Saisonstart für Heuschnupfen und Co.

Familie & Freizeit von Jennifer am 03.03.2015

Einfach die ersten Sonnenstrahlen genießen und sich dem mollig warmen Wetter hingeben? Für viele eher eine Qual, als eine Wohltat, denn im März/April nimmt die Konzentration an Pollen in der Luft bedenklich zu. Dies hat zur Folge, dass auch lästige Allergien wieder Teil der Tagesordnung werden. Allergien können zu einer hohen Beeinträchtigung der Lebensqualität führen und sollten keineswegs unterschätzt werden.
Der Frühling und seine Allergien
Die wohl bekannteste Form der Allergie ist der Heuschnupfen. Oft wird er mit einer einfachen Grippe verwechselt, was schwerwiegende Folgen haben kann. Beugt man dem Heuschnupfen nicht rechtzeitig vor oder behandelt ihn nicht richtig, kann eine schwere Asthmaerkrankung die Folge sein.

Pollenflug und Heuschnupfen
Quelle: blackholm.com

Was ist Heuschnupfen eigentlich und wie kann ich mich am besten schützen?
Heuschnupfen wird durch unterschiedliche Flugpollen verursacht und beinhaltet eine Erkrankung der Atemwege, sowie eine Entzündung der Nasennebenhöhlen und in vielen Fällen auch Asthma. Allein hierzulande gibt es, nach Einschätzungen diverser Wissenschaftler, rund 100 Pflanzen, die eine solche Pollenallergie auslösen können. Dank moderner Therapien und umfassender medizinischer Technik, kann einer Großzahl von Menschen mit allergischen Reaktionen weitestgehend geholfen werden. So wird auch der Alltag erträglich, als noch vor einigen Jahren. Trotz allem sollten Allergiker den Kontakt mit dem lästigen Blütenstaub weitestgehend reduzieren, sofern dies möglich ist.

Heuschnupfen diagnostizieren
Quelle: mayr-kuren.de

Zudem bieten einige Internetportale nützliche Hilfen. Um sich einen Überblick des örtlichen Pollenflugs zu verschaffen, kann man mit einem sog. Luftdatenservice Abhilfe schaffen. Unter Eingabe der Postleitzahl, wird der regionale Pollenflug und die damit verbundene Belastung bestimmt.

Entzündungshemmende Nasensprays, sowie Antihistaminika (ein Antiallergikum), in Kombination mit einer umsichtigen Lebensweise, machen den Alltag mit Heuschnupfen deutlich angenehmer und helfen, die aufblühende und auch die warme Jahreszeit zu genießen.

Tipp: Kortisonsprays sind in der Regel nur über hausärztliche Verschreibung zu bekommen.

Sollte die Konzentration an Pollen in der Luft bedenklich hoch sein, kann man sich die Arznei auch ganz bequem nach Hause liefern lassen. Einfach das passende Produkt auswählen und versandkostenfrei bestellen bei APONEO.