Gratis in Berlin: Diese Musikevents kosten euch keinen Cent!

Sparen von Isabel am 21.09.2016

Klar, Berlin wird immer teurer. Wir alle kennen die Abgesänge auf die deutsche Hauptstadt, die zwar ein gigantisches Kulturangebot hat, aber bald nicht mehr bezahlbar ist – zumindest, wenn man den Schwarzmalern Glauben schenken möchte. Wir beweisen euch, dass Berlin zumindest musikalisch grandiose Veranstaltungen in petto hat, die keinen Cent kosten! Diese 6 Musikevents auf höchsten Niveau könnt ihr euch regelmäßig und gratis in Berlin anschauen!

ein Mikrofon
(Foto: franz12/Shutterstock)

Nhow Music Night

Die Nhow Music Night ist eine feste Institution am kostenlosen Berliner Musikhimmel. Hier treten nicht nur absolute Newcomer auf, sondern auch ab und zu der ein oder andere kleinere Star wie z.B. ehemalige Finalisten von „The Voice of Germany“ oder Berliner Lokalgrößen, die gerade etwas Platz im Terminplaner haben. Aber! Nicht jeder darf die Bühne im Foyer des wohl stylischsten Hotels Berlins erklimmen. Um bei der Music Night spielen zu dürfen, muss man sich bewerben, schließlich will man den Gästen hohes Niveau bieten. Dafür darf jeder zu dem gratis Musikevent in Berlin kommen und muss sich vorher nicht einmal ein Eintrittsticket besorgen.

Das Hotel direkt an der Spree in bester künstlerischer Umgebung zwischen Plattenfirma Universal und Mediawerft bietet euch den perfekten Abend mit mindestens drei verschiedenen Musikern aus diversen Genres, und ganz nebenbei gibt es auch noch richtig gute Getränke von der hauseigenen Bar. Und dann wäre da noch diese umwerfende Terrasse, direkt am Wasser…

Wann? Jeden ersten Sonnabend im Monat, ab etwa 20 Uhr
Wo? Nhow Hotel, Stralauer Allee 3, 10245 Berlin
Wer? Unbekannte aber vorausgewählte Musiker jeden Genres, Lokalgrößen

Berlin Live

Berlin Live holt die ganz großen internationalen Stars auf die kleine Bühne des Berliner Schwulen-Clubs „Schwuz“, und das völlig kostenlos! Okay, eine kleine Bedingung müsst ihr erfüllen, um in eine Stunde Konzertgenuss zu kommen: Ihr abonniert am besten den Newsletter von Berlin Live und seid schnell, wenn wieder ein neuer Termin öffentlich wird. Denn, wer sich zuerst anmeldet, darf rein. Einfach. Und ihr solltet kein Problem damit haben, dass ihr vielleicht im Fernsehen bzw. online zu sehen seid, denn Berlin Live ist eine Konzertreihe von „Arte“, und die filmen fleißig jedes Konzert mit und stellen es anschließend für 30 Tage online. Mit dabei waren bis jetzt u.a. Stars wie Jack Savoretti, Editors, Moderat, Bloc Party, The Kills sowie sogar The Pixies und Rick Astley!

Wann? Mehrmals im Jahr, keine festen Termine – immer schön den Newsletter checken
Wo? Schwuz Club, Rollbergstr. 26, 12053 Berlin
Wer? Das Who-is-Who der internationalen Musikszene, von den ganz Großen wie The Pixies bis zu Künstlern der nächsten Generation (z.B. Jacob Whitesides)

Gratis in Berlin beim Bergfest im FluxBau

Der Club FluxBau und der Radiosender FluxFM gehören – wie der Name schon leicht erahnen lässt – unweigerlich zusammen. Was auf dem unabhängigen und mehrfach ausgezeichneten Berliner Indie-Sender läuft, ist jenseits des trashigen Mainstreams und wohl sortiert. Das gleiche gilt auch für die Künstler, die beim Bergfest im hauseigenen Club an der Spree spielen dürfen. Die Newcomer kennt der geneigte FluxFM-Hörer schon aus dem Radioprogramm. Jeder andere wird sie beim Bergfest jeden Mittwoch lieben lernen, denn dort stimmt nicht nur die Musik, sondern auch das Gesamtpaket aus Streetfood, Fassbier, Ausblick und freiem Eintritt.

der FluxXM Saal
(Foto: FluxFM/Instagram)

Zwischen Fernsehturm und Oberbaumbrücke kann man sich bei Bands und einzelnen Musikern auch auf der Terrasse auf den Rest der Woche vorbereiten, und hinterher natürlich auch noch eine Runde zu Indie und Elektro tanzen.

