Aktiv in Köln: Empfehlungen für Freizeit und Sport


Egal mit welcher Freizeitaktivität man in Köln aktiv werden möchte: Die Rheinmetropole bringt für beinah jeden ansprechende Angebote mit. Damit das Freizeitvergnügen sich auch bequem aus der Haushaltskasse finanzieren lässt, sollte man sich besondere Aktionsvorteile nicht entgehen lassen. Mit entsprechenden Vergünstigungen reiht sich die Stadt Köln in die Liste der Metropolen ein, die das Gutscheinpony Magazin gern speziell mit Tipps & Tricks weiterempfiehlt. Das Informationsangebot richtet sich dabei nicht nur an Kölner, sondern auch Besucher der Stadt.

Unterwegs in Köln und Lust auf maximales Freizeitvergnügen zum kleinen Preis? Mit diesen Empfehlungen können Einwohner der Rheinmetropole und ihre Gäste einige schöne Momente in Köln verwirklichen:

  1. Welche Angebote in Köln sind Freizeit Highlights mit Sparvorteil?
  2. Was sollten sich Familien in Köln keinesfalls entgehen lassen?
  3. Welche sportlichen Highlights bietet Köln?

1. Die Freizeit in Köln mit Vergünstigungen genießen

Wer beim Besuch Kölner Freizeiteinrichtungen sparen möchte, sollte insbesondere wissen wann und wo es entsprechende Freizeit-Highlights zum kleinen Preis gibt. Unser Magazin nimmt Ihnen diese Arbeit ab und informiert an dieser Stelle genauer über das Freizeitangebot in und um Köln mit einem besonderen Sparvorteil. Speziell für beliebte Freizeitaktivitäten wie den Besuch im Schwimmbad oder im Kino haben wir uns auf die Suche nach Vergünstigungen für Kölner und ihre Gäste gemacht.

Egal zu welcher Jahreszeit man sich in der Rheinmetropole die freie Zeit versüßen möchte: Sport, Spiel und Spaß locken beinah in allen Stadtbezirken von Köln. Auf für jene, die aufgrund eines geringeren Einkommens besonders sparen müssen, ist gesorgt. Über den Köln-Pass können finanziell schwächer Gestellte die Freizeit-Highlights ihrer Stadt ebenfalls erkunden und beispielsweise auch Kindern die Teilhabe an Kultur-, Freizeit- und Sportaktivitäten ohne hohen zusätzlichen Kostenaufwand ermöglichen.

Bäder in Köln: Freizeitvergnügen im kühlen Nass

Ab ins kühle Nass? Bei der großen Auswahl an Sportstätten der KölnBäder GmbH und einigen weiteren Angeboten rund ums Schwimmen in Bädern oder Seen können Interessierte das ganze Jahr über auf den Freizeitsport setzen. Besonders vorteilhaft:

  • In allen Bäderbetrieben der KölnBäder GmbH haben Geburtstagskinder an ihrem Ehrentag freien Eintritt.
  • Die Kölner Bäder bieten spezielle Vorteilskarten an, deren jeweils aufgeladenes Prepaid-Guthaben einen prozentualen Rabatt auf den Eintrittspreis einräumt.
  • Mit dem Besuch im Schwimmbad zu einigen ausgewählten Zeiten, kommt man in den Genuss von günstigen Eintrittspreisen (z.B. Frühschwimmertarif, Spättarif, Mondschwimmertarif).

Filmgenuss in Köln: Kino-Tage und Sonderkonditionen

Für das Freizeitvergnügen rund um den Film haben die Kinos in Köln so manches Highlight parat. Je nach Haus und Tag variieren die Eintrittspreise. Wann es wo günstig ins Kino gehen kann, haben wir für eine Auswahl von Lichtspielhäusern der Rheinmetropole recherchiert. In diesen Kinos spart man an folgenden Tagen beim Eintritt:

