4. September 2017

Skandinavisch lässig beim Citytrip Stockholm

Modern und faszinierend relaxed, pulsierende Großstadt und atemberaubende Natur, entspannte Cafés und verrückte Nachtclubs - in Stockholm verdrehen dir Gegensätze den Kopf. Die schwedische Hauptstadt pfeffert dir um die Ohren, was du vom Hörensagen als skandinavischen Lifestyle kennst. Überzeug dich selbst bei deinem nächsten Städtetrip nach Stockholm und lass dich in eine andere Welt entführen!

Stockholm heißt übersetzt soviel wie kleine Baumstamminsel, was sicherlich der Lage nahe der Ostsee geschuldet ist. Vom Meer trennt Stockholm eigentlich nur die wunderschöne Schärenlandschaft, die sich durch ihre zerklüfteten Felsen und Buchten auszeichnet. Stockholm ist die Hauptstadt Schwedens und gleichzeitig die größte Stadt des skandinavischen Landes mit rund 900.000 Einwohnern.

Welche Reisezeit eignet sich am besten für einen Stockholm Citytrip?

Ob im Winter oder im Sommer, ein Besuch in Stockholm lohnt sich immer. Reist du im Sommer, wirst du dich wundern, wie lange es nachts noch hell ist, denn aufgrund der nördlichen Lage profitiert Stockholm im Sommer von langen Tagen und kurzen Nächten. Der Nachteil: Das raue Klima ist von Juni bis August am friedvollsten und zieht somit zu dieser Zeit viele Touristen an. Auch die Preise steigen in dieser Zeit. 

Im Winter kannst du dir sicher sein, dass du dich nicht gegen all zu viele Touristen durchsetzen musst. Auch, wenn du Stockholm ganzjährig besuchen kannst, könnte es in den Wintermonaten ganz schön eisig werden. Dafür sind Unterkünfte und Flüge in der Zeit billiger. 

Wie komme ich am besten nach Stockholm?

Citytrip Stockholm
©shutterstock

Mit dem Flugzeug: Am schnellsten kommst du nach Stockholm, wenn du von Deutschland aus den Flieger nimmst. Lufthansa hat beispielsweise günstige Angebote für innereuropäische Flüge. Die bekanntestens Billig-Airlines wie Ryanair und Easyjet fliegen dich ebenfalls kostengünstig in die skandinavische Metropole. Bist du nur mit Handgepäck unterwegs, kannst du dir sogar die zusätzlichen Gebühren für Aufgabegepäck sparen. Denn, du wirst jeden Cent brauchen. Stockholm ist ein teures Pflaster.

Mit dem Auto: Du willst unbedingt vor Ort ein Auto haben und mobil sein? Einen Mietwagen leihen, kommt dir aber gar nicht erst in die Tüte? Dann kombiniere deinen Citytrip in Stockholm doch gleich mit einem längeren Campingurlaub im Landesinneren! Reist du mit dem Auto an, kommst du um eine Fährfahrt meist nicht herum. Mit Stena Line kommst du z.B. bequem von Rostock nach Trelleborg oder von Kiel nach Göteborg.

Wo finde ich die besten Hotels für meinen Citytrip in Stockholm?

Schweden ist wie die meisten anderen skandinavischen Ländern um einiges teurer als Deutschland. Besonders preisintensiv sind die Verpflegung mit Lebensmitteln und das Übernachten vor Ort. Campen ist zwar eine beliebte Art des Reisens und Urlaubmachens in Schweden, aber wenn du dir die Stadt anschauen möchtest, nicht die ideale Lösung.

In Stockholm kommt man also nicht darum herum sich ein Hostel oder Hotel zu mieten. Günstige Unterkünfte findest du unter hostelbookers.com oder HRS. Eine coole Alternative ist das Mieten einer privaten Wohnung. Das geht problemlos über airbnb, eine Plattform, die Wohnungen und einzelne Zimmer von Privatleuten vermietet.

In welchem Stadtteil gibt es die besten Unterkünfte?

Norrmalm und Blasieholmen: Top-Sehenswürdigkeiten und absolutes Verkehrszentrum. Von Norrmalm startest du unkompliziert zum Flughafen, aber auch ins Nachtleben und in den Shoppingrausch. 

