Die Höhle der Löwen. Wir stellen euch die 7 besten Produkte vor

Unterhaltung von Fabian am 09.11.2016

Die Unterhaltungsshow „Die Höhle der Löwen“ läuft bereits seit gut zwei Jahren auf VOX und wird immer erfolgreicher. Das Konzept der Sendung erinnert ein wenig an Casting Shows wie das Supertalent. In diesem Fall werden aber nicht Dieter Bohlen und irgendwelche B-Promis von Möchtegernstars und ihren größtenteils unterirdischen Gesangs- und Perfomanceeinlagen gequält. In „Die Höhle der Löwen“ versuchen Firmengründer und Erfinder vor laufender Kamera eine Jury aus potentiellen Investoren von ihren mal mehr oder weniger skurrilen Produkten zu überzeugen.

Immer wieder dienstags auf VOX bieten erfolgreiche Geschäftsleute und Manager wie Jochen Schweitzer, Frank Thelen, Lencke Steiner und Ralf Dümmel ihre finanzielle Unterstützung im Austausch für Geschäftsanteile an neuen Produkten an. Sie werden in der Show als Löwen bezeichnet, und je nach Interesse, Geschäftssinn und auch Risikobereitschaft entscheiden sie sich für oder gegen einen Kandidaten und dessen Produkt. Daher auch der Name: Die Höhle der Löwen. Vor einer Woche lief das Finale der mittlerweile bereits dritten Staffel, und weil es so gut läuft, ist auch schon eine vierte in Planung. Die Zuschauerzahlen steigen stetig und lagen zuletzt bei rund drei Millionen pro Sendung.

Quelle: vox.de
Quelle: vox.de

Angeboten wird alles, was man sich vorstellen kann, und oft auch nicht. Vom BWL-Nerd, der sein Online Marketing Start-Up an den Mann bringen will, über das passionierte Schneiderpärchen, das Geld für die Produktion ihrer äußerst robusten Damenstrümpfe braucht, bis hin zum Hobbyskateboarder, der die herkömmliche Skateboardherstellung revolutionieren möchte, reicht die Spannweiter der potentiellen Kandidaten. Alles schön und gut, aber welche dieser Produkte und Ideen haben wirklich Zukunft? Wir haben für euch die unserer Meinung sieben spannendsten und lohnendsten Innovationen herausgesucht.

Die 7 besten Ideen aus „Die Höhle der Löwen“:

  1. Das SunnyBAG Leaf Outdoor-Solarladegerät

Was brauchen wir alle heutzutage am dringendsten? Wovon kann man nie genug haben und es ist doch ständig zu wenig davon da? Richtig – Akku! In Zeiten von Smartphone, MP3-Player und Kindle geht uns ständig der Strom aus. Diesem Problem haben sich zwei junge Männer angenommen, die selbst aussehen, als seien sie gerade einer H&M-Werbung entsprungen. Entsprechend überzeugend preisen sie ihr Produkt an: Das SunnyBAG Leaf Outdoor-Solarladegerät. Das Prinzip ist denkbar einfach. Flexible Solarzellen werden auf Taschen und Rucksäcken angebracht und während man auf dem Weg zur Arbeit oder sonst wo hin ist, lädt sich ein portabler Akku über die Solarzellen ständig auf. Und da das Sonnenlicht unendlich ist, wird euch niemals wieder der Saft ausgehen beim Telefonieren, Zocken und Lesen. Das Taschensolarladegerät ist sicherlich eines der besten und sinnvollsten Produkte aus „Die Höhle der Löwen“.

  1. SugarShape BH

Wir bleiben beim Thema gut ausgerüstet. Die meisten Männer haben ja durchweg positive Assoziationen mit der weiblichen Brust. Für viele Frauen hingegen ist die optimale Bekleidung derselben eine Geschichte voller Missverständnisse. Die Suche nach dem richtigen BH entwickelt sich oftmals zum Albtraum. Die Gründerinnen von SugarShape haben deshalb die sogenannte VIB-Box (Very Important Boob Box!) erfunden. Jede potentielle Käuferin erhält hier eine persönliche Beratung von BH-Expertinnen, die dabei behilflich sind, den perfekt sitzenden, nach individuellen Vorlieben ausgewählten BH zu finden. Versand, Retoure und Umtausch sind gratis. Frau zahlt nur, was ihr wirklich gefällt.