  • Cinedom (Im Mediapark 1, 50670 Köln): MO, DIE, MITT
  • Weishauss Filmkunsttheater (Luxemburger Straße 253, 50939 Köln): MO-DO; FR, SA/SO und an Feiertagen vor 19.00 Uhr
  • Filmpalette Köln Filmkunstkino (Lübecker Straße 15, 50668 Köln): MO-DO
  • Metropolis Köln (Ebertplatz, 50668 Köln): DO

Auch das Kölner Kino-Angebot für Kinder und Jugendliche kann sich sehen lassen (Stand: 03-2013):

  • Im Odeon Lichtspieltheater (Severinstraße 81, 50678 Köln) kosten Kinderfilme am Sonntag Nachmittag regelmäßig nur 4 bzw. 5 EUR Eintritt (Kinder bis 12 J./alle anderen),
  • Das Weishauss Filmkunsttheater (Luxemburger Straße 253, 50939 Köln) bietet ebenfalls den Besuch von Kinderfilmen zum Kartenpreis von 4 EUR an.
  • Das Metropolis Köln (Ebertplatz, 50668 Köln) zeigt Kinderfilme für bis zu 15-Jährige für 4 Euro pro Kinokarte und bietet auch Kinderfilme aus dem Repertoire, für die Kinder bis 15 J. nur 3 EUR und Erwachsene nur 4 EUR zahlen.
  • Im Filmkunstkino Filmpalette Köln (Lübecker Straße 15, 50668 Köln) zahlen Kinder und Jugendliche (bis 17 J.) generell nur 4 EUR Eintritt pro Vorstellung.

Maximales Freizeitvergnügen auch für Köln-Pass Inhaber

Wer die Voraussetzungen für den Erhalt des Köln-Pass erfüllt, hat oft keine großen Reserven mehr im Portemonnaie. Analog zu den kulturellen Vorteilen mit dem Köln-Pass bietet dieser auch im Freizeit- und Sportbereich einige interessante Vergünstigungen:

  • Ermäßigter Eintritt im Zoo Köln
  • KD Sozial: ermäßigte Tickets für Rund- und Linienfahrten mit der Köln-Düsseldorfer Deutsche Rheinschiffahrt AG am ersten Sonntag jedes Monats
  • Rabatt beim Besuch der Einrichtungen der KölnBäder GmbH
  • Eintritt zum Vorteilspreis im Dünnwalder Waldbad
  • vergünstigte Tickets für die Hin- und Rückfahrt bei der Kölner Seilbahn GmbH
  • Movie Park Germany (neu seit 2013): Spezielle Köln-Pass Tarife mit Eintrittsvergünstigung
  • freier Eintritt für Kinder im Alter von 0-3 Jahren
  • Sonderpreise für Kinder zwischen 4 und 11 Jahren, Kinder ab 12 J. sowie Erwachsene
  • Preisvorteil nahezu an allen Öffnungstagen der Saison sowie für eine gesamte Familie oder bis zu vier zusätzliche Begleiter/Freunde gültig
  • Ermäßigung auf Ferienfahrten und für Angebote wie Stadtranderholung (Weiterführende Hinweise hierzu: Amt für Kinder, Jugend und Familie der Stadt Köln)
  • Eintrittsermäßigungen für Sportveranstaltungen:
  • limitierte Anzahl von günstigen Heimspiel-Tickets für den 1. FC Köln für Köln-Pass Inhaber, erhältlich in den offiziellen Fanshops des Fußballclubs
  • Ticket-Ermäßigung für Spiele der Kölner Haie (ca. 20 Prozent/Preiskategorie)
  • Initiative Kids in die Clubs: Die Vorlage des Köln-Pass beim Sportverein berechtigt zum Erlass des Mitgliedsbeitrags, zunächst für 1 Jahr.

