Fußballreisen quer durch Europa

Familie & Freizeit von Christian am 30.10.2015

Was macht die Faszination Fußball aus? Die Spannung des Spiels natürlich. Das gemeinschaftliche Mitfiebern. Die elektrisierende Stadionatmosphäre. Es gibt aber noch etwas anderes, weswegen eingefleischte Fußballfans immer wieder ihre Freizeit und ihr Monatsgehalt investieren: Reisen. Gerade die europäischen Wettbewerbe – Champions League und Europa League – verbinden tolle Spielpaarungen mit fremden Ländern und Kulturen. Ticket, Flug und Hotel kannst du auf fussballreisenonline.de buchen. Dort gibt es aktuell 25 Euro Rabatt. Vom sonnigen Spanien bis in die Weiten Kasachstans könnte die Vielfalt an Ländern, Menschen und Stadien kaum größer sein. Doch wo gibt es Top-Spiele, Mega-Stadien und tolle Städte? Wir haben fünf Reisetipps für euch ausgewählt:

2287654870_7418f2b635_b

Barcelona – Kataloniens Stolz und Nr. 1 im Weltfußball

Fangen wir mit der aktuell besten Mannschaft der Welt an. Der FC Barcelona um seinen Superstar Lionel Messi ist amtierender Champions League Sieger. Vor allem ist der FCB aber „Més que un club“ („Mehr als ein Klub“): Barça, so der liebevolle Kurzname, ist der Stolz einer ganzen Region und sinnbildlich für Kataloniens Wunsch nach Unabhängigkeit. Nicht umsonst elektrisieren die Duelle mit Real Madrid, dem spanischen Königsklub, Fußballfans auf dem ganzen Globus. Jeder Fan sollte einmal im Leben das Camp Nou besucht haben, in dem fast 100.000 Menschen Platz finden. Und auch die Stadt selbst gehört zu unseren absoluten Favoriten. Die Spuren legendärer Künstler wie Gaudí und Salvador Dalí machen Barcelona zum lebendigen und kreativen Schmuckstück in Europas Süden.

FCB Kopie

Rom – Ewige Stadt und moderne Gladiatoren

Von Spanien geht es weiter nach Italien: Rom, die „Ewige Stadt“, hat ihren Namen mehr als verdient. Die sagenhafte Geschichte dieses Ortes ist förmlich spürbar. Quasi an jeder Ecke steht ein historisch bedeutsames Gebäude oder eine überdimensionale Marmorstatue. Man fühlt sich ein bisschen wie im Film „Gladiator“ – was wiederum der passende Übergang zum Fußball ist. Damals die Gladiatorenkämpfe im Kolosseum, heute die Fußballschlachten im Olympiastadion. Dabei hast du die Wahl zwischen zwei Vereinen: die Lokalrivalen AS Rom und Lazio Rom teilen sich die Arena, in der Deutschland 1990 Weltmeister wurde. Nach dem Spiel dann noch auf Pasta und Vino in die Trattoria – und der Kurztrip unter dem Motto „La Dolce Vita“ ist perfekt.

Coliseum at night with colorful blurred traffic lights.

Amsterdam – entspannte Talentschmiede

Die goldenen 90er Jahre, in denen Ajax Amsterdam zweimal die Champions League gewann, sind leider vorbei. Heute gehört der Club mit dem griechischen Helden Aias im Wappen nur noch zur gehobenen Fußball-Mittelklasse. Die berühmte Ajax Fußballschule jedoch erfand den offensiven „Voetbal total“ („Totaler Fußball“) und brachte zahlreiche Weltklassespieler hervor. Die Amsterdam Arena ist ein moderner, multifunktionaler Fußballtempel mit schließbarem Dach. Und Amsterdam ist eine unserer Lieblingsstädte, wenn das Leben einfach mal etwas langsamer laufen soll. Mit dem Drahtesel durch die mittelalterlichen Gassen, mit dem Boot über die Grachten, den Tag im Coffeeshop ausklingen lassen – Amsterdam ist sicherlich die gediegenste der europäischen Hauptstädte.

AJAX Kopie

Liverpool – Herz des Fußballs

Fragt man Fußballromantiker, an welchem Ort das Spiel wirklich zuhause ist, gibt es meist nur eine Antwort: Liverpool. Die Hafenstadt aus dem Nordwesten Englands ist optisch sicherlich kein Wien oder Paris – dafür aber die Heimat der Beatles. Vor allem jedoch hat sie den Liverpool Football Club, auch bekannt als „The Reds“ („Die Roten“). Seit 1884 existiert das legendäre Stadion an der Anfield Road. An kaum einem anderen Ort werden Fankultur und bedingungslose Vereinstreue so zelebriert wie hier. Der Legende nach entstanden die ersten Fangesänge auf der Stehplatztribüne „The Kop“, deren bloße Erwähnung bei jedem Fußballliebhaber Gänsehaut verursacht. Vor jedem Spiel erklingt hier der Song „You’ll never walk alone“. Ob Coach Jürgen Klopp die Reds wieder auf Kurs bringt oder nicht – ein Spiel im Wohnzimmer des Weltfußballs solltest du erlebt haben.

LFC Kopie

Istanbul – Hitzige Atmosphäre zwischen den Kontinenten

Zum Schluss verschlägt es uns nochmal etwas weiter weg: Istanbul, kultureller Schmelztiegel und das Tor zum Orient, hat gleich drei Fußballclubs zu bieten. Jeder der Istanbuler Vereine Galatasaray, Fenerbahçe und Besiktas steht für unterschiedliche Fans, Gesellschaftsschichten und politische Ansichten. Eines ist daher klar: wenn zwei dieser Clubs aufeinander treffen, dann knallt’s. Ein Derby zwischen Galatasaray und Besiktas ist nichts für Zartbesaitete. Weniger testosterongeschwängert, aber nicht weniger aufregend ist die Stadt selbst. Die sieben Hügel mit ihren Moscheen bieten einen beeindruckenden Anblick des Bosporus. Und wenn du ein Spiel von Fenerbahçe anschaust, wechselst du sogar den Kontinent: mit der Fähre geht es von Europa nach Asien. Der Begriff „Internationaler Fußball“ war selten so treffend wie in der türkischen Metropole.

ISTAN Kopie