Freizeit und Sport: Berlin aktiv und günstig erleben


In den Berlin Tipps für Freizeit und Sport zeigt sich die Hauptstadt von einer ihrer interessantesten Seiten. Für Aktive, Familien und eigentlich beinah für jeden Freizeitwunsch bietet die Weltmetropole entsprechende Angebote. Angefangen von Naherholungsgebieten wie dem Wannsee oder dem Strandbad Müggelsee über den dicht bewachsenen Grunewald bis hin zur belebten Innenstadt: Überall kann man Berlin aktiv mit Freizeit- und Sportaktivitäten erkunden.

Etwa 2.000 Sportvereine sowie weitere tausend Institutionen im Freizeit- und Kulturbereich zählt die Stadt Berlin. Dabei den Überblick zu behalten, fällt nicht immer leicht. Insider-Tipps, um in den Genuss von besonderen Vergünstigungen im Bereich Freizeit und Sport zu kommen, helfen an dieser Stelle weiter. Was sind die besten Freizeit Highlights in Berlin? Wo bietet die Hauptstadt das größte Sparpotential für Familien? Und wie genießt man Berlin am besten sportlich aktiv?

1. Freizeit Tipps für Berlin

Die schönsten Ecken Berlins werden häufig mit Landschaften wie dem Wannsee oder auch den zahlreichen Parkanlagen der Stadt gleichgesetzt. Hier kann man seine Freizeit in Berlin in vollen Zügen genießen und sich ohne besondere finanzielle Aufwendungen Zeit für Sport oder eine entspannte Auszeit im Grünen nehmen. Eintritt frei heißt es auch für die öffentlichen Sportanlagen der Stadt. Viele Freizeiteinrichtungen in Berlin setzen zur Begeisterung der Hauptstädter und ihrer Gästen auch auf besondere Rabatte und Aktionen. Ermäßigungen erwarten Interessierte dabei u.a. bei:

  • Sportangeboten
  • Vereinen (z.B. auch Musikschulen)
  • Ausflugszielen wie dem Berliner Zoo
  • Kino
  • Berlin Touren (z.B. Schiffsrundfahrten)
  • uvm.

Freizeit Einrichtungen in Berlin – Rabatte & Aktionen

Für Langeweile ist in Berlin kaum Platz. Je nach Geschmack kann man die Hauptstadt zum eigenen “Spielplatz” für Entdeckungen machen. Egal ob kostenfrei mit Familien und Freunden in schönen Parks verweilen oder sich auf öffentlichen Sportanlagen auspowern: Diese beiden Aktivitäten sind nur zwei Beispiele, wo Berlin ein Maximum an Freizeitspaß ohne zusätzliche Kosten bieten.

Eine Besonderheit ist beispielsweise auch das berlinScheckheft. Hier erhält man zum Vorzugspreis (7,50 Euro, Stand: 04-2012) ein Gutschein-Heft mit zahlreichen Vergünstigungen für das Berliner Freizeitvergnügen. Neben Sportveranstaltungen und Ausflügen bietet das berlinScheckheft auch Rabatt für Theater, Kinos, Restaurants und Bars sowie viele Einrichtungen mehr.

Weiterführende Informationen: http://www.berlinscheckheft.de/2012/

Besondere Vergünstigungen gewährt auch die S-Bahn Berlin GmbH ihren Kunden. Dieser Rabatt-Tipp ist demzufolge speziell für Berliner, die im Abo regelmäßig den Berliner Personennahverkehr nutzen interessant. Beliebt ist dabei insbesondere der S-Bahn-Kinotag, an dem Kunden der Berliner S-Bahn für Vorstellungen in den Yorck-Kinos in Berlin Rabatt erhalten. Die Vorteile im Überblick:

  • 12 Kinos & 2 Freiluftkinos in Berlin
  • 2 zusätzliche Kinotage: DIE und MI
  • Ermäßigung: Kinokarte für den S-Bahn Abo-Kunden und eine Begleitperson für nur 5,50 Euro
  • Voraussetzung: Vorlage des gültigen Abo-Wertabschnitts im jeweiligen Yorck Kino
  • Teilnehmende Kinos: Babylon, Capitol Dahlem, Cinema Paris, Delphi Filmpalast, Filmtheater am Friedrichshain, Freiluftkino Museen Dahlem, International, Kant Kino, Neues Off, Odeon, Passage, Rollberg, Sommerkino Kulturforum Potsdamer Platz, Yorck
  • Hinweis: Einlösbar für das reguläre Kinoprogramm (keine 3D Filme und Sonderveranstaltungen), Zuschläge für Filme mit Überlänge werden unabhängig von der Ermäßigung erhoben

