Das neue HTC HD7 Pro für 454,28 Euro

Unterhaltung von GutscheinPony am 03.04.2011

HTC bietet mit dem HD7 Pro ein Smartphone für Vielschreiber, Schiebt man das Display (3,6 Zoll) nach oben, zeigt sich eine nutzbare Hardwaretastatur. Als Betriebssystem, wie der Name des Handys schon vermuten lässt, gibt es Windows-Phone-7. Und zum sparen gibt es auch etwas: Im Internet findet man Gutscheine oder Angebote, mit denen sich beim Kauf eines HD7 Pro jede Menge Geld sparen lässt.

Wer auf der Suche nach einem Windows Phone mit Tastatur ist, sollte sich das HTC HD7 Pro näher ansehen. Und wer das HTC zum Schnäppchenpreis erstehen möchte, sollte unbedingt auf notebookbilliger nachsehen. Hier gibt es das Windows-Phone-7 Handy für unschlagbare 454,28 Euro ohne simlock.

Der Touchscreen vom HD7 misst satte 10,9 cm (4,3 Zoll) und zählt damit zu den größten Displays. Und mit einem Gewicht von 186g gehört das HTC HD7 pro auch zu den schwersten Handys auf dem Handymarkt. Deshalb empfiehlt es sich, das Handy vor dem Kauf einmal zu testen. Nicht jeder kann sich mit der 16mm Dicke des Smartphones anfreunden. Allerdings beruhen Dicke und Gewicht auf die Mechanik, zwischen Tastatur und Display. Dieser stellt sich beim Hochschieben im 30 Grad Winkel ein und erleichtert das Arbeiten am Gerät.

Die Oberseite des Handys wird von einer Scheibe aus Echtglas bedeckt. Rundherum zieht sich ein Rahmen aus glänzend lackierten Metall, der auch kratzfest ist. Auf der matten Rückseite des HTC‘s, befindet sich eine 5-Megapixel-Kamera mit Doppel-LED-Leuchte, sowie ein aufklappbarer Ständer, der das Arbeiten und das Betrachten von Videos auf dem Handy angenehmer macht.
Der darunterliegende Akkudeckel sieht aus wie geschliffenes Aluminium, aber die Maserung ist aufgedruckt. Der restliche Bereich der Rückseite besteht aus Kunststoff, der mit Soft-Touch-Lack versehen ist. Die Tastatur bietet 5 Tastenreihen, was auch Zahlen integriert und überzeugt voll.

Die Ausstattung beim 7 Pro sind auf höchstem Niveau. Das 3,6 Zoll große LCD löst in üblichen 800×480 Pixel auf und der Touchscreen reagiert flüssig auf 2-Finger-Steuerung. Im Handy integriert ist ein 1 GHz-Snapdragon-Prozessor, dem ca. 500 MB RAM zur Verfügung stehen. Der Speicher beträgt 8 GByte, ist aber leider nicht erweiterbar. Für die Kommunikation stehen die üblichen Wege zur Verfügung: Quad-Band-GSM mit HSPA, WLAN und Bluetooth.

Der HTC-Hub ähnelt ein wenig dem Sence-Interface von HTC’s Android-Smartphones. Beim Öffnen kommt eine Wetteranimation zum Vorschein, sowie Verknüpfungen und Empfehlung zu einem Taschenrechner, einem Equalizer, und so weiter.
Ansonsten sind die typischen Windows-Anwendungen vorinstalliert, wie E-Mail-Client, Bing-maps, Microsoft Office, Internet Explorer und die Gaming Umgebung Xbox Live.

Bei der Bedienung funktioniert alles schnell. Die On-Screen-Tastatur überzeugt auch. Nach einer kurzen Eingewöhnungsphase tippt es sich flott und fehlerfrei, was auch an der Texteingabehilfe liegt. Diese funktioniert auch bei der Hardware-Tastatur wunderbar.

Alles in allem ein schickes Handy, mit dem viele tolle Funktionen möglich sind. Wer das Handy noch günstiger haben will, sollte unbedingt auf GutscheinPony nach Gutscheinen für das HTC suchen.