Frankfurt am Main


Die häufig als Mainhatten bezeichnete Stadt Frankfurt gilt mit rund 700.000 Einwohnern als kleinste Metropole Europas. Besonders bekannt ist die Stadt durch ihre herausragende Bedeutung in Sachen Finanzwirtschaft. Als Hauptsitz der Europäischen Zentralbank ist Frankfurt am Main Dreh und Angelpunkt für die Geldpolitik in der Europäischen Währungsunion. Als Finanzmetropole beherbergt Frankfurt nicht nur die EZB, sondern auch zahlreiche andere Banken. Sie ist gleichzeitig Sitz der Deutschen Börse und der Frankfurter Aktiengesellschaft und hat damit nicht national sondern auch international herausragende Bedeutung in Sachen Aktienhandel.

Frankfurt ist eine Stadt der Kontraste. Kaum in einer anderen europäischen Großstadt stehen Wolkenkratzer und historische Fachwerkhäuser so eng beieinander. Die Frankfurter Skyline gilt als eines der Wahrzeichen der Stadt und ist in dieser Form einzigartig in Deutschland.

Weiterhin ist die Mainmetropole beispielsweise für den Rhein-Main-Flughafen bekannt, der seines Zeichens der größte Flughafen Deutschlands ist und als eines der weltweit bedeutendsten Drehkreuze in Sachen Luftverkehr.

Frankfurt hat zudem zahlreiche Sehenswürdigkeiten zu bieten, die Jahr für Jahr nationale und internationale Touristen anlocken. Der Frankfurter Römer ist sicherlich eines der bekanntesten Rathäuser Deutschlands. Die geschichtsträchtige Paulskirche steht wie kaum ein anderer Ort als Symbol für Demokratie und die Deutsche Einheit. Zahlreiche andere Highlights in Frankfurt wie der Kaiserdom, die Saalgasse oder die Oper machen einen Besuch in der Mainmetropole zu einem echten Highlight.

Clever sparen in Frankfurt am Main

  1. Bildung in Frankfurt am Main: Initiativen und Förderungsmöglichkeiten
  2. Kultur Vergünstigungen: Frankfurts kulturelle Highlights und Veranstaltungen
  3. Frankfurts Freizeit- und Sportangebote zum Vorteilspreis
  4. Günstig einkaufen und ausgehen in Frankfurt
  5. Sparvorteile für Studenten in Frankfurt

Eine Finanzmetropole mit zahlreichen Banken, Sitz der Börse und internationalem Rang lässt hohe Preise in allen Lebensbereichen erwarten. Frankfurt gehört nicht umsonst zu den teuersten Städten Deutschlands, wenn es um die Lebenshaltungskosten geht. In einer solchen Stadt ist es also umso wichtiger zu wissen, wo man im Alltag so richtig sparen kann, ohne direkt auf einen gewissen Komfort verzichten zu müssen.