Ein weiterer Rabatt-Partner der S-Bahn Berlin GmbH ist die Wassersport und Service GmbH Berlin (BWSG). Hier erwartet Abonnenten eine 2 für 1 Ticket Ermäßigung für die City-Spreefahrt. Auch die Ballonfahrt mit Sun Ballooning wird für S-Bahn-Abonnenten günstiger Angeboten. Über diese und weitere vergünstigte Freizeitangebote informiert die S-Bahn unter http://www.s-bahn-berlin.de/aboundtickets/vorteile_rabatte/index.htm

Freizeit Angebote mit dem BerlinPass

Im Freizeitbereich bietet der BerlinPass für sozial benachteilige Berliner, die sonst beispielsweise aufgrund geringem Verdienst bestimmte Angebote nicht wahrnehmen können, eine finanzielle Entlastung. Die nachfolgende Übersicht zur Beantragung bietet weitere Hinweise zum BerlinPass, mit dem neben Freizeit und Sport auch Vergünstigungen im Kulturbereich sowie Ermäßigungen für den Öffentlichen Personennahverkehr in Berlin gewährt werden.

Wichtige Informationen zum BerlinPass

  • Antragstellung: Bürgerämter der Bezirksämter der Stadt Berlin
  • Antragsberechtigte: Personen mit Hauptwohnsitz in Berlin und Leistungsansprüchen wie Arbeitslosengeld II , Sozialgeld, Sozialhilfe, Grundsicherung oder Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz sowie Mitglieder der Bedarfsgemeinschaft von Leistungsempfängern
  • Dokumente zur Beantragung: Leistungsnachweis (Bescheid von Jobcenter bzw. Sozialamt), Passfoto, Personalausweis bzw. Pass
  • Vergünstigungen: Öffentlicher Nahverkehr, Bildung, Kultur, Freizeit und Sport.

Freizeit Vergünstigungen im Überblick

  • Berliner Bäderbetriebe: ermäßigter Eintritt
  • Kunsteisbahnen: freier Eintritt
  • Tierpark Friedrichsfelde: ermäßigter Eintritt
  • Zoo Berlin und Aquarium: ermäßigter Eintritt
  • Botanischer Garten/ Botanisches Museum: ermäßigter Eintritt
  • Sportvereine und Sportförderung: freier Eintritt bzw. Ermäßigungen bei Beiträgen, Teilnahme am „Kids in die Sportclubs“ Förderprogramm der Sportjugend

2. Vergünstigungen für Familien

Familienkarten für beliebte Freizeiteinrichtungen

Berlin als Mekka für Familien wartet mit unglaublicher Vielfalt auf. Angefangen von zahlreichen Familienangeboten in Freizeit- und Sporteinrichtungen bis hin zu speziellen Treffs für Eltern und ihre Kinder bietet die Metropole jede Menge Raum für Aktives. Die besten Spar- und Insider-Tipps gibt es dabei häufig im direkten Austausch zwischen Müttern und Vätern, wobei die folgenden Adressen mit Sicherheit entsprechende Kontaktmöglichkeiten bieten.

Die Top 5 Eltern-Kind-Cafés in Berlin

  • AMITOLA, Krossener Str. 35 in 10245 Berlin-Friedrichshain: Neben Kaffee- und Speisenangebot laden Second Hand Designer-Artikel zum Stöbern ein. Für Kinder gibt es einen schönen Spielbereich.
  • CAFE A-NGELS, Motzstr. 52 in 10777 Berlin-Schöneberg: Das Café mit großem Spielplatz direkt gegenüber ist perfekt zum Verweilen in entspannter Atmosphäre. Bei der Recherche nach Sparangeboten kann man hier kostenlos auf das Internet zugreifen.
  • CAFE KREUZZWERG, Hornstr. 23 in 10963 Berlin-Kreuzberg: Dieses Eltern-Kind-Café ist für sein attraktives Veranstaltungsangebot bekannt. Für kleine Gäste gibt es einen großen Spielbereich und für die Erwachsenen eine schöne Terrasse.
  • CAFE MIRABELLE, Schulzestr. 21 in 13187 Berlin-Pankow: In diesem Café ist die kindgerechte Ausstattung besonders gut und auch Speisen und Getränke bieten den Kleinen viele Highlights.
  • DAS SPIELZIMMER, Schliemannstr. 37 in 10437 Berlin-Prenzlauer Berg: Hier entdecken Groß und Klein die Leidenschaft zum Spielen. Außerdem heißt es mit Kuchen, Waffeln oder Eis ausgiebig zu schlemmen.

