Die Bademode Trends 2014

Mode & Lifestyle von Maria am 20.06.2014

Endlich ist es so richtig Sommer und wir können, wenn wir nicht zur Arbeit müssen, unseren Bikini quasi den ganzen Tag anlassen. Unter einem sommerlichen Kleid oder einer schönen Bluse sehen besonders Bikinioberteile, die man im Nacken zusammenbinden kann, sehr schick aus. Doch nicht nur Bikinis sind seit den 50er ein absoluter Dauerbrenner in den Kleiderschränken deutscher Frauen. Momentan erlebt der Badeanzug ein Comeback, das mit vielen verschiedenen Modellen einhergeht.
Ob knapp oder lieber etwas zum Kaschieren, was diesen Sommer angesagt ist, solltet ihr euch unbedingt mit einem Gutschein aus der Kategorie Mode und Accessoires bestellen.
Trend 1: Tropische Muster

©The Fruit Print Underwire Swimsuit/ AMERICAN APPAREL

Tropische Muster soweit das Auge blickt. Vielleicht nicht unbedingt jedermanns Geschmack, aber wer diesen Sommer das Haus ohne ein tolles Teil mit dem Dschungel-Muster verlässt, der ist selber Schuld. Das gilt übrigens auch für Bademode. Zum Glück hat American Apparel da genau das Richtige parat: ein sexy Badeanzug, der absolut gar nicht bieder aussieht und mit süßen Zitronen daher kommt. Mit diesem Badeanzug ziehst du garantiert die Blicke am Strand auf dich und abends kannst du ihn einfach mit ein paar kurzen Shorts kombinieren.
Trend 2: Trägerlose Bikinis

©bandeau bikini oberteil ethno print / URBAN OUTFITTERS

Zugegeben etwas unpraktisch, dennoch ziemlich angesagt sind die aktuellen Bikinioberteile, die ohne Träger auskommen. Sportliche Aktivitäten kann man damit nur bedingt ausführen, dafür bekommen deine Schultern eine nahtlose Bräune, die ohne unschöne Bikiniträger-Abdrücke entsteht. Besonders süß und perfekt für einen eher kleinen Busen sind Bikinioberteile, die vorne mit einer Schleife oder anderen Accessoires versehen sind. Mit einem Urban Outfitters Gutschein kannst du viele verschiedene trägerlose Bikinioberteile günstig bestellen, z.B. auch das Bandeau-Bikinioberteil mit Ethno-Print.
Trend 3: Besondere Badeanzüge

©Trägerloser Badeanzug mit Zierausschnitt / ASOS

Ein Badeanzug ist nicht gleich ein Badeanzug, wie wir ihn uns spießig und mit gekreuzten Rückenträgern vorstellen. Badeanzüge sind wieder in Mode gekommen und damit variieren auch die Formen und Schnitte der Badeanzüge. Ein besonders schlichtes aber dennoch absolut verführerisches Teil ist der trägerlose Badeanzug mit Zierausschnitt. In diesem wirklich edlen Teil sind gleich zwei Trends vereint: er ist trägerlos und ein Badeanzug obendrein, auch wenn man davon gar nicht mehr viel erkennt. Im Asos Online Shop kannst du dieses schöne Stück bestellen. Für alle, denen dieser Badeanzug zu viel Haut zeigt, sei ein Strandkleid oder ein leichtes Tuch empfohlen, das man sich locker um den Körper wickeln und sich vor der Sonne schützen kann.
Trend 4: Tankinis

©tankini maritimes design / ESPRIT

Für alle, die sich nicht zwischen einem Bikini und einem Badeanzug entscheiden können, gibt es den sogenannten Tankini. Dieser besteht aus einem normalen Höschen und einem etwas längerem Oberteil, mit dem du locker ein paar kleine Pölsterchen verstecken kannst. Ein tolles Neckholder Modell im maritimen Look kannst du bei Esprit bestellen. Das Tankini Oberteil sind beinahe so aus wie ein normales Top und kann daher auch mal als solches getragen werden. Wie du es kombinierst, bleibt aber natürlich ganz dir überlassen. Nur eines solltest du beachten, wenn du deine Tankinis mit einem Esprit Gutschein bestellst, kannst du viel Geld sparen und dieses in einen tollen Urlaub am Meer stecken. Denn nirgends kann man schließlich besser die neusten Bademoden-Trends stolz präsentieren.

Artikelbild: ©Maria Lanznaster / PIXELIO