7. September 2017
Isabel in News

Der BER ist fertig! Krakau gewinnt das Best Eurocity Ranking

Wenn ihr keinen Urlaub geplant habt, werdet ihr ganz hibbelig? Allerdings könnt ihr euch auch nie so richtig für ein Ziel entscheiden, in das euer nächster Citytrip gehen soll? Ihr Glücklichen! Das Reiseportal Tripdoo trifft jetzt eure Entscheidungen, denn die Travel-Experten haben im BER-Index, dem Best Eurocity Ranking, Europas neue Szenestadt gekürt. Krakau, here we come!

Zugegeben: Berlin ist immer noch die coolste Stadt in Europa, deswegen läuft sie auch außerhalb der Wertung. ABER steigende Mieten, teures Bier, vollgestopfte Straßen und immer höhere Lebenshaltungskosten machen die deutsche Hauptstadt wohl schon in den nächsten zehn Jahren zum alten (und teuren) Hut. Zeit sich umzugucken nach der neuen Szenestadt Europas, dachten sich auch die Jungs und Mädels von Tripdoo mit ihrem BER-Index. Im Best Eurocity Ranking haben sie bis zu 20 Plus- aber auch bis zu 20 Minuspunkte für europäische Städte in 16 verschiedenen Statistiken vergeben, um Berlins Nachfolger als beste Stadt Europas zu küren.

©shutterstock

BER: Welche Stadt ist das "neue Berlin"?

In Bratislava gibt es das günstigste Bier, in Berlin die meisten Freiberufler, Tirana ist ein Mekka für Singles, Wien hat die beste Lebensqualität, dafür hat Kopenhagen aber die zufriedensten Menschen und in Kiew fährt es sich am billigsten mit den öffentlichen Verkehrsmitteln – all diese Städte haben es im Best Eurocity Ranking in die Top 20 geschafft. Und trotzdem sie absolute Spitze in einer Kategorie sind, hat eine andere Stadt gewonnen. Krakau, im Süden Polens, wird Berlin spätestens in zehn Jahren als coolste Stadt Europas ablösen. Dicht auf den Fersen sind der Top-City Belgrad (Serbien) und Manchester (England).

Warum hat Krakau das Best Eurocity Ranking gewonnen?

Krakau ist the place to be in den nächsten zehn Jahren in Europa. Warum? Die polnische Stadt überzeugt vor allem in den einzelnen Rankings zu Bierpreisen, zum ÖPNV und zum Wohnungspreis. Negativpunkte (z.B. für eine hohe Anzahl an Touristen, Lebenskosten oder Mietpreise) sammelte die neue europäische IT-Stadt im Vergleich zu anderen gar keine. Für euch heißt das: In Krakau kann man nicht nur billig Bier trinken, sondern auch wohnen – nur für den Fall, dass aus eurem Städtetrip doch eine längere Liaison werden soll. Dann interessiert euch wahrscheinlich auch, dass die 760.000-Einwohnerstadt neben der Wawel-Kathedrale und dem Königsschloss ein breites Kultur- und Party-Angebot für junge Leute hat.

Außerdem bietet Krakau den perfekten Ausgangspunkt für weitere Reisen. Binnen drei bzw. vier Stunden erreicht ihr mit dem Auto die polnischen Städte Lodz und Warschau, die es beide im Tripdoo BER-Ranking sogar in die Top 10 geschafft haben. Warschau landet auf der sieben und Lodz direkt dahinter auf der acht. Drei Städte in den Top 10 – läuft bei dir, Polen!

©shutterstock

Wo soll die nächste Reise hingehen? Osteuropa!

Aber nicht nur für Polen läuft es in den nächsten Jahren richtig rund. Alle wollen in den Osten! Euer Abflughafen liegt in Deutschland? Dann geht euer nächster Flieger garantiert in den Osten oder Südosten, vorausgesetzt natürlich ihr hört auf das Best Eurocity Ranking (BER) von Tripdoo. Mit Krakau, Belgrad, Kiew, Tirana, Warschau, Lodz und Podgorica dominieren sieben Städte die Top 10, mit denen ihr garantiert nicht gerechnet habt. Oder habt ihr schon Flüge nach Podgorica in Montenegro oder Tirana in Albanien gebucht? In diesen Städten ist alles authentisch, denn hier ziehen (noch) keine Scharen von Touristen durch die Innenstädte, wie das in Paris, Berlin oder London der Fall ist. Leckeres Essen kostet kein Vermögen und auch das Bier dazu merkt ihr eher im Kopf als im Portemonnaie.

Wer bringt euch in die besten Städte Europas?

Dass der Trend klar in Richtung Osten geht, zeigen uns auch Billig-Flieger wie Easyjet, Ryanair und Wizz Air. Alle drei Airlines setzen aktuell verstärkt auf den osteuropäischen Markt. So fliegt Wizz Air ab Berlin z.B. nur Ziele in Bosnien und Herzegowina, Georgien, Mazedonien, Moldawien, Urkaine und Rumänien an. Easyjet setzt schon länger auf osteuropäische Ziele, allerdings eher von Flughäfen im Westen Deutschlands.

Und als hätten es die Kollegen von Tripdoo geahnt, nimmt Ryanair ab Oktober Krakau mit in seinen Flugplan ab Berlin-Schönefeld auf. Dort tummelt es sich in bester Gesellschaft mit Reisezielen in Rumänien, Montenegro, Polen, Serbien, der Ukraine und der Slowakei. Die passenden Gutscheine und Angebote für Hotels und Reisen in die Gewinner-Städte des BER-Index liefern euch z.B. Tui und Expedia.