2. Kostengünstige Freizeitgestaltung für Familien in Köln

Dass sich Familien mit Kindern in Köln wohl fühlen, liegt auch am ansprechenden Freizeit- und Unterhaltungsangebot für Jung und Alt. Oft braucht es dabei nicht viel, um Kindern ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern. Dabei stellt auch die Stadt Köln so manches Angebot, dass die Freizeitgestaltung für Familien in der Rheinmetropole bereichert. Beliebt sind dabei insbesondere zu Spielabenteuern einladende Bereiche wie der Wasserspielplatz am Kölner Grüngürtel (Vogelsanger Str./Venloer Str.). Weitere Wasserspielplätze gibt es beispielsweise im Beethovenpark, am Rathenauplatz oder am Taunusplatz.
Aktiv unterwegs sein heißt es jedoch nicht nur auf öffentlichen Spielplätzen, sondern auch vielfach mitten im Grünen. Der Kölner Grüngürtel und seine Anziehungspunkten für Familien werden auch durch Anlagen wie den Rheinpark bereichert. Auf diesem ehemaligen Gelände der Bundesgartenschau können Kinder beispielsweise in einem Brunnen planschen oder das Parkgelände gemeinsam mit ihren Eltern per Mini-Zug oder Seilbahn erkunden.
Spielt das Wetter nicht so recht mit, kann man auch „indoor“ in und um Köln viel Freizeitspaß erleben. Zu den beliebten Adresse hierfür gehören:

  • der Silly Billy Spielpark (Ottostraße 14, 50859 Köln): Zehnerkarten mit Sparvorteil, Spezielle Angebote für Schulen, Kindertagesstätten & Co.
  • Tummel Dschungel (Rathenaustraße 9, 51427 Bergisch Gladbach): Mittwoch freier Eintritt für Großeltern, spezielle Gruppenangebote für Kindertagesstätten, Schulen & Co.

Mehr Freizeitvergnügen für die ganze Familie

Rund um den Film als Freizeitgenuss geht es beim Cinepänz, dem Kölner Kinderfilmfestival. Dieses verspricht ein abwechslungsreiches Kinoprogramm speziell für Kinder an mehreren Veranstaltungstagen. Aktuelle Informationen zum jährlichen Festival für junge Film- und Kinofreunde können auf der Webseite www.cinepaenz.de abgerufen werden. Die Veranstalter setzen dabei auch regelmäßig auf Mitmach-Angebote und laden insbesondere auch Schulklassen und Gruppen zum günstigen Kinovergnügen ein.
Erlebnisreich ist auch ein Familien-Tag im Kölner Zoo. Der beliebte Tierpark gehört mit Gründungsjahr 1860 zu den ältesten in Deutschland und lädt am Zootag (Montag) und mit Angeboten wie dem Feierabendticket (DIE-FR ab 15 bzw. 16 Uhr) mit vergünstigtem Eintritt zu einem Besuch ein. Kinder unter 4 Jahren haben freien Eintritt.
Freizeitvergnügen und das Kennenlernen von Tieren kann man kostenfrei im Wildgehege Köln Lindenthal (Kitschburger Straße, 50935 Köln) und im Wildpark Dünnwald (Dünnwalder Mauspfad, 51069 Köln) miteinander verbinden.
Wer stattdessen lieber mit dem Schiff auf Entdeckungstour gehen möchte, kommt bei der Köln Düsseldorfer Deutsche Rheinschiffahrt AG in den Genuss besonderer Familienvorteile:

  • Familientag ist Mittwoch: Bis zu 3 Kinder fahren pro Erwachsenen-Ticket kostenfrei auf allen Linienfahrten im KD-Streckennetz.
  • Die KD-Familientickets bieten verschiedene Preisvorteile für Linienfahrten und Panoramafahrten und haben jeweils für 2 Erwachsene und 2 Kinder bis zu 16 Jahren Gültigkeit.
  • Im Ferienzeitraum werden verschiedene Highlights für Kinder, darunter beispielsweise ein Piratenfest, sowie Erlebnisfahrten mit Schiffen der KD-Flotte angeboten.

