahn.