Ohne Moos nix los! 5 Möglichkeiten, wie ihr Geld im Internet verdienen könnt

Sparen von Fabian am 20.11.2016

Das Internet…unendliche Weiten, und unglaubliche Möglichkeiten. Wer träumt nicht davon, mit dem Laptop auf der heimischen Couch zu sitzen, und mit geringem Aufwand etwas Kohle nebenher zu machen? Geld im Internet verdienen war noch nie so beliebt und auch so einfach wie heute. Deshalb sollten jetzt nicht nur alle am Hungertuch nagenden Möchtegernschauspieler und arbeitslosen, künftigen Supermodels die Ohren spitzen. Der perfekte Nebenjob ist für jeden interessant. Wir verraten euch fünf Möglichkeiten, wie ihr leicht und locker richtig Geld im Internet verdienen könnt.

geld im Internet verdienen

# 1 Binäre Optionen

Binäre…was?! Das Unwissen ist berechtigt, deshalb hier eine kurze Einführung in die Geheimnisse des Internetuniversums: Laut Wikipedia ist eine binäre Option (oft auch: digitale Option) ein Finanzderivat, das von Optionen abgeleitet ist, zu den exotischen Optionen zählt und zur Kategorie der Termingeschäfte gehört. Aha – danke für’s Gespräch!? Und jetzt die Version für Normalsterbliche:

Der Handel mit binären Optionen ist quasi der Wertpapierhandel 2.0. Wie bei klassischen Optionsscheinen wird auch bei binären Optionen auf Währungen, Rohstoffe oder Aktien gesetzt bzw. auf Veränderungen spekuliert. Der Unterschied zu althergebrachten Termingeschäften besteht darin, dass es bei binären Optionen nur zwei Ergebnisse gibt: Entweder tritt das vorhergesagte Ereignis ein, oder eben nicht. Es gibt auch keine Möglichkeit, binäre Optionen während der Laufzeit auszuüben. Das heißt, es gilt nur hopp oder top, aber, wenn man das Risiko richtig einschätzt, ist der Gewinn entsprechend hoch.

Binäre Optionen sind eine richtig gute Möglichkeit, um Geld im Internet verdienen zu können. Allerdings solltet ihr euch vorher entsprechend informieren und mit einigen Grundbegriffen und Skills vertraut machen. Insbesondere die Wahl des passenden Brokers und der Umgang mit Bonusangeboten sollte klar sein. Viele Binäre Optionen Broker werben mit sehr hohen Bonusangeboten. Hier findet ihr weitere wichtige Informationen zum Thema: http://www.binaereoptionen.com/bonus/

binäre Optionen
Quelle: binaereoptionen.de

# 2 Forex Trading

Wir bleiben an der Börse, oder genauer gesagt am Devisenmarkt. Forex Trading bedeutet, dass Anleger auf Veränderungen bei Wechselkursen setzen. Im Gegensatz zum Aktienmarkt macht der Devisenmarkt niemals Pause, und er hat ein vielfach größeres Liquiditätsvolumen als der Aktienmarkt. Es kann also rund um die Uhr spekuliert werden. Ein weiterer großer Vorteil beim Forex Trading besteht darin, dass theoretisch jeder mitmachen kann.

Früher war der Devisenmarkt und auch das Forex Trading das Feld der Investmentbanken- und Manager, angelegt haben eigentlich nur die großen Institutionen. Für den kleinen Privatanleger war es quasi unmöglich, im Konzert der Großen mitzuspielen. Dank Internet sind diese Zeiten aber vorbei. Aber natürlich gilt auch beim Forex Trading: Im Vorfeld entsprechend informieren, und die Auswahl des Brokers ist evident. Günstige Gebühren, eine gute Erreichbarkeit, und kurze Spreads – die Spanne zwischen An- und Verkäufen –, sind einige Eigenschaften, die einen guten Broker auszeichnen sollten.

Wem der Handel mit Optionen und das Spekulieren zu heikel ist, oder einfach kein Interesse daran hat, dem eröffnen sich auch noch andere Möglichkeiten, wie er Geld im Internet verdienen kann. Wenn unser Erdball das Internet ist, dann ist Google Gott, um mal metasprachlich die Größenverhältnisse zu verdeutlichen. Und natürlich zeigt Google seinen Kindern, wie sie Geld im Internet verdienen können.

die Welt in der Hand

# 3 Google AdSense

Google AdSense ist einer von unzähligen Online-Diensten, die der Webgigant Google anbietet. Über das Werbesystem Google AdWords werden die entsprechenden Kunden geworben. Um mit Google AdSense Geld im Internet verdienen zu können, müsst ihr allerdings eine Website oder einen Blog betreiben. Mithilfe dieses Online-Dienstes eröffnet ihr Werbeanbietern die Möglichkeit, ihre Anzeigen bei euch zu platzieren, wofür ihr bezahlt werdet. Logischerweise sind nur gutbesuchte Seiten für potentielle Werbeanbieter lukrativ.