Empfehlenswerte Ausflugsziele rund um die Rheinmetropole

Köln und Umgebung unsicher machen? Mit den nachfolgenden Ausflugszielen gelingt das sogar zum Vorteilspreis. Dabei bieten die großen und kleineren Freizeit-Highlights gleichermaßen Spaß für die ganze Familie.
Freizeitpark Phantasialand (Berggeiststraße 31-41, 50321 Brühl):

  • Geburtstagskinder jeden Alters haben an ihrem Ehrentag freien Eintritt.
  • Für Kinder unter 4 Jahren ist der Eintritt frei.
  • Kinder zwischen 4 und 11 Jahren zahlen einen günstigen Kinderfestpreis (18 EUR, Stand 03-2013).
  • Freizeitparkbesucher mit 60 Jahren oder älter haben ebenfalls Anspruch auf eine Eintrittsermäßigung.
  • Regelmäßige Sonderaktionen (z.B. 1x zahlen – 2x besuchen) bieten weitere Kostenvorteile.

Kinderbauernhof und Wildgehege Selikum (Nixhütter Weg 141, 41466 Neuss):

  • Der Kinderbauernhof der Stadt Neuss erhebt keinen Eintritt. Wem die bunt gemischte Tierschau und das Informationsangebot jedoch gut gefällt, kann eine Spende hinterlassen.
  • Nicht weit entfernt lädt auch der Selikumer Park mit einem Wildgehege zu einem tierischen Freizeitvergnügen ein.

3. Sportlicher Freizeitgenuss in der Rheinmetropole

Köln ist die Heimat zahlreicher Sportvereine, die jeweils auch eine große Fan-Gemeinde mitbringen. Auch Sportveranstaltungen wie der Köln-Marathon sind weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannt und haben die Rheinmetropole auch zu einem beliebten Ausflugsziel für sportlich Aktive gemacht. Dabei begeistern auch Locations wie der Fühlinger See, eine umfangreiche Sport- und Erholungsanlage, und der Sportpark Müngersdorf in der Rheinmetropole. Welche Besonderheiten Köln für Freunde des Sports bietet, zeigen die nachfolgende Beispiele für sportliches Freizeitvergnügen für wenig oder gar kein Geld.

Aktive Erholung im Grünen und kostenlose Sportangebote

Den Anfang machen der innere und äußere Grüngürtel von Köln mit zahlreichen Möglichkeiten, im Grünen Sport zu treiben. Egal ob es um Lauf- oder Radwege, Sportzentren, Freizeitbereiche wie Minigolf-Anlage, Basketball-Platz oder andere Sportanlagen geht: Vielerorts trifft man auf Freizeitsportler, welche die Kölner Naherholungsgebiete für ihr Hobby nutzen.
Wer Anhänger des Laufsports ist und Partner zum trainieren sucht, findet auf der Webseite www.laufen-in-koeln.de einige interessante Anregungen und Hinweise zu aktuellen Lauftreffs. Beliebte Laufstrecken in Köln führen beispielsweise an den Aachener Weiher, den Deckensteiner Weiher, den Fühlinger See sowie durch die Anlagen von Beethovenpark, Blücherpark, Stadtwald, Vorgebirgspark und Volksgarten. Nicht zu vergessen ist auch das Rheinufer.
Den Rheinkilometer 686 haben vor allem passionierte Skater im Kopf, wenn es um Sport in Köln geht. Dort befindet sich der Skaterpark Rheinauhafen (Kap 686) und bietet eine 2.000 Quadratmeter große Anlage speziell für Street-Skating. Skater sind dort unter sich und können kostenlos das zur Verfügung stehende Gelände zum ausprobieren neuer Tricks und verschiedene Skating-Events nutzen.
In und um Köln können sich auch Radsportler gebührend austoben. Einige Tourenvorschläge hat die Stadt auf ihrer offiziellen Webseite zusammengestellt. Die dazugehörigen Faltblätter können Interessierte auch in den Bezirksrathäusern, im Bürgerbüro (Laurenzplatz) und direkt an der Radstation am Kölner Hauptbahnhof) finden.
Dass man selbst im Winter nicht auf sportliche Aktivitäten inmitten der Rheinmetropole verzichten muss, stellen Angebote wie die Eishochbahn im Lentpark (Lentstraße 30, 50668 Köln) unter Beweis. In Europa bislang einmalig, führt die rund 260 Meter lange Eisbahn in der Höhe beispielsweise auch über das Hallenbad. Zwar gehört das Eislaufen im Lentpark nicht unbedingt zu den günstigsten Freizeit-Highlights in Köln, ist aber aufgrund der besonderen Gestaltung als Eishochbahn zu empfehlen.
Günstiger ist das Schlittschuhlaufen beispielsweise:

