Festival of Lights in Berlin

Mode & Lifestyle von Claudia am 10.10.2012

Jedes Jahr aufs Neue wird Berlin in ein ganz besonderes Licht gehüllt: Das Festival of Lights 2012 steht an! Vom 10. bis 21.Oktober werden die schönsten Sehenswürdigkeiten und Plätze der Hauptstadt mit tollen Farben in Szene gesetzt. Nationale und internationale Künstler verwandeln die Stadt jedes Jahr mit neuen Illuminationen. Und das Beste an dieser Veranstaltung: Es gibt keinen Eintritt! Du kannst einfach durch die Stadt laufen und dich erwarten an vielen Plätzen neue Überraschungen.

So sah das Ganze im letzten Jahr aus:
Festival of Lights Video

Im Festivalzeitraum sind die jeweiligen Plätze und Bauwerke in der Zeit von 19-24 Uhr beleuchtet. Der Eröffnungsabend beginnt um 19 Uhr am Potsdamer Platz und erstreckt sich dann über die ganze Stadt. Wie und wo genau etwas beleuchtet wird, findest du im Programmheft Festival of Light 2012. Falls du nicht aus der Berlin kommst und dir das Spektakel trotzdem mal anschauen möchtest-denn es lohnt sich- dann gibt es natürlich auch spezielle Führungen durch die Stadt und ihre schönsten Plätze. Auf diese Weise entgeht dir gar nichts.

Illuminationen des Festival of Lights 2012

Unter anderem finden die Illuminationen in diesem Jahr an folgenden Orten statt:

  • ARD Hauptstadtstudio
  • Bahnhof Alexanderplatz
  • Berliner Fernsehturm
  • Brandenburger Tor
  • Charité
  • Gendarmenmarkt
  • Berliner Hauptbahnhof
  • Potsdamer Platz

Das ist aber nur ein kurzer Auszug. Es gibt natürlich noch viel mehr zu sehen auch an Orten, die man nicht so kennt. Da lohnt es sich auf jeden Fall sich einer Führungstour durch die Stadt anzuschließen. Die Touren kannst du auf ganz unterschiedliche Weise mitmachen. So zum Beispiel mit dem Bus, auf einem Schiff, in einer Kutsche, in einer Limousine, per Segway, im Velotaxi, ganz normal zu Fuß oder aber auch im Laufschritt.

Alle Nicht-Berliner sollten mal schauen, ob es nicht noch ein paar günstige Last Minute Flüge nach Berlin gibt oder wer lieber mit der Bahn fährt, kann ja mal schauen, ob die nicht etwas im Angebot haben um günstig in die Hauptstadt zu kommen.