Einkaufen und Ausgehen in der Schwabenmetropole Stuttgart


Die Landeshauptstadt Baden-Württembergs bietet neben zahlreichen Sehenswürdigkeiten auch Highlights für Shopping-Queens und Feierwütige. Im Einkaufsparadies Stuttgart laden sowohl die großen Einkaufszentren als auch die Prachtstraßen mit zahlreichen großen und kleinen Boutiquen zum Flanieren ein. In der Nähe von Touristenmagneten findet man jedoch häufig besonders teure Markengeschäfte, die mit schicken Auslagen locken, jedoch oft schlicht “unbezahlbar” sind.

  1. Wo kann man beim Shoppen in Stuttgart richtig Geld sparen?
  2. Welche Möglichkeiten haben bedürftige Menschen in puncto Einkaufen?
  3. In welchen Bars und Clubs lässt sich günstig feiern?

Mit ein paar Insidertipps kann man in und um Stuttgart auch für wenig Geld groß einkaufen – von Bekleidung bis hin zu Möbeln und mehr. Auch wenn es um das Thema Feiern geht, spielt das Geld eine herausragende Rolle. Häufig fehlt das nötige Kleingeld, um in noblen Clubs und edlen Lounges feiern zu können. Ein kleiner Geldbeutel heißt jedoch nicht, dass man auf den Partyspaß gänzlich verzichten muss. Viele Diskotheken bieten an einigen Wochentagen spezielle Angebote, mit denen man Geld sparen und dennoch anständig feiern kann.

1. Stuttgart: Paradies für Shoppingfans

In großen Städten hat man häufig eine kaum überschaubare Auswahl von Geschäften in den unterschiedlichsten Preiskategorien. Große Bekleidungsketten reihen sich an Nobelboutiquen und Outletgeschäfte. Ein Bummel fernab der bekannten Flaniermeilen lohnt sich, weil man dort häufig bares Geld sparen kann. Allerdings gibt es verschiedene Varianten von Kaufhäusern und Geschäften, in denen Kleidung und viele andere Gegenstände stark vergünstigt angeboten werden.

  • Second Hand Geschäfte
  • Outlet-Shopping
  • Sozialkaufhäuser
  • Flohmärkte

Die über 1km lange Königstraße ist Stuttgarts Hauptgeschäftstraße. Die Prachtstraße aus dem 19. Jahrhundert bietet zahlreiche Einkaufsmöglichkeiten von günstigen Modegeschäften bis hin zu Nobelboutiquen. Die Königsbau-Passagen sind dabei mit einer abwechslungsreichen Mischung aus bezahlbarer Massenware und Exklusivangeboten stets einen Besuch wert. Schnäppchenjäger werden hier allerdings bestenfalls im Schlussverkauf fündig. Für echte Pfennigfuchser gibt es jedoch viele andere Möglichkeiten beim Einkauf Geld zu sparen.

Second-Hand-Geschäfte

Wer schicke Kleidung von namhaften Herstellern haben und dabei dennoch nicht viel Geld ausgeben will, der ist in Second-Hand-Läden an der richtigen Adresse. Häufig gibt es dort Markenbekleidung aus der letzten Saison zu bezahlbaren Preisen. Auch in Stuttgart gibt es eine Vielzahl von Second-Hand-Geschäften mit einem teils sehr unterschiedlichen Sortiment. Ein Blick in diese Geschäfte lohnt sich.

  • Rosenrot Secondtrend, Vogelsangstr. 16b, 70176 Stuttgart
  • Anziehend, Karl-Pfaffstr. 34, 70597 Stuttgart
  • Obscür, Hirschstr. 24, Stuttgart
  • SecondHandKaufhaus, Stöckachstr. 16, 70190 Stuttgart (ZORA)
  • Bütique, Heusteigstr. 65, 70180 Stuttgart

Rosenrot SecondTrend

Das Geschäft ist schon von außen ein echter Hingucker. In malerische Jugendstilatmosphäre bietet der sogenannte SecondTrend-Laden eine große Auswahl an exklusiver Bekleidung und Accessoires. Im Angebot findet man beispielsweise namhafte Marken wie Prada, Hugo Boss oder Gucci.

