Gutscheinpony
Gasvergleich

Gasvergleich

Du bist auf der Suche nach einem Gastarif? Wir möchten mit unserem Vergleichsrechner sicherstellen, dass du den perfekten Anbieter für dich findest.
  1. Home
  2. Vergleichsrechner
  3. Gasvergleich

Warum und wofür Gas verwenden?

Heutzutage wird Gas hauptsächlich zum Heizen verwendet. Aber auch in der ein oder anderen Küche. Gasherde sind vielleicht ein bisschen altmodisch, aber immer noch hoch im Kurs - denn die Hitze ist sofort vorhanden, das Kochen geht so also im Allgemeinen etwas schneller. Und die Pizza wird auch ohne Vorheizen in Nullkommanix vom tiefgekühlten Teig-Gemüse-Fleisch-Brocken, zu der beliebten Spezialität. Zu den Vorteilen einer Gasheizung gehören die Betriebssicherheit und die ausgereifte Technik, aber auch die hohe Energieausbeute, denn der Brennstoff wird besonders effektiv und umweltfreundlich genutzt. Im Vergleich zu Öl als Heizbrennstoff entstehen entschieden weniger Schadstoffe - und es wird mit Aufwendung von wenig Brennstoff schön muckelig warm in deiner Wohnung.

Wie verlaufen die Gastarife?

Wichtig zu wissen ist: die Gastarife sind nicht konstant. Auch Gastarife variieren je nach Wirtschaftslage, Gasmarkt und Situation des Anbieters. Verändern sich diese Faktoren, kann es auch mehrmals im Jahr zu Preisschwankungen zu kommen. Besonders groß ist die Angst vor Tariferhöhungen, wenn es Richtung Herbst geht - klar, denn dann fängt die Heizsaison an. Von daher lohnt es sich, vorher die Gastarife zu vergleichen, und etwas passendes auszuwählen. Dabei ist es auch sinnvoll, sich über die wirtschaftliche Situation der Anbieter zu informieren. Steht ein Gasanbieter kurz vor der Insolvenz? Dann ist das vermutlich nicht der beste Gaslieferant - so auf lange Sicht. 

Darauf solltest du bei deinem Gastarif achten

Wenn du auf der Suche nach einem Gastarif bist, der langfristig günstig ist, dann gilt: nicht nur auf niedrige Zahlen achten. Gibt es versteckte Kosten, was ist der Jahres - bzw. Monatsabschlag, wie hoch ist die Preisgarantie und - für den äußersten Fall: wie lang sind die Kündigungsfristen? Bei der Auswahl können außerdem die Bewertungen anderer Kunden weiterhelfen. Haben sich vorherige Kunden abgezockt gefühlt? Oder lief der Service reibungslos? Und zu guter letzt noch die Frage: wie grün bist du? Will heißen: möchtest du bei deiner Auswahl auf einen klimafreundlichen Anbieter achten? Wenn dem so ist, kannst du deine Auswahl zum Beispiel auf Biogas einschränken.

So funktioniert unser Vergleichsrechner

Hier kommt die Schritt-für-Schritt-Anleitung, wie du mit unserem Vergleichsrechner den für dich passenden Gastarif findest.

  • als Erstes gibst du deine Postleitzahl ein - schließlich liefern manche Anbieter nur regional.

  • Wieviel verbrauchst du ungefähr im Jahr? Wenn du auf das Fragezeichen neben dem Feld klickst, findest du ein paar Durchschnittswerte derer du dich bedienen kannst.

  • Möchtest du deine Tarifauswahl auf Klima-und/oder Biogastarife beschränken? Dann klicke auf “Ja” und wähle dann aus.

  • Nächste Frage: nutzt du das Gas Privat oder Gewerblich? Also Zuhause oder in Büroraumen etc.?

  • Sollen wir eventuelle Boni direkt mit einberechnen? Wenn du auf “Ja” klickst, kannst noch einmal zwischen verschiedenen Boni differenzieren.

  • Wenn du nun auf “weitere Einstellungen” gehst, kannst du noch mehr Dinge filtern: Laufzeit, Kündigungsfrist, Vertragsverlängerung, Preisgarantie (Art und Dauer) sowie den Rhythmus der Abschlagszahlung

  • Welche Art von Tarif wünschst du dir? Ein kWh-Paket? Oder lieber den klassischen Tarif? 

  • Möchtest du mehrere Tarife pro Anbieter angezeigt bekommen?

  • Sollen wir die Weiterempfehlungsquote mit einbeziehen?

Wenn du deinen Tarif bestmöglich eingekreist hast, kannst du dich durch die Angebote klicken und die Vor- und Nachteile gegeneinander abwägen.