YouTubes Musik-Stream „Music Pass“ startet voraussichtlich 2014

Familie & Freizeit von Henry am 07.12.2013

Mit dem YouTube-Dienst Music Pass wird man wohl bald Musik werbefrei und offline hören können. Im Unterschied zu Konkurrenten wird dieser Service wohl auch die Option bieten, Videos offline zu bewundern. Zudem soll das Abspielen von Musik im Hintergrund bei paralleler Nutzung anderer Apps möglich sein. Nutzer der YouTube-App für Android hatten im neuesten Release anhand von Codeelementen einen voraussichtlichen Start von Music Pass im nächsten Jahr ermittelt. Ursprünglich sollte dieser bereits 2013 stattfinden. Laut dem Blog Allthingsd ist allerdings noch unklar, wie von Nutzern erstellte Medien in den Service integriert werden. Da der Mechanismus von YouTube darauf beruht, dass Inhalte von Usern eingestellt werden, ist diese Frage entscheidend.

©Rike / PIXELIO

Wird man offline Videos sehen können?
Den XML-Files kann man entnehmen, dass es mit Music Pass vermutlich die Möglichkeit geben wird, Videos offline zu sehen. Man wird wohl einzelne YouTube-Videos entweder in 360p- oder 720p-Qualität speichern und eventuell ganze Playlisten sichern können. Jedoch soll das Speichern von Videos und Playlisten auf die Höchstdauer von 48 Stunden beschränkt werden. Es gibt noch keine Informationen darüber, wann die einzelnen Code-Schnipsel zum finalen „Music Pass“-Dienst miteinander verbunden werden. Wie die Verwendung des Services in Deutschland unter Berücksichtigung von Urheberschafts-Ansprüchen gestaltet sein wird, ist auch unbekannt.

©Kurt Michel / PIXELIO

Preiswert Musik genießen
Wenn du Musik günstig hören möchtest, kannst du dich vielen Anbietern zuwenden. Preiswerte MP3s gibt es unter anderem bei Musicload. Den Preis noch mehr senken kannst du mit einem Musicload Gutschein vom GutscheinPony. Soll der Sound noch etwas besser sein, kannst du dich bei Amazon umsehen. Mit einem Amazon Gutscheincode wird auch bei Amazon der Einkauf günstiger.

Artikelbild: ©Lisa Spreckelmeyer / PIXELIO