Anziehend

Das Geschäft bietet neben Bekleidung, Schuhen und Accessoires namhafter Hersteller wie Hugo Boss aus zweiter Hand auch neue Artikel der Stuttgarter Designerin Peggy Matt.

Obscür

Von außen eher unscheinbar und versteckt im 2. Stock überzeugt das Ladeninnere durch eine umfangreiche Auswahl, angefangen vom Rockabilly-Kleid bis hin zur Lederjacke. Für jeden Geschmack ist etwas dabei. Außerdem ist bei Obscür eine große Auswahl an Accessoires sowie CDs und Schallplatten erhältlich.

SecondHandKaufhaus der Zora gGmbH

Ein weiteres SecondHand-Geschäft, das vor allem für Bedürftige eingerichtet wurde, ist das Kaufhaus des Frauenunternehmens ZORA. Dort werden vor allem Kleidung, Haushaltswaren und andere Artikel aus Haushaltsauflösungen und Spenden zu günstigen Preisen verkauft.
Das Kinderkaufhaus Zorella in der Hackstraße 9-11 ist ebenfalls ein Projekt des Frauenunternehmens ZORA und bietet ein umfangreiches Sortiment aus Kinderbekleidung, Kinderwagen, Spielsachen und vielem mehr.

Bütique

In einer ehemaligen Metzgerei findet man eine umfangreiche und bunte Mischung aus Retromode und trendigen Designerstücken. Die Einzelstücke wurden aus ganz Europa zusammengetragen und bei Bedarf stellen die Verkäufer ihren Kunden einzigartige Outfits zusammen. Erhältlich ist sowohl Bekleidung für Damen als auch für Herren sowie Schuhe und Accessoires.

Outlet-Shopping in und um Stuttgart

Outlet-Geschäfte sind meist abseits der stark frequentierten Einkaufsstraßen oder ganz außerhalb der Innenstadt zu finden. Ein Blick in diese Fabrikverkäufe lohnt sich jedoch, da man dort Markenware aus vergangenen Kollektionen oder B-Ware zu sehr günstigen Preisen erhalten kann. In und um Stuttgart gibt es einige solcher Outlets oder Fabrikverkäufe, die mit zahlreichen Schnäppchen locken.

  • Outletcity Metzingen (Reutlinger Straße 63, 72555 Metzingen)
  • Trigema (Flughafen Terminal 1, Raum 03R3627)
  • Fresh Juice Biz (Am Wallgraben 142, 70565 Stuttgart)
  • Mam Outlet (Zahn-Nopper-Straße 1-5, 70435 Stuttgart

Outletcity Metzingen

Rund 35km von Frankfurt entfernt in Metzingen liegt das Einkaufszentrum Outletcity. Es gehört zu den erfolgreichsten Outlet-Centern Europas. Für Schnäppchenjäger aus Stuttgart gibt es an jedem Donnerstag, Freitag und Samstag die Möglichkeit mit einem speziell eingerichteten Shopping-Shuttle nach Metzingen zu gelangen (www.outletcity.com). Der Shuttle-Bus* fährt verschiedene Hotels in Stuttgart an. (*kostenpflichtig)

In dem großen Outletcenter findet man dann mehr als 60 Topmarken mit Preisnachlässen von bis zu 70%. Von Sportbekleidung und Streetware bis hin zu edlen Designer-Outfits gibt es dort für jeden Geschmack das richtige Geschäft.

Trigema

Einen sehr originellen Standort hat der Fabrikverkauf von Trigema. Im Terminal 1 des Stuttgarter Flughafens befindet sich eins der zahlreichen Trigema-Testgeschäfte. Erhältlich ist vor allem Sport- und Freizeitbekleidung. Die große Auswahl von Waren aus der aktuellen Kollektion ist dort zum Fabrikverkaufspreis mit meist sehr hohen Nachlässen erhältlich. Nachteil ist, dass das Geschäft nur Fluggästen vorbehalten ist, denn da es sich in der Sicherheitszone des Flughafenterminals befindet, gelangt man nur mit einem gültigen Flugticket hinein. Wer allerdings ein solches hat, kann sich über Markenbekleidung zu günstigen Preisen freuen.

