Die Fahrradtrends 2014

Familie & Freizeit von Maria am 14.05.2014

Die Fahrradsaison hat dieses Jahr schon längst begonnen. Wer jetzt nach den ersten Fahrradtouren gemerkt hat, dass der alte Drahtesel nicht mehr so rund läuft, wie er sollte, der kann sich an den Fahrradtrends 2014 orientieren und sich ein neues Rad zulegen. Der Trend geht zurzeit übrigens eher in Richtung urbane und sportliche Räder, die als Statussymbole herhalten müssen und für die man gerne ein paar Euro mehr ausgeben kann. Wenn du trotzdem beim Radkauf sparen möchtest, dann solltest du einen Gutschein aus dem Bereich Sport und Freizeit bei deiner Bestellung einlösen.
Das Sportliche – Rennrad

©Bianchi Impulso Veloce green-black Rennrad / FAHRRAD.DE

Rennräder haben in den letzten Jahren enorm an Popularität gewonnen. Das liegt nicht nur an jungen hippen Menschen, die alte Rennräder als Statussymbole für sich entdeckt haben, sondern auch an einer neuen Begeisterung für den Fahrrad- und Triathlon-Sport. Ob mit Klickpedalen oder ohne kannst du bei vielen Rädern inzwischen selbst entscheiden, je nach dem wie sicher und fit du mit dem Rennrad bist.
Der Traditionshersteller Bianchi baut seit über 125 Jahren Rennräder in bester Qualität und ist vielen als einer der großen Sponsoren der Tour de France bekannt. Wer sich ein Rennrad von Bianchi bestellt, der kann sicher sein, ein richtig gutes Rad zu haben, mit dem er sportlich und schnell durch die Gegend fahren kann. Ein gutes Modell für Rennrad-Anfänger und –Fortgeschrittene ist das Bianchi Impulso Veloce, das du mit einem Fahrrad.de Gutschein günstig online kaufen kannst.
Das Hippe – Fixie und Singlespeed

©Creme Vinyl Doppio dark red Singlespeed / FAHRRAD.DE

Dem Rennrad sehr ähnlich sind die so genannten Fixie- und Singelspeed-Räder. Diese Räder verfügen allerdings nur über einen einzigen Gang. Kein Fahrrad also für ausgiebige Bergetappen, sondern genau richtig für die Stadt, in der man flache Strecken zurücklegen und flexibel sein muss. Genau wie bei Rennrädern musst du mit dem Fixie besonders gut auf regennassen Straßen und Straßen mit Kopfsteinpflaster aufpassen, denn die dünnen Reifen sorgen zwar dafür, dass du schnell unterwegs bist, aber auch die Haftung auf der Straße wird somit natürlich extrem verringert. Coole Singlespeed Räder bekommst du ebenfalls im Fahrrad.de Online Shop.
Der Retro-Style – Hollandrad

©Diamant Topas Klassik 2014 / FAHRRAD24.DE

Auch ein tolles Rad für Stadt ist das Hollandrad. Dieses kommt meist mit einer 3- oder 5-Gang Schaltung daher und ist somit auch für leicht hügelige Gegenden geeignet. Hollandräder haben in der Regel einen besonders tiefen Einstieg, der für Frauen enorm vorteilhaft ist. Ebenso wie der Rockschutz, der oft am Hinterrad angebracht ist und dafür sorgt, dass dein Rock, wenn er etwas weiter ist, nicht in die Speichen kommt. Was bei einem perfekten Cityrad nicht fehlen sollte, ist ein Körbchen, in dem du Einkäufe sicher nach Hause fahren kannst. Sehr schöne Hollandräder stellt die Marke Diamant her, die du zum Beispiel über Fahrrad24.com bestellen kannst.
Der Freizeitspaß – Trekkingrad

©Passat Florenz Herren – 2013 Trekkingrad / FAHRRAD XXL

Raus aus der Stadt und in rein in die Natur. Nichts leichter als das mit einem Trekkingrad von Fahrrad XXL. Der Fahrradspezialist im Internet hat eine große Auswahl an Rädern parat und bietet sowohl Trekkingräder für Damen als auch für Herren an. Ein gutes Trekkingrad verfügt über einen leichten Rahmen, der bei mittelpreisigen Rädern meist aus Aluminium ist, einen bequemen aber sportlichen Sattel, einen guten Lenker für holprige Strecken und Reifen, die ein ordentliches Profil haben. Mit einem Trekkingrad kannst du kürzere Ausflüge, aber auch längere Touren unternehmen.

©vaude fahrradtaschen grün / AMAZON

Wenn du dabei Gepäck mitnehmen willst, lohnt sich der Kauf von Fahrradtaschen von Vaude, in denen du einiges wasserfest verstauen kannst. Übrigens auch perfekt geeignet für einen Einkauf in der Stadt oder ein Picknick im Grünen. Mit einem Amazon Gutschein kannst du beim Kauf von Fahrradequipment eine Menge Geld sparen und gut ausgestattet losfahren.

©Artikelbild: fahrradtrends 2014 / FAHRRAD.DE