Leckeres Essen direkt nach Hause geliefert

Familie & Freizeit von Maria am 20.01.2014

Verständlicherweise haben nur die wenigsten Menschen heute bei solch einem Wetter Lust, das Haus zu verlassen. Vor allen Dingen, wenn man es nach der Arbeit endlich in die kuschelig warmen vier Wände geschafft hat, will man diese bei Temperaturen um den Gefrierpunkt und Regen wohl kaum wieder verlassen, nur weil man z.B. den Einkauf vergessen hat. Aber verhungern möchte man ja auch nicht. Also bleibt heute nur der Griff zum Telefonhörer, um eine leckere Pizza, Sushi oder andere Köstlichkeiten zu bestellen, die dir direkt nach Hause geliefert werden können. Beim Sparen hilft dir ein Lieferando Gutschein, mit dem du nach Herzenslust schlemmen kannst.
Liefern lassen zum Selberkochen

©Lieferbox / HelloFresh

Sich Essen liefern zu lassen, bedeutet nicht automatisch, dass man das Essen auch schon fertig nach Hause bekommt. Viele Lieferdienste haben sich inzwischen darauf spezialisiert, dir frische Zutaten und die passenden Rezepte dazu immer frisch nach Hause zu liefern, wo du dir dein Essen dann jeden Tag selber kochen kannst. Ideal ist das für Berufstätige, die es oft nicht schaffen, einkaufen zu gehen, aber trotzdem gerne selber kochen wollen. Solch einen Liefer- und Rezepteservice bieten z.B. HelloFresh und bringmirbio an.
Nie wieder einkaufen gehen müssen

Das klingt für viele Berufstätige und gestresste Hausfrauen nach einem wahren Traum. Aber wie kommt das Essen dann trotzdem in deinen leeren Kühlschrank? Das sollte nicht dein Problem sein, sondern das von Lieferservicen, die sich auf Lebensmittel und Güter des täglichen Bedarfs spezialisiert haben. Allyouneed.com oder Lebensmittel.de nehmen online deine Bestellung entgegen und liefern dir dann alles direkt nach Hause.
Fehlt nur noch ein Kühlschrank, der automatisch erkennt, was dir fehlt und das dann direkt weiterleitet. Noch besser wäre dazu eine App, die dir immer die besten Gutscheine aus der Kategorie Essen und Trinken heraussucht und diese beim Einkauf automatisch einlöst.

©Artikelbild: Dieter Schütz / PIXELIO