  • beim sonntäglichen Eislaufen (saisonal, 15:00 – 17:30 Uhr) in Kölner Haie-Trainingszentrum (Gummersbacher Straße 4, 50678 Köln)
  • beim Kölner Eiszauber (Open-Air Eislaufen auf dem Heumarkt)

Fitness & Sport in Köln zum Vorteilspreis

Wer sich in Köln fit halten möchte, kann auch auf zahlreiche weitere Angebote setzen. Viele Sportvereine und -einrichtungen bieten beispielsweise Probestunden und kostenfreie Probetrainings an, die einen Einblick in ein mögliches darauffolgendes regelmäßiges Sportprogramm bieten:

  • Bei der SPORTS-Fitness für Köln GmbH & Co KG (Biegerstr. 20, 51063 Köln) kann gratis ein Probetraining unter Anleitung eines Trainers von der Deutschen Sporthochschule vereinbart werden (www.sports-koeln.de).
  • Der Anbieter SKK-Nippes (Neusser Straße 17, 50733 Köln) organisiert kostenfreie Schnupperangebote rund um asiatische Kampfsportarten. Zweimal in der Woche (MO und MITT) wird morgens im Park trainiert (www.programmimpark.de).

Zu den sportlichen Highlights in Köln gehört auch das Klettern. Einige Kletterhallen bieten dabei besondere Kennenlern-Angebote oder andere Vergünstigungen:

  • Der Canyon Chorweiler (Weichselring 6a, 50765 Köln) wurde als gemeinnütziges Kletterhallen- und Stadtteilprojekt aufgebaut. Nach Voranmeldung können Kletter-Interessierte Einsteigerkurse absolvieren. Zudem werden neben dem Klettern auch noch andere Freizeitangebote in Kursen und Workshops vermittelt. Bei den Kursgebühren besteht die Möglichkeit der Anrechnung von Bildungsgutscheinen.
  • In der KletterFabrik (Lichtstraße 25, 50825 Köln) findet regelmäßig sonntags ein einstündiges Schnupperklettern statt. Für eine vergleichsweise günstige Kursgebühr kann man unter fachkundige Anleitung die ersten Kletterversuche starten.

Über Sportangebote, für die Leistungen des Bildungspaketes in Anspruch genommen werden können, informiert beispielsweise auch der StadtSportBund Köln e.V. (Ulrich-Brisch-Weg 1, 50858 Köln). Als Dachverband bietet er auf seiner offiziellen Webseite www.ssbk.de ein umfangreiches Informationsangebot zu zahlreichen Sportverbänden und -vereinen in den Kölner Stadtbezirken.

Interessante Sportveranstaltungen

Nicht nur für Teilnehmende, sondern auch für viele Schaulustige gehört der Köln Marathon zu den Höhepunkten im Sportkalender der Stadt. Rund um das Lauf-Event finden regelmäßig auch Sportaktivitäten fern der Laufstrecke statt.

Wer kostenfrei auf Sportangebote zugreifen möchte, sollte sich zudem das Kölner Kindersportfest im Kalender vormerken. Regelmäßig vom Turnverband Köln 1876 e.V. (Ulrich-Brisch-Weg 1
, 50858 Köln) und in Zusammenarbeit mit der Stadt Köln, der Deutschen Sporthochschule Köln und der Agentur Heimspiele veranstaltet, dreht sich dann im Sportpark Müngersdorf alles um Sportaktivitäten für Kinder und Jugendliche. Diese können auch zu Wettkämpfen antreten und den ganzen Tag viele verschiedene Sportarten gratis testen (www.koelner-kindersportfest.de).