Fit durch den Winter mit den Online Apotheken!

Familie & Freizeit von Claudia am 05.11.2012

Auf Arbeit oder morgens in der U-Bahn, egal wo man momentan läuft oder fährt – überall hört man die Leute um sich herum wieder Husten und Niesen. Draußen ist eben wieder so richtiges Erkältungswetter. Um sich selber fit und gesund zu halten sollte man ruhig etwas vorbeugen und nicht erst warten bis man selber etwas abbekommt. Oftmals reichen schon die einfachsten Hausmittelchen um den ersten Symptomen entgehen zu wirken. Und wenn die mal nichts mehr bringen, kann man sich heutzutage mit rezeptfreien Medikament aus den diversen Online Apotheken eindecken. Die Angebote sind da sehr vielfältig geworden. Und eine gut organisierte Hausapotheke sollte eigentlich jeder zuhause haben. Zumal man ja auch nicht immer Zeit hat, wegen dem kleinsten Wehwehchen zum Arzt zu gehen und online bestellen ist auch schon ein bisschen bequemer als zur Apotheke zu gehen.
Was gehört in die Hausapotheke?
Zuerst einmal solltest du den Inhalt deiner Hausapotheke überprüfen, denn wer weiß welche nützlichen Dinge sich darin eigentlich noch befinden. Sobald du Medikamente findest, die abgelaufen sind, solltest du diese gleich entsorgen, denn die werden nicht mehr helfen. Was dann auf keinen Fall fehlen darf, sind Schmerztabletten. Die kann man immer mal gebrauchen, wenn Kopf- oder Bauchschmerzen auftreten. Rezeptfrei sind die auch, daher kannst du sie bei der Online Bestellung auch mit einem VFG Versandapotheke Gutschein (www.vfg.com)  bestellen.

Auch Badezusätze für ein schönes Erkältungsbad dürfen nicht fehlen. Diese fördern die Durchblutung, lindern Gliederschmerzen und erhöhen die Köpertemperatur. Um den ersten Hustenreizen entgegen zu wirken, eignen sich rezepfreie Hustenlöser ganz gut. Ansonsten kann man Salben und Gele gegen Gelenkschmerzen oder Zerrungen immer ganz gut gebrauchen. Das Sortiment der Zur Rose Versandapotheke hält da einiges für dich bereit.
Einfache Hausmittelchen zur Vorbeugung bzw. Behandlung
Einfachste Dinge wie Kräutertees können schon helfen um einen leichten Reizhusten zu lindern. Das Sortiment von Kräutertees ist groß und da sollte auch eine Kräutermischung dabei sein, die dir schmeckt.

Ein anderes sehr bekanntes Hausmittel ist die gute alte Hühnersuppe, die halt wohl jeder als Kind von seiner Mutter bekommen. Aber laut US-Forschungen helfen die Inhaltsstoffe tatsächlich. Nur die selbstgekochte Hühnersuppe ist dabei wirklich hilfreich, sie wirkt antibakteriell, erhöht die Körpertemperatur und hemmt Infekte der Atemwege. Fertigprodukte erzielen dieses Ergebnis nicht.

Auch Dinge wie Fußbäder und das berühmte Inhalieren sind sehr einfach durchzuführen, aber wirksam. Die jeweiligen Zusätze bekommst du schon sehr günstig mit einem apodrom Gutschein. Für ein Fußbad brauchst du nur Wasser und eine schönes Fußbad Konzentrat. Das gleiche gilt eigentlich auch für das Inhalieren, dafür gibt es dann auch spezielle Konzentrate, die desinfizieren und schleimlösend wirken.

Neben den Medikamenten dürfen Dinge ein Fieberthermometer, Pflaster, Mullbinden  und Wärmeflaschen in keiner Hausapotheke fehlen um eine gute Erstversorgung zu garantiert.