Die (un)beliebtesten Weihnachtsgeschenke

Mode & Lifestyle von Claudi am 01.12.2014

Gehört ihr auch zu jenen, die am 23. oder gar am 24. Dezember panisch durch die Einkaufsstraßen rennen? Wobei rennen gar nicht möglich ist und wir uns eher genervt durch die Massen schieben. Man könnte doch auch mal langfristig denken und sich diesen mysteriösen Menschen anschließen, die ihre Geschenke bereits Wochen vor dem Fest kaufen. Wenn wir nur wüssten was, würde uns dies mit Sicherheit um einiges leichter fallen. Als kleinen Anreiz haben wir hier die beliebtesten Weihnachtsgeschenke sowie die absoluten No-Gos  zusammengetragen.

geschenke
Die unbeliebtesten Geschenke für Männer
Eine Umfrage von Elitepartner ergab, dass vor allem Socken die Männer schocken. Auch Geschenke, die eigentlich für einen selbst sind, erfreuen sich nicht gerade größter Beliebtheit. Dazu zählen diverse Ausflüge oder Konzerte, die mehr den eigenen Wünschen entsprechen.
Die unbeliebtesten Geschenke für Frauen
Schwer zu erraten ist es nicht – Die unbeliebtesten Geschenke sind jene, die mit dem Haushalt zu tun haben. Klar sind Bügeleisen und Co. praktisch, die Frauen von Elitepartner bevorzugen dennoch etwas, das Freude macht. Geschenke, die Frau sich nie selbst kaufen würde, obwohl sie diese doch so sehr begehrt, kommen meist gut an.
Was sind die beliebtesten Weihnachtsgeschenke?
amazon-gutschein

An erster Stelle stehen Geldgeschenke. Naja, nicht ganz. Um Bares zu umgehen, verschenken die Deutschen am liebsten Gutscheine. Den zweiten Platz belegen die guten alten Bücher sowie die digitalisierten Versionen davon. eBooks und die dazugehörigen Reader erfreuen sich größter Beliebtheit. Dicht gefolgt sind diese von Lebensmitteln. Vor allem Pralinen und Alkohol verschenken wir gerne an Personen, denen wir nicht so nahe stehen. Letztes Jahr waren Küchengeräte ganz vorne mit dabei. Besonders gern gesehene Gäste unter dem Weihnachtsbaum sind die Prachtexemplare von KitchenAid. Die sehen nämlich nicht nur unheimlich gut aus, sondern können auch noch einiges, um nicht zu sagen alles.

Budget für Geschenke geringer als 2013

Und was lassen wir uns den Spaß kosten, anderen ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern? 2013 waren es noch durchschnittlich 273 €, die wir in Weihnachtsgeschenke investiert haben. Dieses Jahr planen zumindest die Teilnehmer der Umfrage von Statista etwas sparsamer zu sein: Päckchen mit einem Wert von etwa 219 € sollen unter dem Tannenbaum landen.