Katzen-Café: Nicht nur für die verrückte Katzenfrau

Mode & Lifestyle von Claudi am 20.03.2015

Als verrückte Katzenlady oder -herr wisst ihr ja bestimmt schon längst von den Cafés, in denen es zu Kaffee und Kuchen kuschelige Mietzen gibt. Für alle anderen haben wir hier ein paar interessante Locations, die ihr mal auschecken solltet. Hier können sich alle austoben, die zu Hause keinen Vierbeiner haben. Natürlich sind auch Katzenbesitzer, die ihre Katze eifersüchtig machen wollen, gern gesehene Gäste. Der Katzen-Hype schlägt um sich, weshalb sich bereits in mehreren Großstädten Katzen-Cafés etabliert haben.

Katzen-Café in Berlin: Pee Pees Katzencafé

Pee Pees Katzencafé
© Pee Pees Katzencafé

Cupcakes, Quiches und Unmengen an Kuchen – hier ist alles selbst gemacht. Während ihr eine der vielen Leckereien probiert, könnt ihr die beiden Hauptattraktionen des Cafés streicheln. Pelle und Caruso nennen sich die Vierbeiner, die außerordentlich offen sowie zutraulich auf die Gäste reagieren. Wer also etwas Nähe und samtweiche Pfoten zu seinem Kaffee möchte, ist hier genau richtig. Um die Hygiene zu gewährleisten werden natürlich sämtliche Vorschriften eingehalten. So wird beispielsweise das Essen in verschlossenen Vitrinen aufbewahrt, um frei von Katzenhaaren zu bleiben und auch der Amtstierarzt stattet Pee Pees Katzencafé regelmäßig einen Besuch ab. Auch wenn es um die artgerechte Haltung gibt, haben Tierschutzorganisationen wie Vier Pfoten nichts einzuwenden. Auf etwa 60 Quadratmetern haben die beiden Mietzen ausreichend Platz zum Schmusen, Tollen und Zurückziehen.
Thomasstraße 53, 12053 Berlin

Katzen-Café in München: Cafe-Katzentempel

Cafe-Katzentempel
© Cafe-Katzentempel

Auch der Katzentempel in München bietet neben Speis und Trank etliche Pfoten aus Samt. Ganze sechs Mietzen können hier während dem Essen gestreichelt werden. Neben Kaffee und Kuchen stehen außerdem ein ausgiebiges Frühstück sowie Mittags- und Abendessen bereit. Die Auswahl ist gleichermaßen gigantisch wie lecker. Kredenzt wird übrigens ausschließlich veganes Essen. Da die Betreiber sehr viel Wert auf Tierschutz legen, stehen hier ausführliche Informationen zu diesem bereit. Außerdem wird ein Teil des Gewinns an Tierschutzorganisationen gespendet. Selbst Merchandise könnt ihr hier erwerben. Da es vor allem am Wochenende sehr voll werden kann, solltet ihr am besten bereits einen Tag vor eurem Besuch einen Tisch reservieren.
Türkenstraße 29, 80799 München

Katzen-Café in Köln: Café Schnurrke

Café Schnurrke
© Café Schnurrke

Liebhaber der flauschigen Vierbeiner kommen auch in Köln auf ihre Kosten. Vier liebesbedürftige Mietzen aus einem spanischen Tierheim beherbergt das Café Schnurrke. Neben dem Café selbst, stehen ihnen auch noch ein Ruheraum sowie ein Außengehege zur Verfügung. Wer auf mehr als Knuddeln Appetit hat, der kann zwischen allerlei kalten und heißen Getränken sowie Unmengen an Kuchen wählen. Je nach Uhrzeit steht auch noch Frühstück auf der Karte. Auf Fleisch wird übrigens verzichtet – Ausschließlich vegetarische Kost kommt in dem Kölner Katzen-Café auf den Tisch. Natürlich werden auch hier die Speisen verschlossen aufbewahrt, damit keine Katzenhaare darin landen.
Ritterstraße 27, 50668 Köln
Falls ihr euch bei euren eigenen Mietzen beliebt machen wollt, guckt doch mal im Katzenland vorbei. Dort findet ihr nicht nur allerhand Leckereien für die Vierbeiner, sondern bekommt diese dank unserem Katzenland Gutschein auch noch um einiges billiger.
In diesem Sinne: Viel Spaß beim Füttern der Katzen!