Bild-3_höhle-der-löwen

  1. Bataillon Belette Strumpfhose

Ein absoluter Knaller aus „Die Höhle der Löwen“ sind die Strumpfhosen dieses kleinen Labels, das mit einer Menge Herzblut von einem jungen Designerpärchen ins Leben gerufen wurde. Strumpfhosen, mag man denken, da gibt es doch Hersteller wie Sand am Meer. Stimmt, und trotzdem hat zumindest der weibliche Teil der Welt auf Bataillon Belette gewartet. Die beiden Designer haben sich einem der häufigsten Probleme von Frauen überhaupt angenommen. Die Strumpfhose (a.k.a. die Laufmasche, a.k.a. die verdammten Dinger sind in der Regel nach zweimal tragen kaputt) ist ein klassisches Krisengebiet des weiblichen Körpers, beziehungsweise der ihn bedeckenden Kleidung. Die Strumpfhosen von Bataillon Belette hingegen sind unglaublich reißfest, äußerst robust und langlebig. Die Dinger sind wirklich unkaputtbar und auch die Passform überzeugt, es zeichnet sich nichts, ab und für knapp 20 Euro gibt es wirklich nichts zu beanstanden.

  1. „Malzit“ Brotaufstrich

„Malziger Genuss aus dem Sagen-Harz“ klingt jetzt ehrlich gesagt im ersten Moment nicht so richtig geil. Doch dahinter verbirgt sich tatsächlich die pfiffige Idee einer 56jährigen Unternehmerin aus Sachsen-Anhalt. Malzit ist ein Brotaufstrich auf der Grundlage von Gerstenmalz. Die Geschmacksrichtungen reichen von würzig bis fruchtig und anscheinend kommt Malzit bei den Kunden sehr gut an. Große Ketten wie REWE und Karstadt zeigen Interesse an einer Vermarktung. Also beim nächsten Einkauf mal die Augen offenhalten und einen Biss riskieren.

  1. Pannenfächer Warnhinweisschild

Nachdem jetzt die Damen mit derart praktischen Dingen bedacht wurden, kommen wir zu den Herren der Schöpfung. Was ist dem Mann sein liebster Schatz? Genau, das Auto. Und zur optimalen Ausrüstung eines Autos gehört natürlich ein Warndreieck. Wer kennt das nicht? Autobahnfahrt und rechts auf dem Randstreifen taucht das Warndreieck auf, kurz danach der qualmende Untersatz einer Urlauberfamilie. Doch wie oft fragt man sich, soll ich jetzt halten oder ist bereits Hilfe alarmiert? Brauchen die Insassen eventuell akute Hilfe? Das Pannenfächer Warnhinweisschild schafft Abhilfe. Es besitzt nämlich fünf verschiedene Schilder, auf denen der Zustand des Unfalls angezeigt wird. So zum Beispiel, ob noch Hilfe benötigt wird, oder nicht. Tolle Sache!

Bild-4-höhle-der-löwen

  1. Penta Sense Pastillen

Bleiben wir beim Thema Gesundheit! Eine wirklich kluge Innovation präsentierten zwei weitere Erfinder in „Die Höhle der Löwen“. Angeregt durch die eigenen Kinder, haben sie eine Lutschpastille entwickelt, die zuckerfrei ist und gegen Karies vorbeugt. So können Kinder in den Geschmacksrichtungen Pfefferminze, Himbeere und Zitrone Süßigkeiten naschen, die ihnen nicht schade. Wenn das nichts ist!

  1. Kape Skateboards

Dabei handelt es sich zugegebenermaßen nicht direkt um ein Massen- und Alltagsprodukt, aber weil der Gründer von Kape Skateboards und Frank Thelen sich gleichermaßen für diese Idee begeistern, und dieses Projekt mehr für Idealismus als reinen Gewinn steht, soll es trotzdem in unserer Liste auftauchen. Ein 22jähriger leidenschaftlicher Skater hat aus eigenem Interesse und voller Überzeugung für seine Obsession eine neue Herstellungstechnik für Skateboards entwickelt. Frank Thelen, der in seiner Jugend ebenfalls begeisterter Skater war, ist sofort Feuer und Flamme für die Idee. Damit sticht er sogar Jochen Schweitzer aus, der dem Kape-Erfinder zwar rein wirtschaftlich das bessere Angebot unterbreitet, aber damit nicht gegen den Idealismus von Frank Thelen ankommt, der schließlich den Zuschlag bekommt.

Wie man sieht, ist „Die Höhle der Löwen“ nicht nur eine äußerst unterhaltsame TV-Show, sondern es gibt tatsächlich viele gute und innovative Ideen und Produkte zu bestaunen. Und einige davon sind sicherlich auch für euch interessant. Man darf gespannt sein, was sich die Macher für die vierte Staffel, die nächste Jahr anlaufen soll, ausgedacht haben.