Fresh Juice

Skate- und Streetware aber auch eine große Auswahl an herkömmlicher Bekleidung für Männer und Frauen gibt es im Fresh Juice in Stuttgart-Vaihingen. Im Outlet gibt es bei qualitativ hochwertiger Markenware teils enorme Preisnachlässe.

Mam Outlet

Nicht nur Kleidung kann man in Outlets und Fabrikverkäufen sehr günstig kaufen. Auch Möbel von namhaften Herstellern werden in speziellen Möbeloutlets angeboten. Bei Mam findet man eine große Auswahl von Möbeln jeglicher Art – von Stühlen über Sofas bis hin zu ganzen Esszimmergarnituren. Bei den Markenprodukten wird meist der Name des Herstellers anonymisiert, sodass ein Verkauf der Einzelstücke meist für einen Bruchteil des Neupreises möglich ist.

Floh- und Trödelmärkte in Stuttgart

Eine Gelegenheit für entspannte Einkaufsbummel mit großem Sparpotential bieten auch die regelmäßigen Floh- und Trödelmärkte. Zwischen Plunder und Trödel, kann man häufig echte Schätze finden. Die Märkte finden meist regelmäßig statt und für eine kleine Standgebühr kann man auch selbst daran teilnehmen und ausrangierte Dinge loswerden.

  • Trödelmarkt am Karlsplatz (saisonal, jeweils Samstag ab 8Uhr)
  • Trödelmarkt in der Extra Bau&Hobby Tiefgarage (Samstag ab 16Uhr)

2. Stuttgarter Sozialkaufhäuser für Bedürftige

Eine weitere Möglichkeit sehr günstig einzukaufen, sind Sozialkaufhäuser. Diese sind jedoch meist Bedürftigen vorbehalten. Wenn man jedoch die Möglichkeit hat, dieses Angebot zu nutzen, dann kann sich das Stöbern in den Auslagen lohnen.

  • DasKaufhaus (www.daskaufhaus.de)
  • FairKauf der Caritas (Steiermärkerstraße 53 , 70469 Stuttgart-Feuerbach)

DasKaufhaus

DasKaufhaus in Stuttgart ist eine Initiative des Sozialunternehmens Neue Arbeit gGmbH und ist an fünf Standorten in Stuttgart zu finden. Einerseits bietet es bedürftigen Menschen die Möglichkeit dringend benötigte Dinge wie Bekleidung oder Haushaltswaren und sogar Möbel aus Spenden oder Haushaltsauflösungen für einen eher symbolischen Obolus zu erwerben. Andererseits bekommen arbeitslose Männer und Frauen hier die Chance, einer Tätigkeit nachzugehen und so schrittweise in ein geregeltes Leben zu finden.

Das kleine Kaufhaus – Begegnungen in Stammheim
Korntaler Straße 51
70439 Stuttgart
Mo.- Fr.: 10:00 – 18:00 Uhr
Sa.: 10:00 – 14:00 Uhr

Das kleine Kaufhaus Rot
Schozacher Str. 20
70437 Stuttgart
Mo.- Fr.: 10.00 – 18.00 Uhr

Kleiderhilfe – Second Hand Shop
Leonhardsplatz 21
70182 Stuttgart
Mo.- Fr.: 10.00 – 18.00 Uhr

Das Kaufhaus Bad Cannstatt
Kreuznacher Str. 53
70372 Stuttgart
Mo.- Fr.: 9.00 – 19.00 Uhr
Sa.: 9.30 – 16.00 Uhr

Das Kaufhaus Wangen / Möbelrecycling
Inselstr. 5
70327 Stuttgart
Mo.- Fr.: 9.00 – 19.00 Uhr
Sa.: 9.00 – 14.00 Uhr

FairKauf – 2.handKaufhaus

Das 2.Hand-Kaufhaus der Caritas bietet vor allem Möbel aus Haushaltsauflösungen an. So gelangen gut erhaltene Möbel nicht in den Müll, sondern werden sinnvoll wiederverwendet. Bei Bedarf holt die Caritas die ausrangierten Möbelstücke kostenlos bei den Spendern ab und gibt sie an diejenigen weiter, die sie dringend benötigen. Zudem wird auch hier Langzeitarbeitslosen die Chance gegeben, durch ihre Mitarbeit wieder an einen geregelten Tagesablauf gewöhnt zu werden.

