Last Minute DIY Adventskalender

Familie & Freizeit von Claudi am 25.11.2014

In einer Woche ist es soweit, wir dürfen das erste Türchen unseres Adventskalenders öffnen. Zumindest jene, die einen ihr Eigen nennen dürfen. Ob für die Kleinsten oder eure Freunde – Ein mögliches Bastel-Wochenende habt ihr noch vor euch. Wenn ihr planlos seid und nach Anregungen sucht, werdet ihr hier bestimmt fündig. Verspielt und aufwändig bis hin zu einfach und schnell. Hier ist für jeden Geschmack (und Bastel-Muffel) etwas dabei.
Der Weihnachtswald-Adventskalender für Bastelfreunde

Adventskalender_basteln_Wichtelwald
© http://www.nachhaltigleben.ch

Ihr habt also genug Zeit und so richtig viel Bock, die Schere zu schwingen? Dann ist der Weihnachtswald bestimmt der richtige Adventskalender für euch. Deckt euch für das große Basteln mit folgendem Zubehör ein:

  • 24 WC-Rollen
  • Buntpapier
  • Krepppapier
  • Rupfen oder Stücke aus einem alten Jute-Sack
  • Watte
  • Bänder
  • Karton

Des weiteren solltet ihr Utensilien wie eine Schere und Filzstifte bereit halten. Klebt alle Rollen auf der Unterseite mit dem Karton ab und umwickelt sie je nachdem, was sie werden sollen, mit dem passenden Papier. Für die Bäume macht ihr auf der Vorder- und Rückseite einen kleinen Einschnitt, um anschließend die ausgeschnittene Baumkrone hinein stecken zu können. Die Wichtelsäcke könnt ihr einfach mit der Jute umwickeln und dem Band schließen. Bei den kleinen Weihnachtsmännern dürft ihr eurer Fantasie freien Lauf lassen, wenn es um die Bartlänge sowie Größe der Mütze geht. Für die Mützen klebt ihr einfach Krepp- oder Seidenpapier ans Ende der Rolle und bindet es mit einem Bändchen zusammen. Ist das Werk vollbracht, geht es daran Wald sowie Männchen aufzustellen. Danach dürft ihr euch über große Kinderaugen freuen.
Der minimalistische DIY Adventskalender

adventskalender
© http://www.bastelideen.org

Die Einkaufsliste für unser Adventshäuschen ist entsprechend kurz:

  • 25 WC-Rollen
  • Pappe
  • braunes Papier
  • Klebstoff
  • Faden

Auch hier ist der Besitz einer Schere sowie eines Filzstiftes sinnvoll. Klebt 24 Rollen auf der Rückseite mit Pappe ab und schreibt oder druckt die zahlen 1 bis 24 auf das braune Papier. Dieses klebt ihr anschließend auf die anderen Seiten der Rolle. Nun geht es daran, die einzelnen Rollen aneinander zu kleben. Ihr könnt die Tage wild mischen oder die Reihenfolge beibehalten, ganz wie ihr beliebt. Bastelt aus der Pappe ein Dach für euer Häuschen und mit einer weiteren halben Rolle den Schornstein dazu. Mit einem Taschentuch könnt ihr etwas Rauch aufsteigen lassen. Faden dran und fertig.
Der selbstgemachte Adventskalender für Bastel-Muffel

kalender
© http://www.augusthimmel.blogspot.com

Dafür benötigt ihr:

  • 24 Gläser
  • Seidenpapier
  • Sticker
  • (nach Wunsch Figuren)

Je nachdem, wie faul ihr seid, dürft ihr diesen Kalender beliebig abwandeln. Alte Honiggläser und Co. freuen sich über eine neue Verwendung, wenn sie zu den einzelnen Adventstürchen werden. Die Schraubverschlüsse könnt ihr mit deckenden Bastelstiften passend einfärben, oder auch nicht. Wenn ihr wollt, klebt ein paar Figuren darauf. Oder eben nicht. Papier sollte aber auf jeden Fall in das Glas, damit der Inhalt eine Überraschung bleibt. Wenn ihr keine Sticker zur Hand habt, bringt ihr einfach die Zahlen 1 bis 24 auf Papier, schneidet sie aus und klebt sie auf die Gläser. Das war’s. Nach Wunsch darf noch dekoriert werden – Oder eben nicht.

Wofür ihr euch auch entscheidet – Wir wünschen euch eine schöne Adventszeit!