Zudem werden Anbieter natürlich ihre Werbung nur auf solchen Webseiten unterbringen, die für ihre jeweiligen Produkte auch interessant sind. Der Blogger für Geschichten rund um den Fußball ist für die Kosmetikbranche sicherlich uninteressanter, als etwa für einen Sportartikelhersteller oder Sportwettenanbieter. Google AdSense wählt deshalb anhand eines speziellen Algorithmus die passenden Anzeigen für eure Webseite aus, integriert diese inhaltlich und sogar grafisch und farblich in das Thema und das Design der betreffenden Seite.

# 4 Affiliate Marketing

Und weil’s so schön ist, bleiben wir beim Thema Werbung auf der eigenen Webseite. Wer also Lust hat, sich als Blogger der Welt mitzuteilen, oder über seine Seite irgendwelche Produkte verkauft, kann mit Hilfe von Google AdSense und eben auch in Form von Affiliate Marketing Geld im Internet verdienen, und gegebenenfalls seine Kosten dadurch senken.

So, mal schauen, ob wir in einem Satz erklären können, wie das Affiliatesystem funktioniert: Beim Affiliate Marketing geht es letztlich um eine Vermittlungsprovision, die ihr als Webseiten-Betreiber von kommerziellen Anbietern bekommt, wenn deren Seiten von Besuchern angeklickt werden, die über Werbeanzeigen auf eurer Seite weitergeleitet wurden. Alles klar?!

Ach ja, als kleiner Tipp für all diejenigen, die nicht im Besitz einer eigenen Homepage sind, aber durch die genannten Möglichkeiten, Geld im Internet verdienen zu können, nun eventuell darüber nachdenken, eine Webseite zu betreiben, sei gesagt, es ist gar nicht so schwierig. Mit einfachen Tools wie WordPress, Joomal oder einem anderen CMS, kann sich heutzutage jeder relativ easy und schnell seine eigene Homepage basteln.

Bild-5_geld-im-internet-verdienen

# 5 Content schreiben

Zu guter Letzt noch eine gute Nachricht für all die nicht technik-, wertpapier- und programmieraffinen Jobsuchenden unter euch. Ihr könnt auch ganz old school-mäßig Geld im Internet verdienen, und zwar mit Schreiben! Tja, man möchte es kaum für möglich halten, aber dieser supermoderne Computer und dieses völlig verrückte Internet funktioniert kaum ohne guten Content, und deshalb sind viele Anbieter auf der Suche passenden Content-Schreibern.

Voraussetzung ist natürlich, dass eurer Content hochwertig und gut ist, also attraktiv für potentielle Abnehmer. Das betrifft nicht nur interessanten Inhalt, sondern auch eine anspruchsvolle, fehlerfreie, eventuell auch humorvolle oder technisch visierte Schreibe. Je nachdem, wofür ihr schreibt. Wenn ihr einmal soweit seid, gibt es zwei Möglichkeiten, wie ihr mit Content Geld im Internet verdienen könnt.

Wenn ihr eine eigene Webseite habt, läuft es so ähnlich wie beim Affiliate Marketing. Eure Homepage verzeichnet hohe Klickzahlen, weil euer Content gut ist bzw. bei Lesern beliebt. Dann könnt ihr diverse Links setzen und darüber Geld verdienen. Oder aber ihr schreibt ganz gezielt einen Beitrag über ein Produkt, der vom Anbieter gesponsert wird, oder mit entsprechenden Anzeigen, Bannern, etc. versehen, um direkt auf das Produkt hinzuweisen.

Die zweite, etwas aufwendigere Methode, mit Content Geld im Internet verdienen wollen, besteht darin, dass ihr euren Content bei Agenturen, Anbietern, Medien, usw. anpreist und bestenfalls auch verkauft. Entweder bietet ihr von euch aus Themen an, und hofft, dass dran Interesse besteht, oder ihr schreibt einen konkreten Beitrag im Auftrag eines Anbieters.

Wie ihr seht, sind die Möglichkeiten, wie ihr Geld im Internet verdienen könnt, vielfältig. Wir haben euch nur fünf vorgestellt, es gibt ungleich mehr. Letztlich muss jeder für sich selbst herausfinden, was für ihn die beste Art des Nebenjobs ist.