Was ihr über Prinz Harrys neue Freundin Meghan Markle wissen solltet

News von Fabian am 13.11.2016

Wir stellen euch Prinz Harrys neue Freundin Meghan Markle vor. Damit reiht sich die US-Schauspielerin in eine illustre Riege von Frauen ein, die im Leben des Prinzen eine wichtige Rolle spielen oder spielten. Der royale Spross und seine Frauengeschichten sorgen in regelmäßigen Abständen dafür, dass die britische und internationale Klatschpresse immer genug Stoff hat. Und so stellen wir euch nicht nur die neueste Flamme von Dirty Harry vor, sondern insgesamt gleich fünf Damen, die den Rotschopf in seinem Leben begleitet haben.

Harry und Meghan

Aber immer der Reihe nach. Prinz Harry, was gibt es über ihn zu sagen? Nun, er ist mit Sicherheit einer der begehrtesten Junggesellen der Welt, im Vereinigten Königreich ganz klar die Nummer eins. Der Sohn von Prinz Charles und der von Paparazzos zu Tode gehetzten Prinzessin Diana, aka Prinzessin der Herzen, profitiert natürlich von seiner Herkunft. Denn rein auf dem Papier macht der 32jährige nun wirklich nicht viel her. Bleiche Haut, rotes Haar, das schon licht wird, zerrüttete Familienverhältnisse – der Traumschwiegersohn sieht anders aus.

Alles egal, denn Harry ist Prinz. Zwar sind seine Chancen jemals selbst König von England zu werden verschwindend klein, vor ihm kämen sein Vater Charles, sein Bruder William und dessen beiden Kinder in der Thronnachfolge, doch allein der Titel Prinz eröffnet einem höchstens durchschnittlich attraktiven jungen Mann ungeahnte Möglichkeiten beim weiblichen Geschlecht. Ein Schelm, der dabei vielleicht denken mag, dass Frauen oberflächlich seien. Die Damen der Schöpfung sind daran unschuldig. Das ist alles evolutionsbedingt prädeterminiert, denn jedes kleine Mädchen möchte Prinzessin werden, und wenn sich dann die einmalige Chance bietet, Prinz Harrys neue Freundin zu werden, greift Frau natürlich gerne zu.

Keine schlechte Partie

Zudem ist Harry gar keine so schlechte Partie. Wirklich attraktive Menschen gibt es ja auf der Insel sowieso nicht. Da muss man generell Abstriche machen. Und klar, früher hat Dirty Harry es schon mal krachen lassen, und er war wirklich kein Kind von Traurigkeit, aber diese Zeiten sind längst vorbei. Zehn Jahre britisches Militär haben aus dem Milchbubi einen richtigen Mann gemacht. Captain Prinz Harry von Wales ist mittlerweile ein schneidiger Offizier seiner Majestät, hat einige Orden an seiner Uniform hängen, und würde bestimmt auf jedem Hochzeitsfoto eine gute Figur machen.

Quelle: cloudpix.co
Quelle: cloudpix.co

Prinz Harrys neue Freundin Meghan Markle

Das hat sich wohl auch Meghan Markle gedacht. Die US-Schauspielerin, in Deutschland einigen bekannt aus der Serie „Suits“, ist vor kurzem 35 Jahre alte geworden, da tickt natürlich die biologische Uhr schon deutlich hörbar. Und was wünscht sich ein Mädchen noch mehr als selbst Prinzessin zu sein? Richtig, viele kleine Prinzessinnen und Prinzen in die Welt zu setzen. Also hat sie sich auf den verhinderten Thronfolger gestürzt, und schwuppdiwupp ist sie Prinz Harrys neue Freundin.

Meghan Markle ist sicherlich nicht die Schwiegertochter und Enkelin, die man sich im englischen Königshaus erträumt hat. Die Amerikanerin kommt wirklich aus ganz einfachen Verhältnissen, und war zudem schon einmal verheiratet. Schauspielmäßig ist Meghan Markle ebenfalls keine große Nummer. Die Rolle der Anwaltsgehilfin Rachel Zane in der erfolgreichen Anwaltsserie „Suits“ ist für Prinz Harrys neue Freundin die erste ernstzunehmende, regelmäßige und auch langfristige Arbeit als Schauspielerin.

Nun ja, die Queen, das Königshaus und die Briten werden sich allmählich daran gewöhnt haben, dass die männlichen, königlichen Nachkommen bei ihrer Gattinnenwahl unkonventionell vorgehen. Nach dem Endlosdrama um Prinz Charles, seine Geliebte Camilla Parker Bowles, Lady Di und ihren Reitlehrern, sind die Briten einiges gewohnt. Auch Prinz Harrys Bruder William, der ja immerhin der Thronfolger ist, ehelichte mit Kate Middleton eine Bürgerliche, deren Eltern Flugbegleiter sind. Da wird die neue Frau an Harrys Seite den meisten wohl nur noch ein müdes Lächeln entlocken.

Bild-4_prinz-harrys-neue-freundin

# 1 Freundin Meghan Markle

Prinz Harrys neue Freundin steht also momentan auf Platz eins der wichtigsten Frauen im Leben des jungen Prinzen. Wie bei ihr handelte es sich bei der Herkunft der anderen Damen ebenfalls nicht um den Hochadel.

# 2 Mutter Lady Di

Mit seiner heißgeliebten und verstorbenen Mutter Diana werden sich wahrscheinlich viele Frauen in Harrys Leben messen müssen. Wie wichtig ihm seine Mutter ist, wird daran deutlich, dass Prinz Harrys neue Freundin Diana demnächst auch kennenlernen soll. Bitte was? Ja, ihr habt richtig gehört. In irgendeiner Art spiritueller Zusammenkunft möchte der Prinz seiner Mutter die Zukünftige vorstellen. Wir sind gespannt auf Prinzessin Dianas Meinung.

# 3 „Gute Freundin“ Ellie Goulding

Sobald Prinz Harry solo ist, tauchen natürlich an jeder Ecke irgendwelche potentiellen Freundinnen auf. So hieß es noch im Frühjahr, Prinz Harrys sei mit der bekannten Sängerin liiert. Nach langjähriger Freundschaft hätten sie endlich zueinander gefunden. Was wirklich zwischen den beiden lief, bleibt ihr Geheimnis. Auf jeden Fall ist Ellie Goulding nicht Prinz Harrys neue Freundin geworden.

# 4 Exfreundin Chelsy Davy

Die heute 31jährige Südafrikanerin und Harry waren immerhin sieben Jahre lang ein Paar. Von 2004 bis 2011 begleitete die Tochter eines rhodesischen Models und eines südafrikanischen Farmers Prinz Harry auch auf offizielle Veranstaltungen. Die Beziehung hatte einige Aufs und Abs, bevor sich das Paar Ende 2011 endgültig trennte.

# 5 Exfreundin Cressida Bonas

Bevor Prinz Harrys neue Freundin Meghan Markle auftauchte, führte Harry rund zwei Jahre ein Singledasein. Davor war er allerdings mit der Londoner Tänzerin Cressida Bonas zusammen gewesen. Das Burberry-Model hatte immerhin prominente Vorfahren. Ihre Ururgroßmutter war die Tante des ehemaligen britischen Premierminister Winston Churchill. Damit hätte Cressida Bonas sicherlich auch bei der Queen punkten können. Allerdings hielt die Beziehung zu Harry nur zwei Jahre.