Nach der Fashionweek ist vor der Fashionweek

Mode & Lifestyle von Maria am 21.01.2014

Die Berliner Fashionweek ist seit Sonntag mal wieder vorbei und Modelabel aus aller Welt haben ihre aktuellen Kollektionen wieder eingepackt und reisen dahin zurück, wo sie herkommen. Nicht wenige von ihnen haben einen eher kurzen Weg zurückzulegen, denn sie kommen aus Deutschland. Deutsches Design und deutsche Mode haben in den letzten Jahren vermehrt Zuspruch bekommen und sind somit fester Bestandteil der Fashionweeks in Berlin, New York, London und Paris.
Nachhaltige Mode aus Deutschland

©Mode aus Deutschland / MANOMAMA

Ein Label, das es in der letzten Zeit sogar ins Fernsehen geschafft hat, ist das Augsburger Label manomama. Die Chefin Sina Trinkwalder lässt ihre Mode ausschließlich in Deutschland produzieren und das vom Faden über den Stoff hin zum fertig genähten Kleidungsstück. Dabei engagiert sie sich zudem sozial und gibt Menschen in ihrem Unternehmen eine Chance, die es auf dem normalen Arbeitsmarkt nicht leicht haben. Fast zu schön um wahr zu sein, ebenso wie die schlichte aber schöne Mode aus biologischen Stoffen, die sich wunderbar auf der Haut anfühlen. Wenn du bei manomama etwas Schönes findest, kannst du es direkt mit einem Gutschein aus der Kategorie Mode und Accessoires bestellen.
Deutsche Designer geben alles

©Mode designed in Deutschland / 24COLOURS

Bezahlbare Mode für das weibliche Geschlecht gibt es bei 24colours. Das Design kommt zu 100% von deutschen Designern und jedes Kleidungsstück wird nur 300 Mal produziert. So wird die Exklusivität der dieser Marke absolut gewährleistet. Kaufen kannst du das ganze entweder in einem der 8 Stores in Berlin oder direkt im 24colour Online Shop, der immer die neusten Teile für dich bereithält. Modisch bist du somit stets auf dem neusten Stand und die nächste Fashion Week kann also kommen.

©Artikelbild: Herbert Dazo / PIXELIO