Flüchten vor der Kälte – verreisen im Winter!

Familie & Freizeit von Claudia am 29.10.2011

Der Sommer ist vorbei und nun macht sich langsam aber sicher der Winter in Deutschland breit. Die Tage werden kürzer und vor allem kälter. Bald kommt der Schnee und wir überlegen, wohin wir kurzzeitig  vor der anstehenden Winterdepression und Grippe flüchten können. Je nachdem ob man lieber seinem Hobby im Schnee nachgeht oder es bevorzugt am Strand zu liegen, besteht eine große Auswahl an Reisezielen. Bevorzugt man die Variante im winterlichen Schnee zu bleiben, muss man nicht allzu weit weg. Schon in Mittel- und Süddeutschland kann man in den Bergen Skifahren, Snowboarden oder auch Langlauf machen. Die besten Regionen sind dafür der Harz und das Erzgebirge. Hier kommt man am besten mit dem eigenen Auto oder mit der Bahn bzw. mit dem Bus hin. Im Süden Deutschlands ist der bayrische Wald oder das Allgäu Anlaufpunkt für einen heiteren Winterurlaub.

Weiter hinauf in die Berge bieten sich noch die deutschsprachigen Länder Schweiz und Österreich an. Diese sind für ihr Apréski bekannt und versuchen mit berühmten Musikern um die Gunst der Urlauber zu buhlen. Wer geschickter mit Fremdsprachen umgehen kann, und es etwas ruhiger haben möchte, kann sich dem Wintersport auch in Frankreich und Italien widmen. Neben Skifahren und Boarden liegt ein neuer Trend im Wandern. Mit dem Special, dass man die schneeverwehten Berge hinauf krackseln darf und die Abfahrt dann mit einem Rodel nehmen kann. Dies bringt Spaß und man kann etwas Neues ausprobieren. Sollte das Portmonee nicht allzu gefüllt sein, bieten sich als Ziele etwa Tschechien und die Slowakei für einen tollen Winterurlaub an. Hier kann man sich auf hochwertigen Winterspaß freuen und das zum günstigen Preis! Wer auf Wintersport keine Lust hat, den zieht es lieber in wärmere Gefilde. Diese erreicht man in den Wintermonaten leider nicht so einfach mit dem Auto oder der Bahn. Man muss notgedrungen auf das Flugzeug zurückgreifen um sich Weiterweg zu bewegen. Eine weitere Möglichkeit ist mit dem Kreuzfahrtschiff ins Warme zu schippern. Von vielen deutschen Häfen kann man auch im Winter in die Sonne fahren.

© Dieter Schütz / pixelio.de

Dabei geht es dann vorwiegend Richtung Südsee oder auch in die Karibik zum Erholen. Wer es etwas orientalischer mag, kommt mit dem Schiff auch in die arabischen Emirate. Preislich gesehen ist es nicht viel teurer als eine Flugreise, jedoch ist man weniger flexibel, da der komplette Ablauf vorgegeben ist. Anders verhält es sich, wenn man auch im Urlaubsort die Freiheit hat, Ausflüge spontan zu buchen. Ein günstiges und sehr beliebtes Reiseziel stellt die Türkei dar. Nicht nur die Gastfreundschaft, sondern auch die günstigen Preise und das schöne Wetter machen das Land so gefragt. Ein begehrtes Reiseziel für Taucher und Schnorchler ist die Küste Ägyptens. Viele Deutsche verschlägt es an das Rote Meer, um zu entspannen oder die Korallenriffe zu bestaunen. Daneben haben die Kanaren, aber auch Tunesien viele begehrte Urlaubsorte, die im Winter gerne besucht werden. Ein Geheimtipp zur Erholung stellt das Kap Verde dar, welches noch nicht vom Massentourismus erfasst und günstig ist.  Bei wem der Groschen etwas lockerer sitzt, der fliegt in die Karibik oder nach Mauritius. Gerne lässt man sich auch auf den Malediven verwöhnen oder flüchtet vor der Kälte nach Dubai. Die Deutschen zieht es immer weiter in die Ferne, um der Eiseskälte zu entfliehen. Thailand oder Kenia sind dafür begehrte Reiseziele.

© Mathias Klingner / pixelio.de

Nicht ganz so weit weg muss man bei einer Städtereise innerhalb Deutschlands. Diese Möglichkeit ist im Winter sehr begehrt, um am Wochenende oder ein paar Tage länger etwas zu erleben. Am begehrtesten sind da natürlich die Hauptstadt Berlin mit Ihren vielen Sehenswürdigkeiten und die Hansestadt Hamburg. Aber auch München und Köln verzaubern Reisewütige durch Ihren Charme. Wer sich lieber das Ausland anschaut, kann sich in den Metropolen Europas vergnügen. Paris und London sind sehr beliebt, aber auch Rom und Wien liegen ganz weit vorne bei den Deutschen. Eine Reise wert und noch dazu günstig sind Warschau und Prag. Sie stehen in punkto Kultur und Moderne den westlicheren Hauptstädten in nichts nach. Eine Städtereise ist ideal als Kurztrip. Möchte man einfach nur entspannen, bieten sich Wellnesswochenenden sehr gut an. Speziell im Norden, in Mecklenburg-Vorpommern wurde sich aufgrund der saisonalen Bedingungen im Winter auf Entspannung fokussiert. Statt Schwimmen in der Ostsee kann man in Hoteleigenen großzügigen Beauty und Wellness Bereiche entspannen. Auch wurde in den Skigebieten in Mittel- und Süddeutschland der Bedarf erkannt und man kann den Winterurlaub mit Wellness verknüpfen. Ob man selber anreist und nur das Hotel bucht, oder lieber alles im Komplettpaket ist Geschmacksabhängig. Pauschalreisen buchen Leute die es eher unkompliziert mögen und vorher bevorzugt alle Details des Urlaubs wissen. Man bekommt sie schnell und günstig gebucht. Da der Veranstalter diese standardisierten Reisen an sehr viele Urlauber verkauft. Ein Nachteil ist dann natürlich der Massentourismus, auf den man stoßen kann. Solche Pauschalreisen werden oft im Reisebüro angeboten. Die gut ausgebildeten Ansprechpartner kennen sich mit der Reisebranche aus und können einen gut beraten. Oftmals schaut man sich zuvor in einem Katalog die möglichen Ziele und interessanten Hotels an, um einen Überblick zu erhalten. Diese etwas zeitsaufwendigere Möglichkeit der Urlaubsbuchung geht immer weiter zurück, zugunsten der Onlinebuchung. Wer weniger Wert auf den persönlichen Kontakt legt, der informiert sich im Internet. Auch hat das Web den Vorteil, dass man sich den Urlaub selber zusammenstellen kann und ein höheres Segment an wählbaren Optionen hat. So kann der Flug direkt bei einer Airline, und das Hotel und sowie Ausflüge von Zuhause aus gebucht werden. Dabei kann man sich seinen individuellen Urlaub zusammenstellen. Die Tatsache, dass die Hotelbewertungen von Gästen gelesen werden können, gibt Sicherheit, dass Beschreibungen im Netz auch stimmen. Irren kann man sich jedoch, wenn man nicht weiß, dass beispielsweise in der Türkei ein fünf Sterne Hotel eher einem Stern weniger entspricht. Jetzt muss man sich nur noch entscheiden, auf welche Art man gerne Verreisen möchte und dann kann der Urlaub kommen!