Kultur und Veranstaltungen: Berlin Highlights zum Vorteilspreis


Berlin ist eine Hochburg für Veranstaltungen und begeistert mit vielfältigen Kultur-Highlights. Dem Charakter einer Tag und Nacht lebendigen Metropole macht Berlin dabei alle Ehre und bietet sowohl Berliner Bürgern als auch den zahlreichen Gästen der Stadt Berlin eine Fülle von Freizeitmöglichkeiten, die Kultur in den Mittelpunkt stellen. Von ausgedehnten Sightseeing Touren über den Theater-und Konzertbesuch bis hin zur Teilnahme an einzigartigen Shows und Events: Nichts scheint im Berliner Kulturleben unmöglich zu sein. In der Weltstadt sind dabei auch renommierte Festivals wie die Berlinale zu Hause und das Angebot der Museen, Theater, Opern und anderer Bühnen und Sehenswürdigkeiten hält 365 Tage im Jahr attraktive Möglichkeiten, gekrönt von zahlreichen Sonderaktionen, bereit.

Spar-Tipps kann man an dieser Stelle sicher immer gut gebrauchen, denn um ein Maximum an Kultur-Highlights zu erleben bedarf es eben auch dem nötigen Kleingeld. An welcher Stelle Berlin in diesem Bereich mit Vergünstigungen lockt, stellt das Gutschein Magazin in seiner Übersicht vor.

1. Kulturelle Vergünstigungen mit dem BerlinPass

Der BerlinPass ist ein Angebot für Berliner Bürger, denen aufgrund ihrer finanziellen Situation besondere Vergünstigungen eingeräumt werden. Voraussetzung dafür ist die Beantragung des BerlinPasses gemäß der unten aufgeführten Kriterien. Berechtigte haben dann die Möglichkeit, die Vorzüge der Kulturstadt Berlin für sich zu entdecken. Neben kulturellen Vergünstigungen umfasst der BerlinPass auch Ermäßigungen für den Öffentlichen Nahverkehr sowie für den Freizeit-, Sport- und Bildungssektor.

Der BerlinPass im Überblick:

  • Die Antragstellung für den BerlinPass erfolgt in den Bürgerämtern.
  • Antragsberechtigte sind: Personen mit Hauptwohnsitz in Berlin, die Leistungen wie Arbeitslosengeld II , Sozialgeld, Sozialhilfe, Grundsicherung oder Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz empfangen. Auch Mitglieder der Bedarfsgemeinschaft von Leistungsempfängern sind antragsberechtigt.
  • Vorzulegende Dokumente: Leistungsnachweis in Form eines Bescheids von Jobcenter bzw. Sozialamt, Passfoto, Personalausweis bzw. Pass
  • Vergünstigungen: Öffentlicher Nahverkehr, Bildung, Kultur, Freizeit und Sport.

Kultur-Tipps für BerlinPass Inhaber

Bereits seit einigen Jahren gehört das 3-Euro-Kulturticket zu den Leistungen, die BerlinPass Berechtigte in Anspruch nehmen können. In Übereinstimmung mit dem Kultursenat der Stadt Berlin räumen zahlreiche Berliner Bühnen Leistungsempfängern (Arbeitslosengeld II, Sozialhilfe, Grundsicherungsrente, etc.) diese besondere Vergünstigung ein. Das 3-Euro-Kulturticket ist grundsätzlich in einem kurzen Zeitfenster vor Vorstellungsbeginn an der Abendkasse erhältlich sofern noch freie Plätze verfügbar sind. Je nach Kultureinrichtung sind die genauen Konditionen für die Vergabe der 3-Euro-Kulturtickets unterschiedlich und sollten vorab bei der jeweiligen Berliner Bühne oder dem Konzerthaus erfragt werden.

