Typografie lebt

Mode & Lifestyle von Maria am 06.02.2014

Wer es noch nicht gemerkt hat: die Buchstaben sind los. Auf T-Shirts, als Druck für die Wand, als Kette und, und, und. So treten die großen und kleinen Buchstaben in unterschiedlichen Schriftarten derzeit auf. Die Kunst der gedruckten Buchstaben heißt übrigens Typografie und findet in vielen Designbereichen Anwendung. Der Trend, Dinge mit Sätzen, Zeichen oder einzelnen Buchstaben zu bedrucken, ist dabei gar nicht mal so neu. Wer kann sich nicht erinnern, an die große Schwämme von Motto-T-Shirts, die uns Ende der 90er Jahre förmlich überrollt hat. Heute kann man sich sein T-Shirt dank Internet ganz einfach selbst designen und dann bedrucken lassen. Anbieter wie Spreadshirt und Shirtinator bieten den vollen Service und haben eine große Auswahl an fertigen Designs und verschiedenen Textilien.
Buchstaben für die Wand

©Wanddeko Buchstaben / DESIGN3000

Wo früher nette Bilder aus dem letzten Urlaub hingen oder sich kitschige Sonnenuntergangsszenarien von IKEA abgespielt haben, ist heute eher zurückhaltende Optik angesagt. Buchstaben spielen hier ebenfalls eine große Rolle und sind sowohl als Poster, als auch als Klebefolie präsent. Ein neuer Trend geht hin zu Dekoschriftzügen, die z.B. aus Holz gefertigt sein können und so einen dreidimensionalen Look haben. Verschiedene Massages in verschiedenen Schriftarten findest du im design3000 Online Shop.

©neonleuchte buchstabe / URBAN OUTFITTERS

Eine echt verrückte Lampe, die dein Zimmer erhellt und gleichzeitig die Form eines Buchstabens hat, gibt es bei Urban Outfitters. Die Neonröhren können von a-z bestellt werden, so dass ihr sogar ganze Wörter damit an die Wand leuchten könnt.
Zeig mir deine Kette und ich sage dir, wie du heißt!

©Namenskette gold / MEINENAMENSKETTE

Ja, auch die gute alte Namenskette ist zurück. Was viele von uns in Kindertagen besonders geliebt haben, erfährt jetzt einen neuen Hype. Sogar komplette Online Shops haben sich auf den Verkauf von diesen speziellen Ketten spezialisiert. Bei MeineNamenskette bekommst du genau das, was du erwartest: Namensketten im Überfluss und das nicht nur im altbekannten Design, sondern in verschiedenen Styles und mit verschiedenen Schriftformen. Da bleibt kein Wunsch offen. Etwas ausgefallenere Modelle findest du noch bei DaWanda, wo du von den handwerklichen Geschicken anderer profitieren kannst.

©Artikelbild: Typografie für Zuhause / DESIGN3000