Amazons Prime Service wird auf Partner-Shops ausgeweitet

Mode & Lifestyle von Claudi am 06.11.2014

Wer den gebührenpflichtigen Service Prime nutzt, genießt bei Amazon viele Vorteile. Diese sollen nun auf andere Onlineshops ausgeweitet werden. Der Service soll damit als Shop-übergreifendes Kundenbindungsprogramm fungieren. Mit Dienstag wurde nun der erste große, externe Onlineshop integriert. Und zwar handelt es sich dabei um den britischen Fashion-Retailer AllSaints.com.

amazon_allsaints

Für alle Prime-Mitglieder stehen Annehmlichkeiten wie beispielsweise der kostenlose Versand am nächsten Werktag damit auch bei Einkäufen in den Partner-Shops zur Verfügung. Der Shop profitiert jedoch nicht nur von den Zusatzleistungen. Er wird quasi bei Amazon eingebunden und die Produkte werden in den Suchergebnissen aufgeführt. Gekauft werden sie jedoch nicht dort. Der Kunde wird zu AllSaints.com weitergeleitet, wo er sich mit seinen Prime Zugangsdaten anmelden kann, um die Vorteile zu nutzen.

Shops erhalten durch den bei Amazon integrierten Shop und die Anzeige der Produkte in den Ergebnissen eine Werbeleistung, die mit einer Provision pro Weiterleitung vergütet wird. Eine Umsatzbeteiligung erhält Amazon also nicht. Sollte sich der Amazon-Prime-Pass durchsetzen und auch andere Shops von dem Angebot überzeugen, profitieren Mitglieder von übergreifenden Services bei allen Partnern.

Außerdem hat Amazon im Oktober das Premium Programm in Deutschland ausgebaut. Mitglieder können jetzt neun Stunden vor allen anderen die Angebote von BuyVIP sehen.

Bilder: Amazon