Gesetzliche Krankenkassen Vergleich

Gesetzliche Krankenkassen Vergleich

Du suchst eine gesetzliche Krankenkasse oder möchtest wechseln? Dann finde mit unserem Vergleichsrechner passende gesetzliche Krankenversicherungen...
  1. Home
  2. Vergleichsrechner
  3. Gesetzliche Krankenkassen Vergleich

Du bist nicht mehr familienversichert und suchst eine gesetzliche Krankenversicherung? Du bist unzufrieden mit den Leistungen deiner aktuellen Krankenversicherung und möchtest wechseln? Du willst dich einfach darüber informieren, was man aus seiner gesetzlichen Krankenversicherung noch so alles rausholen kann? Be our guest. Damit du einen Überblick über die Tarife und Bestimmungen bekommst, kommen hier vorab noch ein paar Informationen. 

Warum eine gesetzliche Krankenversicherung?

In Deutschland gibt es zwei Optionen für eine Krankenversicherung: entweder in eine private oder in eine gesetzliche Krankenkasse einzuzahlen. So oder so musst du dich versichern, um im Krankheitsfall - Operationen, Krankenhausaufenthalt, Medikamente - abgesichert zu sein. Ein Unfall und seine Folgen können schnell ins Geld gehen, wenn man das wirklich alles selber zahlen müsste. Jeder, der sich nicht privat versichert oder versichern kann, wird von einer gesetzlichen Krankenkasse aufgenommen, wo am Einkommen der monatliche Beitrag bemessen wird. Für Studenten und Selbstständige gelten dabei nochmal andere Regeln - oft zahlen sie das Minimum. 

Wie wechsle ich die Krankenversicherung?

Jedem, der sich gesetzlich versichert hat, steht es zu, alle 18 Monate - sprich nach 1,5 Jahren - seine Versicherung zu wechseln. Wenn also eine Versicherung nicht zu hundert Prozent deinen Wünschen entspricht, bist du zwar für dieser Zeit erstmal an sie gebunden, kannst sie aber eben auch nach Ablauf dieser 18 Monate wieder verlassen. Auch während des Wechselprozesses bist du versichert.

Außerdem gut zu wissen: wenn deine neue Krankenversicherung die Beiträge anzieht, dann kannst du problemlos wieder in deine alte Versicherung zurück. In einem festen Angestelltenverhältnis zahlst du 50% deines Krankenkassenbeitrags - die andere Hälfte muss dein Arbeitgeber übernehmen. 

Leistungen und Co. bei deiner gesetzlichen Versicherung 

In einer gesetzlichen Krankenversicherung stehen allen die gleichen Leistungen zu, weshalb es wichtig ist, dass du dich vorab informierst, ob eine gesetzliche Krankenversicherung bzw. ein Anbieter einen Schwerpunkt hat. Manche gesetzlichen Krankenkassen integrieren freiwillige Zusatzleistungen in ihr Angebot - manche nicht.  Wenn du eine schiefe Wirbelsäule hast, die immer wieder Behandlung braucht, wäre ein Plus an orthopädischen Leistungen hilfreich. Wenn du empfindliche Zähne hast und öfter zum Zahnarzt musst, als nur alle sechs Monate zur Kontrolle, dann wäre ein Spektrum an Leistungen in diesem Bereich wichtig. Dazu können Zuschüsse zur professionellen Zahnreinigung, Zahnersatz oder zusätzliche Vorsorgeuntersuchungen zählen. Auch kannst du darauf achten, ob eine Versicherung schulmedizinisch ausgerichtet ist, oder auch alternative Behandlungsmethoden übernimmt - wie zum Beispiel Homöopathie, Ostheopathie und Co.

Allerdings sind 95% der Leistungen sowieso vom Gesetz her vorgegeben - und daran ist auch nicht zu rütteln. Für deinen Beitrag bekommst du also auf jeden Fall die Basis an Absicherung - und kannst mit einer gesetzlichen Krankenkasse, die mehrere freiwillige Zusatzleistungen anbietet, noch mehr aus deinem Geld machen. 

So verwendest du unseren Vergleichsrechner

Um dir zu helfen, die passende gesetzliche Krankenversicherung zu finden, brauchen wir ein paar Angaben, die du ins Formular einträgst. Zunächst einmal wäre das deine Berufsgruppe. Bist du angestellt, studierend, selbstständig, verbeamtet, Hausfrau oder -mann oder...oder...oder? In welchem Bundesland lebst du? Und was verdienst du monatlich? Letztere Angabe hätten wir gerne in Brutto. Dann drückst du auf den orangen Button - und bekommst passende Angebote angezeigt. Wenn dir ein Angebot besonders zusagt, du also direkt Nägel mit Köpfen machen möchtest, kannst du direkt online den Wechsel beantragen.