Städtetrip nach Warschau

Familie & Freizeit von Claudia am 04.07.2012

Warschau ist die polnische Hauptstadt und mit rund 1,7 Millionen Einwohnern die mit Abstand größte Stadt in Polen. Zudem ist diese Hauptstadt auch das kulturelle, wirtschaftliche und politische Zentrum gleichzeitig. Wenn du durch Warschau spazierst werden dir sicherlich die zwei Seiten der Stadt auffallen, denn hier treffen moderne Hochhäuser auf die Spuren der Vergangenheit der Stadt. Aber die Stadt hat noch mehr zu bieten als nur ihre Geschichte – du findest hier auch zahlreiche Unis, Theater, Museen sowie Baudenkmäler. Immer mehr Touristen entdecken diese schöne Stadt für sich und dabei überzeugen nicht nur die tollen Sehenswürdigkeiten, sondern auch die vergleichsweise günstigen Preise der Flüge, Restaurants, Taxifahrten und Übernachtungen. Neben Krakau und Danzig gehört Warschau mittlerweile zu den meist besuchten Städten der ehemaligen Ostblockländer. Für ihre Einwohner ist Warschau allerdings eher eine untypische polnische Stadt. Am besten du machst dir bei einem ausgedehnten Warschau-Besuch dein ganz eigenes Bild.
Sightseeing in Warschau
Altstadt von Warschau

© dachkammer/ PIXELIO

Die Altstadt von Warschau wurde von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Der quadratische Marktplatz im Zentrum der Altstadt gehört mit dem Warschauer-Stadtwappen zum Wahrzeichen von Warschau. Von hier aus lässt sich die Altstadt hervorragend erkunden. Im Norden der Altstadt findest du immer noch die Verteidigungsmauern, die Schutz vor Angriffen bieten sollten. Ansonsten ist die Altstadt umgeben von viele bunten Häusern umgeben, aber genauso findest du auch zahlreiche Cafés und Geschäfte in denen du deine Zeit verbringen kannst um die historische Atmosphäre zu genießen.
Kulturpalast in Warschau

© Jerzy / PIXELIO

Der 235 m Kulturpalast ist von überall aus in Warschau zu sehen. Der Palast war ein Geschenk der Sowjetunion und wurde trotz der schwierigen  zur Sowjetunion von Polen akzeptiert. Die Warschauer gaben dem Bauwerk dann den Spitznamen „Stalins Rache“ Anfang der 90iger Jahre ragte der Kulturpalast als einziges Hochhaus aus der Skyline von Warschau heraus. Doch in den letztens Jahren konnte man immer mehr solcher Bauten entstehen sehen.
Königsschloss und Sigismundsäule in Warschau

© User sfu Wikipedia

Südlich in der Altstadt findest du das ehemalige Machtzentrum von Polen – das Königsschloss. Einige Teile des Schlosses mussten über die vielen Jahre natürlich schon restauriert werden, doch die ältesten Teile stammen aus dem 14. Jahrhundert. 1939 brannte das Schloss nieder und musste ein weiteres Mal aufgebaut werden. Für das polnische Volk ist besonders der Senatorenraum wichtig, denn dort wurde die polnische Verfassung im Jahre 1791 unterzeichnet. Heute finden im Sommer auf dem weitläufigen Platz vor dem Schloss Konzerte und andere große Veranstaltungen statt.
Flüge und Hotels
Direktflüge von Deutschland, Österreich und der Schweiz aus nach Warschau findest du bei den meisten großen Fluggesellschaften (z.B. Lufthansa). Viele der sogenannten Billigfluggesellschaften wie Germanwingsl haben ihre Flugverbindungen gestrichen. Aus anderen europäischen Städten ist die direkte Anreise nach Polen aber immer noch möglich.

Das Hotel-  bzw. Übernachtungsangebot reicht in Warschau von exklusiven 5-Sterne Hotels bis hin zu Hostels für die Durchreise. Das Angebot entspricht damit also dem einer echten Metropole so dass jeder etwas für seinen Geldbeutel finden kann.

Direkt im Herzen der Altstadt und gegenüber vom Kulturpalast findest du das 5-Steren Hotel Intercontinental Warschau . Gleich neben dem Hotel findest du auch noch den Hauptbahnhof und ein großes Einkaufszentrum, die Anbindung ist also perfekt. Einen ganz besonderen Ausblick über Warschau bekommst du im 43. Stock des Hotels. Insgesamt hat das Hotel 75 Appartements zu bieten, die du auch für längere Aufenthalte mieten kannst. Das besondere Extra ist das Café Wedel, hier kannst du nämlich die berühmten Schokoladenspezialitäten genießen.

Ein etwas kleineres Hotel ist das 2-Sterne Hotel Ibis. Das Hotel liegt fast 3 km von der Altstadt und dem Hauptbahnhof entfernt. Allerdings kommst du mit den verschiedenen Tramlinien und Bussen gut zu dem Hotel und in die Innenstadt.
Shopping in Warschau

© User Agastone Wikipedia

Wer dann alle spannenden Sehenswürdigkeiten in Warschau abgeklappert hat und keine Lust mehr auf Kultur und Geschichte hat, der kann in der polnischen Hauptstadt auch wunderbar shoppen gehen. Hier ist besonders das Arkadia direkt am Babka zu empfehlen. Das Arkadia ist das größte Einkaufszentrum in Europa und bietet rund 200 Geschäfte. Aber nicht nur Shoppen wird hier großgeschrieben, denn etwa 30 Betriebe verwöhnen dich hier mit den tollsten kulinarischen Köstlichkeiten. Zur weiteren Ausstattung gehört auch noch ein Multiplexkino, eine medizinische Einrichtung und für die Kinderbetreuung ist ebenfalls gesorgt.
Verhaltensregeln für Polen

  • Kein Alkoholgenuss in öffentlichen Räumen
  • Kein Nacktbaden bzw. keine Nacktheit in der Sauna
  • Angebotenen Vodka nicht ablehnen

Artikelbild: © Bernd Schwarz/ PIXELIO