Das 3-Euro Kulturticket ist u.a. für folgende Kultureinrichtungen, Theater und Konzerthäuser erhältlich:

  • Berliner Ensemble: Abendkasse und Vorverkauf (SO-MI)
  • Berliner Philharmoniker: Abendkasse für den Kammermusiksaal
  • Deutsche Oper: Abendkasse, 30 Minuten vor Vorstellungsbeginn, außer Premieren
  • Deutsches Theater: Abendkasse und Vorverkauf, außer Premieren
  • Friedrichstadt-Palast: Nach Verfügbarkeit im Vorverkauf, außer Premieren, Weihnachten und Sonderveranstaltungen
  • Komische Oper: Abendkasse, 15 Minuten vor Vorstellungsbeginn
  • Gorki Theater: Abendkasse
  • Schaubühne am Lehniner Platz: Abendkasse (SO-DO), 20 Minuten vor Vorstellungsbeginn
  • Staatsoper und -ballett: Abendkasse (MO/DIE), 30 Minuten vor Vorstellungsbeginn, außer Premieren
  • Konzerthaus: Ausgewählte Veranstaltungen, Abendkasse

Auch die Berliner Museen bieten BerlinPass Inhabern Vergünstigungen beim Eintritt. Als Nachweis für die Ermäßigung muss der BerlinPass entsprechend an der Ticketkasse vorgezeigt werden. Darüber hinaus ist der Eintritt in zahlreichen Regionalmuseen und Gedenkstätten grundsätzlich frei, was in diesem Fall nicht nur für BerlinPass Inhaber von Vorteil ist.

Zu den Berliner Museen, Sammlungen und Gedenkstätten mit freiem Eintritt gehören:

  • Alliiertenmuseum
  • Bildungszentrum Berlin des Bundesbeauftragten für die Stasi-Unterlagen
  • Deutsches Blinden-Museum
  • Deutsche-Russisches Museum Berlin-Karlhorst
  • Forum Willy Brandt Berlin
  • Gedenkstätte Berliner Mauer
  • Mitte Museum
  • uvm.

Einige Museen bieten an bestimmten Tagen die Möglichkeit für einen kostenfreien Besuch (Auswahl):

  • Akademie der Künste: Jeden ersten SO im Monat
  • Bröhan-Museum: Jeden ersten MI im Monat
  • Märkisches Museum: Jeden ersten MI im Monat

2. Sightseeing in Berlin

Berlin bleibt das führende Touristenziel unter den deutschen Städten. Berliner und Gäste aus aller Welt schätzen dabei insbesondere die vielfältigen Freizeit- und Unterhaltungsmöglichkeiten in der deutschen Hauptstadt. Ein Besuch der bekannten Sehenswürdigkeiten und Museen der Stadt oder eine Stadtrundfahrt dürfen dabei nicht fehlen, um Berlin und seine verschiedenen Facetten zu entdecken. Dabei hält die Metropole auch für Sparfüchse, die ein Maximum an Kultur und Aktivitäten erleben möchten, besondere Vergünstigungen bereit.

Tipps für Stadtrundfahrten und Sehenswertes

An Angeboten für Stadtrundfahrten, mal klassisch im Bus, mal per Rad oder auch mit einem Gästeführer zu Fuß, mangelt es in Berlin nicht. Wer sich innerhalb kurzer Zeit einen Überblick über Berlin-Highlights verschaffen möchte, kommt bei einer Stadtrundfahrt voll auf seine Kosten. Da die Preise jedoch je nach Anbieter variieren, lohnt sich ein Vergleich. Wer bereits im Vorfeld online Tickets für eine Stadtrundfahrt reserviert, kommt beispielsweise bei Berlin City Tour in den Genuss eines Rabatts. Der Anbieter gewährt 1 Euro Rabatt für jedes Online-Ticket für Erwachsene.

