Mobile World Congress: Die spannendsten Neuheiten

Unterhaltung von Claudi am 02.03.2015

Heute startet in Barcelona der World Mobile Congress, bei dem rund 19.000 Aussteller die Neuheiten der mobilen Technik vorstellen. Dabei liegt der Fokus nicht nur auf Smartphones – Auch die Wearables sind in aller Munde. Das ist, wie der name so schön sagt, alles, das man tragen kann. Also zum Beispiel die heißbegehrten Smartwatches, die aktuell in aller Munde sind. Genug geschwafelt, hier sind die spannendsten Neuerscheinungen:
Samsung Galaxy S6 und Samsung Galaxy S6 edge

samsung_galaxy_s6
© Samsung

Samsung präsentierte die beiden neuen Galaxy-Modelle, bei denen sich nicht nur das Design geändert hat. Mit dem Galaxy S6 wurden die ersten großen Überarbeitungen seit Jahren durchgeführt. Das Plastik-Gehäuse wurde durch eine Rückseite aus Gorilla-Glas ersetzt und mit einem Rahmen aus Metall kombiniert. Damit verabschiedet sich Samsung von dem austauschbaren Akku und der externen SD-Speicherkarte. Dafür sind die neuen Modelle mit einer Fast-Charge-Tehcnik ausgestattet und unterstützen das kabellose Aufladen. Angeblich soll die gleiche Batterieleistung wie von einer vierstündigen Akku-Ladezeit nun in zehn Minuten von Statten gehen. Die Displaygröße bleibt gleich, wartet aber mit 2.650 x 1.440 Pixeln noch ein wenig mehr auf, wenn es um die Auflösung geht. In der Vorderseite ist eine Fünf-Megapixel-Kamera verbaut, die durch die neue HDR-Technik auch bei schlechten Lichtverhältnissen gute Bilder ermöglichen soll. Die Rückseite trumpft mit einer 16-Megapixel-Kamera und einem Bildstabilisator der Note 4. Angetrieben wird das Ganze von einem Achtkern-Prozessor mit 2,1 Gigahertz. Neben LTE wird auch NFC unterstützt. Es darf also per Funktechnik gezahlt werden. Mit dem Samsung Galaxy S6 edge erscheint außerdem das erste Smartphone, das auf beiden Seiten einen abgebogenen Bildschirm hat. Dieser fungiert als Informationsquelle, wenn der Hauptbildschirm ausgeschaltet ist. So leuchten beispielsweise beim Eingehen einer Nachricht verschiedene Farben, die den jeweiligen Kontakten zugewiesen wurden, auf. Erhältlich sind die beiden Modelle zwar erst ab dem 10. April, bei Amazon könnt ihr das Acer H5380BD 3D DLP-Projektor sowie das Acer H5380BD 3D DLP-Projektor aber bereits vorbestellen.
Huawei Smartwatch und TalkBand B2/ N1

Huawei Smartwatch
© Huawei

Huawei ist einer der Hersteller, der sich mehr auf Wearables als auf Smartphones konzentriert. Ähnlich wie Apple wird auch hier viel Wert auf hochwertiges Design gelegt. Das 1,4 Zoll große AMOLED-Display mit 400 x 400 Pixeln zeigt uns neben der Uhrzeit diverse Fitnessfunktionen, wie zum Beispiel einen Herzschlagsensor, an. Der Qualcom Prozessor mit 1,2 GHz sorgt mit 4GB Speicher für die entsprechende Leistung.

Mit dem Fitness-Armband TalkBand B2 folgt noch mehr Innovation. Der Vorgänger zeigte uns ja bereits, dass er kein herkömmlicher Fitness-Tracker ist, sondern kann auch als Headset verwendet werden kann. Nun wurde etwas an der Bewegungserkennung gearbeitet und ein Touchdisplay hinzugefügt. Außerdem erscheint das TalkBand N1, dessen Sportkopfhörer auch als Headset fungieren und uns mit dem Sound aus dem integrierten MP3-Player beschallen.