Gutscheinpony

Wie kann ich abgelaufene Gutscheine von Groupon zurückgeben?

Du hast einen tollen Gutschein - der mittlerweile abgelaufen ist? So gehst du vor!
  1. Home
  2. Magazin
  3. Shopping Hacks
  4. Wie kann ich abgelaufene Gutscheine von Groupon zurückgeben?

Wir verraten dir in diesem Guide, wie du mit deinen abgelaufenen Gutscheinen von Groupon umgehen musst.

Wie kann ich abgelaufene Groupon Gutscheine zurückgeben?

Du hast einen unbenutzten Groupon Gutschein und fragst dich, ob du diesen zurückgeben kannst? Wie Groupon in seinen AGBs verrät, geht das unter bestimmten Bedingungen tatsächlich!

Unter Punkt 4.5 heißt es dort: 

„Ein verfallener Gutschein kann gegebenenfalls gegen andere Gutscheine in Höhe des Kaufpreises umgetauscht werden. Vom Widerrufsrecht ausgenommene Gutscheine gemäß Ziffer 5.2, bleiben vom Umtausch ausgeschlossen.“

Worauf muss ich achten, wenn ich einen Groupon Gutschein zurückgeben möchte?

  1. Für alle Gutscheine, die nach dem 01.01.2013 gekauft wurden, besteht die Möglichkeit zur Rückgabe, ohne dass eine Bearbeitungsgebühr anfällt.
  2. Wende dich an den Groupon Kundenservice! Schildere via Mail an kontakt@groupon.de oder über das Kontaktformular auf der Seite möglichst konkret dein Problem.
  3. Wann ein Gutschein verfällt, siehst du in der Regel schon beim Buchen bzw. im Anschluss daran auf dem Gutschein selbst. Hast du diese Frist verpasst, kannst du den Gutschein in der Regel drei Jahre lang umtauschen. Die gesetzliche Verjährungsfrist zählt dabei aber das angefangene Jahr, in dem der Gutschein gekauft wurde, nicht mit. Wer also Anfang 2017 einen Groupon Gutschein kauft, kann ihn regulär bis 31.12.2020 einlösen.
  4. Für deinen verfallenen Gutschein erhältst du dann einen anderen Gutschein in Höhe des Kaufpreises. 

Es gibt aber einige Gutscheine, die vom Umtausch ausgeschlossen sind. Dazu zählen:

  • Gutscheine, die an ein bestimmtes Datum geknüpft sind
  • Gutscheine für Waren, die erste nach dem Kauf des Gutscheins produziert und auf die Bedürfnisse des Käufers zugeschnitten sind
  • Gutscheine, für leicht Verderbliches
  • Gutscheine für alkoholische Waren, deren Preis bei Vertragsschluss vereinbart wurde, die aber frühestens 30 Tage nach Vertragsschluss geliefert werden können. Ist ihr aktueller Wert von Schwankungen auf dem Markt abhängig, auf die der Unternehmer keinen Einfluss hat, hast du schlechte Karten beim Versuch, deinen abgelaufenen Gutschein umzutauschen.
  • Gutscheine für Zeitungen, Zeitschriften und Magazine, die nicht in einem Abo gekauft werden
  • Gutscheine für versiegelte Waren, deren Siegel geöffnet wurde und das Produkt somit nicht mehr den hygienischen Standards entspricht
  • Gleiches gilt für Ton- oder Videoaufnahmen oder Computersoftware, die in versiegelten Packungen geliefert werden
  • Gutscheine für Waren, die nach ihrer Lieferung auf Grund ihrer Beschaffenheit untrennbar mit anderen Gütern vermischt wurden (zum Beispiel Heizöl)

Alles in allem gilt: Sprich mit dem Kundendienst! Eine Lösung für dein Problem lässt sich sicher finden.


Wie kann ich abgelaufene DailyDeal Gutscheine zurückgeben?

Bitte beachte, dass die DailyDeal GmbH einen Insolvenzantrag eingereicht hat.

Auch bei DailyDeal gab es täglich neue Deals. Hast du es nicht geschafft, die Gutscheine vor Ablauf der Gültigkeit einzulösen, galt auch hier die gesetzliche Verjährungsfrist von drei Jahren ab Ende des Jahres, in dem der Gutschein gekauft wurde. In den AGBs des Deal-Portals war dazu unter Punkt 3.10 zu lesen:

„Umtausch eines Deal-Gutscheins“ wie folgt: „Sollte der Deal-Gutschein nicht innerhalb seines Gültigkeitszeitraums eingelöst werden, kann der Daily Deal-Gutschein einmalig bei DailyDeal gegen Kundenguthaben eingetauscht werden.“

Das war auch mit abgelaufenen DailyDeal Gutscheinen einfach möglich:

  1. Der Kundendienst war dein Freund. Du konntest dich schriftlich, telefonisch, per Fax oder E-mail an die Mitarbeiter wenden.
  2. Für deinen abgelaufenen Gutschein hast du gleichwertiges Kundenguthaben auf dein Kundenkonto gut geschrieben bekommen.
  3. Dieses Kundenguthaben konntest du im Anschluss wieder für alle Deals der DailyDeal-Website einsetzen.
  4. War dein neuer Gutschein teurer als dein Kundenguthaben, hast du einfach den Differenzbetrag bezahlt.
  5. Wie fast überall konntest du du dir den ursprünglichen Kaufpreis oder das Kundenguthaben nicht auszahlen lassen.
  6. Auch hier galt: Abgelaufene Gutscheine sind vom Umtausch ausgeschlossen, wenn sie gemäß den Widerrufsbestimmungen vom Widerrufsrecht ausgeschlossen sind. Das waren Gutscheine für Eintrittskarten für bestimmte Veranstaltungen, Pauschalreisen und ähnliche Freizeitdienstleistungen, die an ein bestimmtes Datum geknüpft sind.

Was gibt es noch für Spartipps?

Wer jetzt noch mehr handfeste Tipps zum Sparen möchte, dem helfen unsere folgenden Artikel weiter: