Video-Streaming-Dienste im Vergleich – Netflix, Amazon Prime, Maxdome u.a.

Familie & Freizeit von Claudi am 14.05.2015

Die gute alte Flimmerkiste hat langsam ausgedient. Immer mehr Menschen bevorzugen es, ihr abendliches Fernsehprogramm zu streamen. Kein Wunder, ist dies doch viel komfortabler. Wir können selbst bestimmen, was wir sehen und wann wir es sehen. Außerdem ist die Auswahl gigantisch und auch der Originalton steht zur Verfügung. So haben wir die Möglichkeit, die neueste Episode unserer Lieblingsserie, lange bevor sie im deutschen Fernsehen ausgestrahlt wird, zu streamen. Da wir einfach auf gute Qualität und schnelle Ladezeiten stehen, sind wir auch bereit, dafür zu zahlen. Mit guten Gewissen und der bestmöglichen Auflösung macht das Streamen schließlich noch mehr Spaß. Inzwischen gibt es einige größere Anbieter, die sich in Deutschland einen Namen gemacht haben. Dazu zählen neben den bekanntesten wie Netflix, Amazon Prime und Maxdome auch Watchever und Sky Snap. Bevor wir uns für eines der Abos entscheiden können, wollen wir natürlich genau wissen, was diese uns bieten.

Netflix

netflix
© Netflix

Der Steaming-Dienst stammt ursprünglich aus Amerika und ist erst seit September 2014 in Deutschland verfügbar. Innerhalb kürzester Zeit hat Netflix es schafft, zu einem der beliebtesten Anbieter zu werden. Das liegt vor allem an der großen Auswahl. Nicht nur dass ihr hier die meisten Filme und Serien zuerst seht – viele werden sogar nur exklusiv bei Netflix angeboten. Dazu zählen zum Beispiel Orange Is The New Black und From Dusk Till Dawn. Mehr als 1.200 Filme und Serien sollen verfügbar sein, wovon alle auch im Originalton bereit stehen. Entscheidet ihr euch dafür, das Abo abzuschließen, könnt ihr dieses nicht nur auf dem PC und Smart-TV nutzen. Dank der App könnt ihr das Programm auch auf eurem Handy sowie dem Tablet streamen. Außerdem über AppleTV sowie Google Chromecast und die folgenden Konsolen: Playstation 3, Xbox 360, Wii, Wii U.

Wie viel kostet Netflix?

Das Basis-Abo erhaltet ihr für 7,99 Euro im Monat. Dieses beinhaltet allerdings keine HD Auflösung und ihr könnt es nicht auf mehreren Geräten gleichzeitig nutzen. Die Standard Version ermöglicht euch das Streamen in HD auf zwei verschiedenen Geräten. Dafür müsst ihr monatlich 8,99 Euro hinblättern. Reicht euch das immer noch nicht, bekommt ihr für 11,99 Euro die Full HD Auflösung auf bis zu vier Geräten. Wenn ihr euch jedoch erst mal selbst vergewissern wollt, was Netflix so zu bieten hat, könnt ihr von dem kostenlosen Probemonat Gebrauch machen.

Amazon Prime Instant Video

amazon_prime_instant_video
© Amazon

Auf den ersten Blick wirkt es erstmal so, als hätte Amazon mehr zu bieten. Und das zu einem niedrigeren Preis. Die rund 2.000 Filme und 800 Staffeln verschiedener Serien sind jedoch ziemlich selten im O-Ton verfügbar. Ob es sich wirklich lohnt, für einen Streaming-Dienst zu zahlen, wenn man dennoch die grausame Synchronisation ertragen muss, kann jeder für sich selbst entscheiden. Da das Programm großteils auf Deutsch bereit steht, seht ihr die neueste Folge eurer Lieblingsserien auch nicht direkt nach der Ausstrahlung in Amerika. Allerdings erhaltet ihr hier noch andere Vorteile, wie zum Beispiel den kostenlosen Versand bei Amazon-Bestellungen. Instant Video ist Teil der Prime Mitgliedschaft. Habt ihr also bereits Prime, entstehen euch keine zusätzlichen Kosten für das Streamen. Nutzen könnt ihr den Service über PCs, Smart-TVs, Konsolen, Smartphones und Tablets. Seid ihr Besitzer eines Fire-Geräts, könnt ihr die Filme und Serien auch im Offline-Modus sehen.

Wie viel kostet Amazon Prime Instant Video?

Da Instant Video ein Teil der Amazon Prime Mitgliedschaft ist, zahlt ihr lediglich den Mitgliedsbeitrag von 49 Euro im Jahr. Monatlich macht dies 4,08 Euro. Auch hier habt ihr die Möglichkeit, das Abo erstmal auszuprobieren. Die gesamte Prime Mitgliedschaft, mit all ihren Vorteilen, könnt ihr 30 Tage lang kostenlos testen. Vergesst nicht, vor Ablauf der Probezeit zu kündigen, da das Ganze sonst in das kostenpflichtige Abo übergeht.