FairKauf 2.handKaufhaus
Steiermärkerstraße 53
70469 Stuttgart-Feuerbach
Mo-Fr: 12-18 Uhr

3. Tipps für Nachtschwärmer in Stuttgart

Stuttgart hat als Studentenstadt viele junge Einwohner. Entsprechend ist eine Vielzahl von Clubs und Diskotheken und anderen Locations für kreative Abendgestaltung zu erwarten. In einigen Clubs und Diskotheken gibt es zudem die Möglichkeit beim Feiern kräftig zu sparen. Häufig kann kostenlos kommen, wer vor einer bestimmten Uhrzeit den Club besucht. Zudem werden an manchen Abenden Getränke-Specials und Gutscheine angeboten, zum Beispiel bei diesen Top Adressen zum Ausgehen:.

  • City Department (Königstr. 51, 70173 Stuttgart)
  • 7Grad (Theodor-Heuss-Strasse 32, 70174 Stuttgart)
  • Keller Klub (Rotebühlplatz 4, 70173 Stuttgart)
  • Kulturzentrum Merlin e.V. (Augustenstraße 72, 70178 Stuttgart)

Ladies Night im City Department

Im Herzen der Stadt, direkt an der Königstraße gelegen, finden Feierwütige das City-Department. Unter einem Dach sind dort gleich mehrere Diskotheken und Clubs mit unterschiedlichem musikalischem Schwerpunkt. Zur Ladies Night an jedem ersten Samstag im Monat erhalten die Damen im Club Cappo freien Eintritt bis 0 Uhr. Außerdem bekommen Gruppen von mindestens drei Frauen eine Flasche Champagner geschenkt.

“Best Price Night” im 7Grad

Der Club lockt vor allem mittwochs mit der sogenannten “Best Price Night”. Die ganze Nacht gibt es Getränke zum halben Preis und der Eintritt ab 20 Uhr ist frei. Auch am Freitag und Samstag bezahlt man bis 22 Uhr keinen Eintritt. Frühes Kommen lohnt sich also. Zur Studentenparty am Dienstag gibt es außerdem eine spezielle Getränkekarte mit attraktiven studentischen Preisen.

Studentenparty im Keller Klub

Auch im Keller Klub gibt es Vergünstigungen. Diese gelten hier vor allem für Studenten. So kann man jeden Mittwoch bei Vorlage eines gültigen Studentenausweises zur Veranstaltung “Keller Mixtape” kostenlos in den Club gehen. In puncto Musik ist für jeden Geschmack etwas dabei. Bei wechselnden DJs ist auch ein bunter Musikmix zu erwarten.

Kulturzentrum Merlin

Wer handgemachte Live-Musik schätzt und dabei dennoch nicht unbedingt tief in die Tasche greifen möchte, ist im Kulturzentrum Merlin an der richtigen Adresse. Zum Festival “Klinke” spielen dort in den Sommermonaten vor allem werktags nationale und internationale Bands der verschiedensten Genres bei freiem Eintritt.

Ansonsten hat der Verein eine bunte Mischung verschiedenster Veranstaltungen zu bieten. Diese reicht von Seminaren über Kinovorführungen bis hin zu Lesungen.

Mit der PleasureCard auch in Stuttgart sparen

Für Sparfüchse gibt es die PleasureCard. Diese gilt nicht nur in Stuttgart, sondern auch in zahlreichen anderen deutschen Großstädten. Die Karte kann für sechs oder zwölf Monate erworben werden. Für den Zeitraum der Gültigkeit erhält man dann beispielsweise in ausgewählten Clubs freien Eintritt oder Getränkegutscheine. Weiterhin kann man bei Wellnessangeboten oder beim Restaurantbesuch von diversen Vergünstigungen profitieren.

In Stuttgart kann man beim Besuch verschiedener Diskotheken mit der PleasureCard sparen:

  • Boa : Freier Eintritt: Montag bis 24.00Uhr und Donnerstag zur Afterwork Party bis 19.00 Uhr
  • proTon: Freier Eintritt Samstag bis 24 Uhr
  • Zapata: Freier Eintritt: Freitag/ Samstag bis 23:30 Uhr