Sparen kann man natürlich auch mit verschiedenen Kombi-Tickets sowie speziellen Berlin Angeboten, insbesondere für Touristen. Wer in die Berlin WelcomeCard investiert, kann seinen Berlin Besuch mit vielen Höhepunkten krönen. Es locken Rabatte und Ermäßigungen bei über 200 Partnern. Darüber hinaus erhält man einen Kurzreiseführer, der ebenfalls Insider-Tipps für Berlin bereitstellt. Insbesondere für Touristen, die Berlin auf eigene Faust erkunden möchten, ist die WelcomeCard von Vorteil. Je nach Interessengebiet können die einzelnen Vergünstigungen individuell eingelöst werden und auch die Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel in Berlin ist im Ticketpreis inbegriffen. Die Berlin WelcomeCard wird in der Tourist Info, aber auch an verschiedenen Verkaufsstellen im ÖPNV, Hotels oder auch am Flughafen angeboten.

Vorteile der Berlin WelcomeCard auf einen Blick:

  • Ermäßigungen zwischen 25 und 50 Prozent bei über 200 Partnern in Berlin
  • Gültigkeit als Ticket im Öffentlichen Nahverkehr (Ticket-Optionen für verschiedene Tarifzonen erhältlich
  • Auswahl aus verschiedenen Ticket-Optionen (48 Std., 72 Std., 72 Std.+Museumsinsel, 5 Tage

Berliner Museen: Sparvorteile im Überblick

Das Berliner Kulturangebot umfasst weit über 170 Museen, die zu verschiedenen Themenschwerpunkten informieren. In vielen Einrichtungen wird der Museumsbesuch dabei auch zum besonderen Erlebnis und hat so gar nichts mit verstaubten Exponaten aus grauer Vorzeit gemein. Interaktiven Spaß für die ganze Familie versprechen beispielsweise das Berliner DDR Museum, das Deutsche Currywurst Museum und einige andere Museen und Ausstellungen mehr. Sparmöglichkeiten für den Besuch in den Berliner Museen bieten beispielsweise der Museumspass sowie besondere Aktionstage wie die Lange Nacht der Museen.

Auf Entdeckungstour mit dem Museumspass Berlin

Der Museumspass Berlin bietet für einen Preis von 19 Euro bzw. mit Ermäßigungsnachweis 9,50 Euro (Stand: 04-2012) freien Eintritt für über 55 Museen in Berlin> an drei aufeinander folgenden Tagen. Dabei darf auch das berühmteste Areal der Berliner Museumslandschaft, die Museumsinsel, nicht fehlen. Zum Museumspass Berlin erhält man außerdem eine Broschüre über die örtlichen Schlösser und Museen. Der Pass ist in der Berlin Tourist Info, im Online Verkauf oder auch direkt in den beteiligten Museen erhältlich.

Die Lange Nacht der Museen

Tradition hat in Berlin auch die Lange Nacht der Museen. Zu zwei Terminen im Jahr öffnet ein Großteil der Berliner Museen, Sammlungen und Ausstellungen von 18 Uhr abends bis 2 Uhr morgens die Pforten. Während dieser Öffnungszeit gibt es darüber hinaus ein umfangreiches Angebot an Musik, Theater oder Lesungen. Alles was man für diesen besonderen Kulturgenuss benötigt, ist ein Kombi-Ticket, das sowohl für den Eintritt in den beteiligten Häusern als auch zur Nutzung der bereitgestellten Bus Shuttles berechtigt. Für Familien bietet die Lange Nach der Museen einen weiteren Zusatzvorteil, denn Kinder bis 12 Jahre haben freien Eintritt.

Im Jahr 2012 feierte Berlin bereits die 30. Lange Nacht der Museen (28.1.12) und steuert im Zeichen des Stadtjubiläums 775 Jahre Berlin bereits auf die 31. Lange Nacht der Museen in Berlin am 25. August 2012 zu. Eine Übersicht über die Museumsnacht Termine deutschlandweit bietet die Webseite http://www.deutsche-museen.de/museumsnacht.php

3. Veranstaltungen: Das Berliner Kulturleben genießen

Was wäre Berlin ohne seine großartige kulturelle Vielfalt? In der Hauptstadt pulsiert das Leben und Einrichtungen wie Theater haben dabei ihren festen Platz. Wer sich bereits vorab Konzert Highlights, Theaterkarten oder Tickets für besondere Shows und Events sichern möchte, trifft auf Internetseiten wie GutscheinPony.de beispielsweise auf Vergünstigungen für die Online-Buchung auf Ticketcenter oder Ticketmaster. Es lohnt sich ebenfalls, sich genauer über Vergünstigungen in Form von Ermäßigungen für bestimmte Besucher oder spezielle Aktionstage zu informieren.