Familienkarten für beliebte Freizeiteinrichtungen

Familienkarten sind eine der bekanntesten Möglichkeiten, bei Ausflügen zu sparen. Zwei Erwachsene und eine je nach Angebot variierende Kinderanzahl können dabei zu einem günstigen Pauschalpreis Tickets erwerben. Ein besonders gutes Beispiel ist der Berliner Zoo mit Aquarium. Für das Kombi-Ticket für Zoo und Aquarium rentieren sich das kleine Familienticket (1 Erwachsener und seine Kinder bis 15 J.) und auch das große Familienticket (2 Erwachsene und ihre Kinder bis 15 J.) bereits ab dem 2. Kind.

Beliebt bei Familien ist auch der Besuch im Schwimmbad. Die Einrichtungen der Berliner Bäder-Betriebe bieten dabei ebenfalls eine Familienkarte an. Außerdem sind einige Bäder im Stadtgebiet mit einem speziellen Kursangebot für Baby- und Kinderschwimmen besonders beliebt. Durch ein sehr familienfreundliches Angebot, inklusive Spiel- und Spaßbad-Bereich, zeichnen sich die folgenden Bäder in Berlin aus:

  • Bad am Spreewaldplatz
  • Stadtbad Schöneberg – Hans Rosenthal
  • Stadtbad Lankwitz
  • Paracelsus-Bad

Unter den Berlin Ausflugszielen für Familien haben sich auch die Loxx Miniatur Welten zu einer festen Größe entwickelt. Die Familienkarte berechtigt hier bis zu zwei Erwachsene und bis zu drei Kinder unter 15 J. zum Eintritt. Zusätzlich haben Geburtstagskinder und Kinder mit einer Körpergröße bis maximal einem Meter freien Eintritt.

Mit einem familienfreundlichen Freizeit- und Bildungsprogramm punktet auch die Wilhelm-Foerster-Sternwarte e.V. mit Planetarium am Insulaner. Mitglieder des Vereins haben freien Eintritt, für alle anderen lohnt sich eine Familienkarte für den Besuch der Sternenshow und anderer speziell auf junge Wissenschaftler ausgerichtete Vorführungen.

3. Sport und Spiel: Aktiv in Berlin

Der Sport hat in Berlin eine langjährige Tradition, zu der beispielsweise auch Olympia-Wettkämpfe gehören. Heute wird das Berliner Vereinsleben von zahlreichen Sportvereinen und fördernden Institutionen bereichert. Zahlreiche Projekte finden auch die unmittelbare Unterstützung der Stadt Berlin.

In den Parks und Grünanlagen der Stadt treffen sich viele sportlich Aktive zum Joggen, Walken oder auch Skaten. Speziell für das Skaten organisiert Skate-Berlin entsprechende Treffs, an denen zu bestimmten Terminen gemeinsam mit anderen durch Berlin gefahren werden kann. Dabei kommen vor allem geübte Skater auf ihre Kosten und können sich auf der Seite http://skate-berlin.de/ über Termine und Treffpunkte informieren.

Für alle, die online weiter auf Sport-Spartipp Suche gehen möchten, bieten sich diese Gutscheine für Sport und Fitness Shops an: https://www.gutscheinpony.de/kategorien/sport-und-freizeit

Wer lieber eine ruhigere Kugel schiebt, für den bietet sich das Afterwork Bowling bei Kudamm Bowling an. An den Tagen Mittwoch und Donnerstag (16 bis 20 Uhr) kann man mit vorheriger Reservierung gemeinsam mit mindestens 8 Personen zwei volle Stunden lang Bowling spielen, wobei im Angebotspreis (9,90 Euro pro Person, Stand 04-2012) auch die Schuhmiete inbegriffen ist und zusätzlich ein Empfangsgetränk sowie das Special Buy One – Get Two auf Speisen und Getränke gewährt wird.

