1. Home
  2. Magazin
  3. Zuhause
  4. So erkennst du reife Wassermelonen

So erkennst du reife Wassermelonen

 10. Juli 2018
Katrin in Zuhause
Wie erkennt man eigentlich reife Wassermelonen? Der Kauf einer ganzen Melone hat schon etwas von Glücksspiel. Zumindest dann, wenn du unsere Tipps für den Wassermelonen-Kauf noch nicht kennst. Doch genau das wollen wir hier ändern. Ein paar kleine Insider Infos bescheren dir künftig die perfekte Wassermelone.

© Shutterstock

Der gelbe Punkt

Der sogenannte Feldpunkt ist jene Stelle, mit der die Wassermelone auf dem Feld auflag. Finger weg von weißen Punkten. So richtig reif und lecker sind Wassermelonen mit einem gelben oder leicht orange angehauchten Punkt.

Die braunen Risse

© produceguide.wordpress.com

Ich dachte lange, dass diese trockenen braunen Risse nichts Gutes bedeuten können. Großer Fehler! Die braunen Punkte kommen daher, dass fleißige Bienchen die Pflanze eifrig bestäubt haben. Je mehr braune Stellen, umso süßer die Wassermelone.

Größe und Form der Wassermelone

Geht es um die Größe, kannst du dich an der goldenen Mitte orientieren. In jedem Fall sollte sich die Wassermelone besonders schwer für ihre Größe anfühlen. Auch die Form sagt einiges über den Geschmack der Melone aus. Längliche und ovale Wassermelonen sind eher wässrig, während die kugelrunden herrlich süß schmecken.

via GIPHY

Der Stiel der Wassermelone

Zu guter Letzt kannst du noch ein Auge auf den Stiel werfen, falls dieser noch an der Melone haftet. Ein vertrockneter Stiel zeigt dir, dass Wassermelonen wirklich reif sind, während du um jene Exemplare mit einem grünen Stiel eher einen großen Bogen machen solltest.

Rezepte mit Wassermelone

Jetzt wo du reife Wassermelonen in deinem Obstkorb hast, heißt es genießen. Ob pur, als Wassermelonen Steak, im Wassermelonen Feta Salat oder im leckeren Watermelon Man Cocktail mit nur drei Zutaten – wir wünschen guten Appetit!