5 Dinge, die man als Hipster unbedingt haben muss

Mode & Lifestyle von Maria am 16.09.2013

Hipster sein ist hip. Doch was macht einen Hipster eigentlich zu jemanden, der cooler ist, als alle anderen. Natürlich geht es viel um Style und Klamotten, die außergewöhnlich sind und aus der Masse herausstechen. Nichts also, was man sich nicht kaufen könnte. Hier kommt für euch jetzt der ultimative Hipster-Guide, mit dem ihr euch euer urbanes-Hipster-ich-bin-total-individuell Image aufbauen könnt.
Der Bart

©Emergency Moustaches / URBAN OUTFITTERS

Einen Bart sollte man als Hipster auf jeden Fall vorweisen können. Ob Vollbart oder der sogenannte Moustache, der nichts anderes als ein schnöder 80er-Jahre Schnauzer ist, der Bart muss immer mit. Wer auf Grund seines Alters, oder mangelnden Bartwuchses kein solches Prachtstück hat, der kann mit einem von 6 Notfall-Schnurrbärten von Urban Outfitters die kommende Party styletechnisch auf jeden Fall retten.
Das Rad

©weißes Fixie / AMAZON

Das Auto als Statussymbol war gestern. Der junge und trendbewusste Mensch von heute fährt lieber Fahrrad. Und weil Fahrrad nicht gleich Fahrrad ist, muss es natürlich am besten ein altes Rennrad oder ein Fixie, das nur mit den nötigsten Funktionen ausgestattet ist und in einem puristischen Design daher kommt, sein. Coole Räder findest du unter anderem im Amazon Onlineshop.
Der Rucksack

©Hipster Rucksack Sandqvist / FRONTLINESHOP

Der Rucksack ist ein untrügliches Zeichen dafür, dass aus einem „normalen“ jungen Menschen nach bereits kurzem Aufenthalt in der Großstadt ein gemeiner Hipster geworden ist. Bei den Rucksäcken haben die Skandinavier mit Abstand den besten Riecher für Design und Trends. Die Marke Sandqvist stellt coole Hipster Rucksäcke her, die nicht nur gut aussehen, sondern auch noch geräumig und robust sind. Nicht ganz günstig, dafür aber ein echter Hingucker, den du mit einem Frontlineshop Gutschein gleich ein wenig günstiger bestellen kannst.
Das Hemd

©Flanelhemd mit Karo / AMERICAN APPAREL

Ob Jeans, Flanell, oder gemustert im Karo-Look, ein Hemd ist sozusagen Pflichtbestandteil einer jeden Hipster-Uniform. Frauen und Männer können die Hemden übrigens bunt untereinander tauschen, da sie meist in Unisex-Größen erhältlich sind. Für Frauen eignet sich besonders die Hemd-Leggins Kombination. Dazu noch lässige Boots und fertig ist der Look für die Arbeit im hippen Start-Up Unternehmen, für’s Weggehen danach oder für den Fernsehtag auf der Couch.
Schicke Hemden findest du z.B. bei American Apparel. Von wild gemustert bis Denim gibt’s hier alles für den angesagten Hemdenlook.
Der Schuh

©Adistar Racer / RUNNERS POINT

Der richtige Schuh ist viel mehr als nur das i-Tüpfelchen auf dem Hipster-Outfit. Erst ist Statussymbol, Erkennungszeichen und Liebesobjekt in einem. Wer einmal den richtigen Schuh gefunden hat, der gibt ihn nicht mehr her. Besonders dann nicht, wenn es sich um einen schicken Turnschuh in bunten Farben handelt. Denn der muss einfach sein. Ob der gute alte Nike Air Max, der schmale Adidas Racer, oder doch lieber ein Schuh von Asics, das entscheidest ganz allein du. Eine Entscheidungshilfe kann höchstens ein Gutschein von Runners Point sein, der dir Rabatte auf alle einschlägigen Marken verschafft.

Wenn du die Grundausrüstung zusammen hast, dann ab auf die Straße, hinein in die coolen Bars, Cafés und Clubs und den lieben Gott einen guten Mann sein lassen. Ach halt, du solltest das Haus niemals ohne dein neues Strickprojekt, oder die alte Analogkamera verlassen, damit man dich auch wirklich als Hipster erkennt.

©Artikelbild: naisfotografie / PIXELIO