Ein Insider-Tipp für Sport in Berlin ist auch der Besuch einer der verschiedenen Kletterparcours inmitten der Hauptstadt. Hier erwartet Besucher ein abenteuerliches Freizeitprogramm, für das man gern etwas vom Freizeitbudget ausgibt. Zu den empfehlenswerten Kletterwäldern und -parcours in und um Berlin gehören (Auswahl):

  • der Kletterwald Wuhlheide mit sechs Parcours auf einem Hektar Wald
  • der Waldhochseilgarten Jungfernheide mit zwei Parcours speziell für Kinder und fünf Parcours für Erwachsene
  • der Hochseilgarten Mount Mitte mit sechs Parcours direkt im Berliner Bezirk Mitte
  • der Hochseilgarten in der Rummelsburger Bucht mit Riesenseilrutsche (Flying Fox)
  • Magic Mountain für Hallenklettern und Kurse im Berliner Bezirk Wedding

Bäder und Thermen

Im Stadtgebiet von Berlin gibt es insgesamt mehr als 60 Bäder, darunter Hallenbäder, Freibäder und Freizeitbäder. Dabei laden die Berliner Bäder-Betriebe mit den dazugehörigen Freizeiteinrichtungen nicht nur zum Schwimmen, sondern auch zu vielfältigen weiteren Angeboten im und am Wasser ein. Sauna und ein abwechslungsreiches Kursangebot sind dabei fester Bestandteil. Je nach gewünschter Aktivität bieten sich Möglichkeiten für Sport- und Spaßbaden oder beispielsweise auch Feiern und Veranstaltungen in schöner Kulisse wie beispielsweise am Wannsee. Vergünstigungen für die Berliner Bäder erhält man beispielsweise über die Angebote der Jugendkulturservice GmbH, den Berliner Familienpass und den Super-Ferien-Pass. Darüber hinaus gelten bei Vorlage des entsprechenden Nachweises die gängigen Ermäßigungen für Kinder (bis 15 J.), Schüler (bis 21 J.), Auszubildende (bis 27 J.), Wehr- oder Zivildienstleistende sowie für Empfänger von Arbeitslosengeld II, Sozialgeld oder Grundsicherung. Für Kinder unter zwei Jahren ist der Eintritt frei. Es können auch vergünstigte Eintrittsberechtigungen für Früh- oder Spätbaden sowie entsprechende Sammelkarten (z.B. 10er-Karte mit Sparvorteil von 4 Euro, 25er-Karte mit Sparvorteil von 12 Euro) erworben werden.

Vereine, Sport- und Fitnesszentren

An Sportvereinen mangelt es in der Hauptstadt nicht. Allein 2.000 Vereine sind im Landessportbund organisiert, die zugleich auch zu den größten gemeinnützigen Organisationen Berlins gehört. Der Landessportbund (LBS) trägt dabei auch wesentlich zur Förderung der unterschiedlichen Freizeit- und Leistungssportangebote sowie zur gezielten Jugendarbeit bei. Dass Berlin in verschiedenen Sportarten einige der Top Teams vereint, zeugt ebenfalls von der hohen Qualität des Sports in der Hauptstadt.

Von der Berliner Senatsverwaltung für Inneres und Sport gefördert, können öffentliche Sportanlagen entgeltfrei genutzt werden. Außerdem gewähren die verschiedenen Sportzentren in Berlin bestimmten Besuchergruppen (z.B. Schülern und Studenten) einen entsprechenden Nachlass. Für die Suche nach spezifischen Sportangeboten in Berlin bietet die folgende Seite einen idealen Ausgangspunkt:
http://www.berliner-sportangebote.de/

Wer sich im Fitnesscenter auspowern möchte, sollte im Vorfeld gezielt nach einem Probetraining Ausschau halten. So kann man das jeweilige Studio genauer kennen lernen, bevor man sich vertraglich fest an ein bestimmtes Fitnesscenter bindet. Für kurzzeitige Berlin-Besucher bieten Tagespässe die Möglichkeit, das Training andernorts entsprechend weiterzuführen.