Östermalm und Djurgården: In Östermalm, östlich von Norrmalm, wird es prunkvoll und edel. Der wohlhabende Stadtbezirk ist vor allem etwas Liebhaber großer Boulevards und köstlicher Gourmetfreuden. Denn die Östermalmshallen kredenzen jede Menge schwedische Köstlichkeiten. In Djurgården solltest du dir dein Hotel am besten suchen, wenn du es ländlicher und ruhiger magst. 

Gamla Stan: Der Stadtteil ist das historische Herz von Stockholm und genau richtig für dich, wenn du fernab des Trubels kleine Gassen und Altstadt-Flair erleben willst. Du befindest dich in unmittelbarer Nähe zum Königspalast. 

Citytrip Stockholm
©shutterstock

Södermalm und Långholmen: Auf der großen Insel Södermalm tauchst du in das alternative Stockholm mit alle seinen kleinen Boutiquen, Bars und Galerien ein. Auf Långholmen bist du am besten aufgehoben, wenn du am Strand liegen möchtest.

Vasastaden und Solna: Nur so viel - in Vasastaden, nördlich von Norrmalm, nimmt der Städtetrubel etwas ab, dafür findest du dort das Wein- und Alkoholmuseum und jede Menge Bildungseinrichtungen. Spannende Kombination? Finden wir auch. Noch etwas weiter nördlich und mit der T-bana (Metro) zu erreichen, ist das familienfreundliche und grüne Viertel Solna. 

Welche Sehenswürdigkeiten muss ich in Stockholm unbedingt sehen? 

Stockholmer Schloss

Stockholm ist zwar eine verhältnismäßig kleine Stadt, aber auch dort gibt es viel zu entdecken. Seit 1643 ist die Stadt Residenz des Königs und auch heute noch thront das königliche Schloss mitten in der Altstadt. Die Büros des schwedischen Königs Carl Gustav befinden sich darin und es wird zudem für repräsentative oder zeremonielle Zwecke genutzt. Teile des Schlosses kann man sogar besichtigen.

Citytrip Stockholm
©shutterstock

Besonders lohnenswert sind das Schlossmuseum, die Schatzkammer und die Königliche Rüstkammer. Ein Highlight für Touristen ist die Ablösung der Palastwache, die täglich um 12:15 Uhr stattfindet.

Vasamuseum

Das Vasamuseum ist ein Muss für jeden Stockholm Touristen. Es befindet sich auf der Insel Djurgården und zeigt maritime Kostbarkeiten aus dem skandinavischen Raum. Das Highlight des Museums ist das auf deiner Jungfernfahrt 1628 gesunkene Kriegsschiff Vasa. Das Schiff, das 1961 in Stockholm geborgen und bis 1988 restauriert wurde, sollte sein eigenes Museum bekommen.

Das Vasamuseum ist heute mit 1.2 Millionen Besuchern im Jahr das meistbesuchte Museum in Schweden.

Djurgården

Djurgården, das ist das auf einer Halbinsel gelegene Naherholungsgebiet, das vor allem für den Freizeitpark Gröna Lund bekannt ist. Der große Freizeitpark lädt mit Achterbahn, Entertainmentprogramm und schönen Parkanlagen zum Verweilen und Amüsieren ein. Wer es etwas weniger spektakulär mag, der ist eingeladen, sich im Skansen umzuschauen.

Citytrip Stockholm
©shutterstock

Dieses Freilichtmuseum wurde Ende des 19. Jahrhundert eröffnet, um der schwedischen Bevölkerung traditionelle Bräuche und Architektur näher zu bringen und diese auch für die Nachwelt in Form eines Museums festzuhalten. Mit zum Museum gehört ein Tierpark, der ungefähr 300 Tierarten vorwiegend aus der nordischen Fauna umfasst.

Die Sehenswürdigkeiten und die schwedische Landschaft sind also immer einen Besuch wert. Wer Stockholm besucht, der hat neben kulturellen und historischen Highlights auch die Möglichkeit das Nachtleben zu erkunden und eine Einkaufstour zu machen. Die lohnt sich besonders, da das schwedische und skandinavische Design legendär sind und man von der mundgeblasenen Vase bis zum schicken Sommerkleid alles bekommt, was das Herz von Designfans begehrt.

Zurück Zuhause kannst du mit einem IKEA Gutschein deine Urlaubsstimmung wieder hervorrufen und dich von den neu gesammelten Eindrücken beim Einkauf inspirieren lassen. Na dann: Heja Sverige!