Maxdome

maxdome
© Maxdome

Maxdome ist Mitglied der ProSiebenSat1-Mediengruppe und hat dementsprechend ein ziemlich großes Repertoire, was Filme und Serien angeht. Aus mehr als 9.000 verschiedenen Programmen könnt ihr wählen, wenn ihr euch für den Streaming-Dienst entschieden habt. Ähnlich wie bei Amazon müsst ihr auch hier ein Weilchen auf die neuesten Folgen eurer Lieblingsserien warten. Auch die Sache mit dem O-Ton fällt negativ auf. Aufgrund der aktuellen Lizenz, könnt ihr Serien und Filme erst nach ihrem Erscheinen in Deutschland streamen. Wenn ihr zu jenen gehört, die Unterhaltung auf Deutsch sowieso bevorzugen, könnt ihr Maxdome über den Browser, iOS, Android, das Windows Phone, Windows 8, die Playstation 3, Playstation 4, Xbox One und Google Chromecast nutzen. Außerdem habt ihr die Möglichkeit, das Ganze auch im Offline-Modus zu nutzen.

Wie viel kostet Maxdome?

Auch hier habt ihr die Möglichkeit, das Abo erst mal einen Monat kostenlos zu testen. Kommt ihr auf den Geschmack, könnt ihr anschließend zwischen zwei Varianten wählen. Entweder streamt ihr was das Zeug hält und zahlt dafür monatlich 7,99 Euro, oder ihr wählt die Pay-Per-View Methode.

Watchever

watchever
© Watchever

Einen weiteren bekannten Streaming-Dienst stellt Watchever dar. Hier findet ihr allerdings nur rund 1.200 Serien und Filme. Was die Vielfalt angeht, ist also definitiv noch Luft nach oben. Ansehen könnt ihr euch das Programm über den Browser, iOS- sowie Android-Geräte, SmartTVs, AppleTV, die Playstation 4, Xbox One und Google Chromecast. Auch hier profitiert ihr von dem praktischen Offline-Modus.

Wie viel kostet Watchever?

Obwohl die Auswahl im Vergleich zu anderen Anbietern ziemlich gering ist, setzt Watchever was den Preis angeht sogar noch einen (Euro) drauf. 8,99 Euro soll der Spaß monatlich kosten. Zwar könnt ihr das Angebot einen Monat lang gratis testen, so ganz ohne Kosten kommt ihr jedoch nicht davon: Bei Interesse müsst ihr Watchever gleich zwei Monate testen, wovon ihr einen auch bezahlen müsst.

Sky Snap

Sky Snap
© Sky Snap

Der kostenpflichtige TV-Sender Sky wollte beim großen Video-Streaming ebenso mitmischen und hat deshalb Sky Snap auf den Markt gebracht. Hier findet ihr das Programm aus der Sky Collection. Rund 1.000 Filme und lediglich 60 Serien sollen zur Verfügung stehen. Pluspunkte sind nicht nur der Offline-Modus, sondern auch die Möglichkeit, frei zwischen O-Ton und Synchronfassung zu wählen. Ansehen könnt ihr euch das Ganze auf relativ wenigen Geräten. Neben dem Browser ist Sky Snap auf iOS, der Xbox One und Google Chromecast verfügbar. Bei Android und Smart-TVs beschränkt sich der Dienst auf Geräte von Samsung. In Kombination mit der Sky Online TV Box könnt ihr das Programm auch auf anderen Fernsehern sehen. Dafür entstehen allerdings zusätzliche Kosten: Einmalig 69 Euro müsst ihr in die Anschaffung investieren.

Wie viel kostet Sky Snap?

Wenn ihr bereits Sky-Kunde seid, könnt ihr euch mit Sky Snap den günstigsten Streaming-Dienst sichern. Lediglich 3,99 Euro kostet dieser dann im Monat. Für Nicht-Kunden erhöht sich der Preis auf 6,99 Euro. Ihr habt jederzeit die Möglichkeit, den Service vorab zu testen. Dabei läuft die kostenlose Probezeit jeweils bis zum Monatsende. Es empfiehlt sich also, die Probephase am Monatsersten zu beginnen, um einen ganzen Monat in den Genuss des Angebots zu kommen.

Der beste Streaming-Dienst

Geht es darum, den besten Streaming-Diest zu küren, muss man beachten, was den einzelnen Usern wichtig ist.

Das größte sowie aktuellste Programm findet ihr bei Netflix. Direkt nach der Erstausstrahlung in Amerika könnt ihr hier eure liebste Serie bereits streamen. Außerdem stehen sämtliche Filme und Serien auch im O-Ton bereit. Wer also die Wahl aufgrund der Aktualität und Auswahl trifft, ist mit Netflix gut beraten. Hier kann aufgrund der jeweiligen Lizenzen kein deutscher Streaming-Dienst mithalten.

Den besten Preis hingegen bietet euch Amazon Prime. Für nur wenig Geld könnt ihr hier streamen und kommt zusätzlich noch in den Genuss von kostenlosem Versand. Wenn ihr Filme und Serien lieber auf Deutsch sehen wollt und demnach auch etwas warten könnt, ist Amazon Prime Instant Video die richtige Wahl für euch.