And the Oscar goes to…

Unterhaltung von Maria am 03.03.2014

Spannend war es wieder letzte Nacht, als im schönen L.A. zum 86ten Mal die Academy Awards verliehen wurden. Große Spekulationen, die im Vorfeld ihre Runde machten, konnten teilweise bestätigt werden. Es waren aber auch überraschende Gewinner dabei, die am Abend ihre Oscar entgegen nehmen konnten.

©oscar / WIKIPEDIA

Die Verleihung des wichtigsten amerikanischen Filmpreises findet seit 1929 statt und wird jährlich von der Academy of Motion Picture Arts and Sciences für den besten Film des Vorjahres vergeben. Wegen der 9 Stunden Zeitverschiebung, die wir von Deutschland nach L.A. haben, können wir uns die Live-Übertragung der Oscars leider nur mitten in der Nacht anschauen. Wer das verpasst hat, der kann sich in den Klatschblättern alle Informationen über die schönsten Kleider und die sentimentalsten Dankesreden holen. Besonders günstig geht das mit einem Der ZeitschriftenGutschein.
Die Gewinner
Der wohl wichtigste Preis, ist der Oscar für den besten Film. Den konnte dieses Jahr die Filmcrew von „12 Years a slave“ mit nach Hause nehmen. Bester Hauptdarsteller wurde nicht etwa Leonardo DiCaprio, wie viele gedacht hatten, sondern der smarte Matthew McConaughey, der den Oscar für seine Rolle im Aids-Drama „Dallas Buyers Club“ erhielt. Als beste Hauptdarstellerin wurde Cate Blanchett für ihre schauspielerischen Leistungen im Woody Allen Film „Blue Jasmine“ ausgezeichnet.

©gravity film / AMAZON.COM

Neben dem Film „12 Years a Slave“, der insgesamt 3 Oscars abstauben konnte, überzeugte wohl vor allen Dingen der Film „Gravity“. Er konnte ganze 7 Academy Awards für sich gewinnen und das besonders in den technischen Kategorien. Wer sich „Gravity“ jetzt schon Zuhause anschauen möchte, der sollte sich auf Amazon schnell eine DVD sichern.

Und auch wenn einige Schauspieler wieder einmal leer ausgegangen sind, so gilt doch auch bei der Oscar-Verleihung: Dabei sein ist alles! Solltest du nächstes Jahr dabei sein wollen, dann solltest du dir über airberlin einen günstigen Flug nach L.A. buchen und die großen Stars der Filmwelt live über den roten Teppich laufen sehen.

©Artikelbild: Stefan Emilius / PIXELIO