Vergünstigungen Theater und Musicals

Berlin ist eine Stadt, deren Theaterhäuser, Opern, Shows und Events weltweit bekannt sind. Dabei werden die verschiedensten Sparten, darunter Schauspiel, Oper, Kabarett, Musical oder Comedy, bedient. Zu den bekanntesten Bühnen in Berlin gehören:

  • das Berliner Ensemble
  • die Schaubühne am Lehniner Platz
  • das Theater des Westens
  • das Deutsche Theater Berlin
  • das Maxim Gorki Theater
  • die Staatsoper Unter den Linden
  • die Deutsche Oper
  • die Komische Oper

Musicals in Berlin

Berlin gehört zu den meist gefragten Musical Standorten und hält dabei gleich mehrere Kultur-Highlights bereit. Für das besondere Musical-Erlebnis in Berlin stehen aktuell Tickets für Hinterm Horizont und Tanz der Vampire hoch im Kurs. Wer beim Besuch dieser Veranstaltungen sparen möchte, kann von den folgenden Sonderkonditionen profitieren:

  • Familienangebot für „Tanz der Vampire“: 20 Prozent Ermäßigung auf Tickets für Nachmittagsvorstellungen an den Tagen DIE, MI, DO, SA und SO für bis zu 2 Erwachsene in Begleitung eines Kindes bis 14 Jahre
  • Young Ticket für „Tanz der Vampire“: Schüler, Studenten, Azubis und Bundesfreiwilligendienstleistende bis einschließlich 25 Jahre erhalten günstige Tickets für ausgewählte Plätze, erhältlich 5 Tage vor der jeweiligen Vorstellung
  • Wochentagsvorteil für „Hinterm Horizont“: Günstigere Ticketpreise an den Wochentagen MO, MI und DO mit bis zu 20 Euro Vergünstigung
  • Schulklassenangebot für beide Musicals: Tickets zum günstigen Festpreis erhältlich

Theater Tipps für Sparfüchse

Neben zahlreichen allgemeinen Ermäßigungen für bestimmte Besucher (z.B. Schüler, Studenten, Auszubildende, Arbeitslose, BerlinPass Inhaber) bieten die Berliner Theater auch darüber hinaus entsprechende Vergünstigungen an. So gibt es an der Deutschen Oper Berlin beispielsweise spezielle Familientage, wo der Kartenpreis für Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren bei jeweils nur 6 Euro (Stand: 04-2012) liegt. Über die Termine für spezielle Familien- und Theatertage informieren die einzelnen Häuser genauer in ihren Spielplänen.

Theatertage im Überblick (Auswahl):

  • Schaubühne am Lehniner Platz: 50 Prozent Ermäßigung an einem Tag im Monat, bekanntgegeben im aktuellen Monatsspielplan
  • Maxim Gorki Theater: Günstige Festpreis-Tickets für 10 Euro für eine festgelegte Veranstaltung, bekanntgegeben im aktuellen Monatsspielplan.

Die Lange Nacht der Opern und Theater

Ähnlich wie zur Museumsnacht, widmet sich die Lange Nacht der Opern und Theater voll und ganz dem Berliner Kulturleben. Im Jahr 2012 jährt sich das Ereignis am 28. April bereits zum vierten Mal und wird von der Kulturprojekte Berlin GmbH unterstützt. Weit über 50 Bühnen in Berlin bieten den Besuchern ein abwechslungsreiches Programm, wobei Vorstellungen zwischen 19 Uhr abends und 1 Uhr morgens geplant sind. Je nach Kulturvorlieben finden sich darunter Programm-Highlights zahlreicher Genres. Abschließend feiert die Kulturszene Berlin gemeinsam bei der Abschlussparty in der Volksbühne (Rosa-Luxemburg-Platz).