Wann? Immer mittwochs, ab 18 Uhr
Wo? FluxBau, Pfuelstraße 5, 10997 Berlin
Wer? Newcomer, die auch auf FluxFM laufen – Singer-/Songwriter, Indie-Bands, gern auch aus Skandinavien

Karaoke im Mauerpark

Joe Hatchiban und seine mobile Karaokeanlage kamen 2009 das erste Mal in den Mauerpark in Prenzlauer Berg. Seitdem liefern sie das gratis Musikevent in Berlin schlechthin. Dort, wo sonntags immer ein proppenvoller Flohmarkt stattfindet, bleiben die Leute gern noch etwas länger – vor allem, wenn die Show beginnt. Im Amphitheater kommen ab 14 Uhr nicht selten über 1000 Leute zusammen, die alle eines sehen und vielleicht weniger hören wollen: Das schon legendäre Mauerpark-Karaoke.

Mauerpark

Wer die Rampensau in sich entdecken will, nimmt sich seine Bühne und singt. Dass das nicht jeder kann, ist den Zuschauern egal, solange die Performance stimmt. Und bis jetzt ist noch niemand enttäuscht worden. Zugegeben, im Vergleich zu den anderen gratis Musikevents in Berlin ist das Mauerpark-Karaoke vom Können seiner Sänger her das wohl am breitesten aufgestellte, dafür aber auch das Unterhaltsamste. Es steht mittlerweile sogar im Reiseführer – in jedem Reiseführer!

Wann? Immer Sonntagnachmittag
Wo? Amphitheater im Mauerpark, Gleimstraße 55, 10437 Berlin
Wer? Jeder, der Mumm hat! Musikalisches Talent? Unnötig!

Gratis Musikevents im Apple Store am Kurfürstendamm

Im Berliner Apple Store am Kurfürstendamm führt eine versteckte Treppe zu einem Konzertsaal, der auch immer mal wieder zum Einsatz kommt. Dort spielen ausgewählte Musiker kurze Sets aus etwa fünf Songs und stehen danach einem Moderator sowie dem Publikum Rede und Antwort – so z.B. der Singer-/Songwriter William Fitzsimmons oder sogar die absoluten Megastars von 30 Seconds to Mars, die sonst in gigantischen Hallen vor Tausenden von Menschen spielen.

Wie man es ins Publikum schafft? Ihr solltet eine Apple-ID haben. Die habt ihr in der Regel, wenn ihr auch nur ein einziges Apple-Gerät besitzt. Dann heißt es nur noch: Event schnell entdecken und anmelden. In den Veranstaltungsräumen des Apple Flagship Stores am Kudamm spielen übrigens nicht nur Musiker. Dort gibt es auch Workshops und Diskussionen mit Filmregisseuren und ihren Darstellern.

Wann? Mehrmals im Jahr, keine festen Termine
Wo? Apple Store Kudamm, Kurfürstendamm 26, 10719 Berlin
Wer? Bekannte Musiker, dir ihr sonst nie in so einem kleinen intimen Rahmen sehen würdet

Lunchkonzerte der Berliner Philharmoniker

Für diejenigen, denen die Vorschläge zuvor alle zu wild waren, kommt jetzt die gehobenere Variante! Die Lunchkonzerte der Berliner Philharmoniker sind das Highlight der Arbeitswoche für jeden klassischen Musikhörer. Im Foyer der Philharmonie können bis zu 1500 Gäste gratis Platz nehmen und ihre Mittagspause mal ganz entspannt verbringen. Und wer sich ausnahmsweise einmal nichts vom Lieferdienst bringen lassen möchten, kommt auch auf seine Kosten!

Philharmie Berlin
(Foto: Claudio Divizia_Shutterstock)

Da es sich um ein Lunchkonzert handelt, gibt es natürlich auch ein Cateringangebot – das allerdings kann man zu einem angemessenen Preis kaufen. Aber allein der Reiz des sonst strikt Verbotenen – bei einem klassischen Konzert zu essen – ist jeden Preis wert.

Wann? Immer dienstags ab 13 Uhr, Achtung: Sommerpause von Mitte Juni bis Anfang September
Wo? Foyer der Berliner Philharmonie, Herbert-von-Karajan-Str. 1, 10785 Berlin
Wer? Mitglieder der Berliner Philharmoniker und Stipendiaten der Orchester-Akademie, Instrumentalisten des Deutschen Symphonie-Orchesters und der Staatskapelle Berlin sowie Studierende der Berliner Musikhochschulen, die 40-50 Minuten Kammermusik liefern.