Das Kultur-Event ist vor allem für jene interessant, die schon immer einmal in die Bühnenlandschaft Berlins hinein schnuppern wollten. Kombi-Tickets sind bei allen beteiligten Theatern, Opern und Konzerthäusern erhältlich und beinhalten sowohl den Eintritt zu den einzelnen Veranstaltungen als auch den Transport zwischen den einzelnen Veranstaltungsorten per organisierten Shuttle-Bus-Verkehr. Für die Lange Nacht der Opern und Theater sind zwei Informationszentren eingerichtet, an denen auch die verschiedenen Busrouten zusammen laufen:

  • Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz: Info-Zentrum und Busverkehr ab 18:30 Uhr (Linien 1, 2, 3)
  • Schaubühne am Lehniner Platz: Info-Zentrum und Busverkehr ab 18:30 Uhr (Linien 5, 6)

Shows und Events

Bei Shows und Events kann man in Berlin ebenfalls aus dem vollen Schöpfen. Neben zahlreichen Gastspielen und Künstlern, die der Hauptstadt auf ihren Tourneen gern einen Besuch abstatten, gibt es auch einige Shows, die sich als Institution in Berlin etabliert haben und in Traditionshäusern aufgeführt werden. Zu den Kultur-Tipps in diesem Bereich gehören:

  • die Blue Man Group im Bluemax Theater
  • die Shows im Friedrichstadt-Palast Berlin
  • das Wintergarten Varieté Berlin

Günstige Tickets für die Blue Man Group können sich Familien zu den Shows an den Tagen DIE, MI, DO und SO sichern. Hier erhalten bis zu zwei Erwachsene, die mit einem Kind (bis 14 Jahre) die Veranstaltung besuchen, 20 Prozent Ermäßigung auf den Kartenpreis. Auch das von Berliner Musicals bekannte Young Ticket mit der Vergünstigung für Schüler, Studenten, Azubis und Bundesfreiwilligendienstleistende bis einschließlich 25 Jahre ist für die Shows im Bluemax Theater fünf Tage vor der jeweiligen Vorstellung für ausgewählte Plätze erhältlich. Ein Schulklassenangebot mit einem attraktiven Festpreis für Blue Man Group Tickets gibt es ebenfalls.

Das renommierte Revuetheater im Berliner Bezirk Mitte, der Friedrichstadt-Palast, gehört zu den meist besuchten Bühnenhäusern in der Metropole. Hier gelten Ermäßigungen von bis zu 25 Prozent für Schüler, Studenten, Azubis, Bundesfreiwilligendienstleistende und Kinder bis 16 Jahre. Eine spezielle Ermäßigung von 5 Euro erhalten auch Senioren. Interessenten für das Young Ticket informieren sich am besten telefonisch oder direkt an der Theaterkasse wenige Tage vor der gewünschten Veranstaltung über die Verfügbarkeit. Inhaber des berlinpasses können bei entsprechender Verfügbarkeit unter 030-2326 2326 ermäßigte Karten zu 3 Euro (auch im Vorverkauf) buchen. An den Advents-Wochenenden, vom 27. bis 31. Dezember sowie an Feiertagen sind diese Tickets je nach Verfügbarkeit nur direkt an der Abendkasse (und nicht im Vorverkauf) erhältlich.

Wer im Wintergarten Varieté Berlin eine der Veranstaltungen besuchen möchte, profitiert insbesondere von der Ermäßigung über die Berlin WelcomeCard. Berliner BVG Abonnenten können sich unter der Rufnummer 030 – 588 433 nach vergünstigten Karten für die Vorstellungen im Wintergarten erkundigen. Die BVG bietet Abonnenten 20 Prozent Ermäßigung auf ausgewählte Veranstaltungen.