Spontanurlaub in Prag

Familie & Freizeit von Claudia am 29.02.2012

Die tschechische Hauptstadt Prag (tschechisch Praha)  ist nicht nur auf Grund seiner geringen Entfernung zu uns einen Spontantrip wert. Prag hat neben seiner Geschichte auch viele tolle Sehenswürdigkeiten zu bieten. Die Stadt Prag ist die bedeutendste städtische Denkmalschutzzone und das will schon was heißen. Wenn du also Spaß daran hast an deinen freien Tagen nicht nur auf der faulen Haut zu liegen, sondern dir auch mal ein wenig Kultur gönnen möchtest, dann bist du hier in der richtigen Stadt. Prag liegt mitten in Europa und grenzt an Deutschland, Österreich, Polen und die Slowakei. Die tschechische Hauptstadt ist nicht nur das kulturelle Zentrum, sondern gleichzeitig auch das politische und wirtschaftliche Zentrum des Landes. Denn hier in Prag hat der Präsident seinen Sitz. Auch in Bezug auf die europäischen Verkehrswege ist Prag eine wichtige Kreuzung geworden.
Stadtbesichtigung in Prag
Die meisten Besucher, die sich für einen Trip nach Prag entscheiden, bringen im Schnitt 3 Tage mit, dabei kann man sogar monatelang damit verbringen diese schöne Stadt zu erkunden. Aber 3 Tage solltest du für deinen Prag-Besuch schon einplanen, damit du dir zumindest die wichtigsten Sehenswürdigkeiten anschauen kannst und dabei nicht hetzen musst. Zu den wichtigsten Zielen in Prag gehören auf jeden Fall die Prager Burg, die Karlsbrücke, die Neustadt sowie der Pulverturm. Im Vorfeld kannst du dich sicherlich schon mit einem Prag Reisenführer von buch.de mit der Stadt vertraut machen.
Die Prager Burg

Die Prager Burg
© tokamuwi / PIXELIO

Deine erste Anlaufstelle in Prag sollte die Prager Burg sein. Laut den alten Schriften über die Burg, kann man davon ausgehen, dass die Prager Burg das größte Burggebiet der Welt ist. Die 3 Schlosshöfe und die dazugehörigen nehmen 7 Hektar ein. Für einen Besuch solltest du also viel Zeit mitbringen, hier gibt es viel zu erlaufen und zu entdecken. Für eine große Runde über das Gelände der Prager Burg musst du mit ca. 350 tschechischen Kronen rechnen. Zur Prager Burg kannst du entweder laufen oder mit der Bahn fahren. Falls du dich für die Wanderung entscheidest bekommst du bei Outdoor Renner die passenden Schuhe und Rucksäcke.
Die Karlsbrücke

Die Karlsbrücke
© hartmut910 / PIXELIO

Auch die Karlsbrücke solltest du dir auch deiner Pragreise nicht entgehen lassen. Das ist die älteste Brück der Stadt und wird im Volksmund auch gerne „Die Steinerne“ genannt. Die Brücke ist an beiden Enden mit Türmen befestigt. Von 1683 bis 1928 wurden die Brückenpfeiler mit 30 Statuen und Gruppen von Statuen von Heiligen besetzt. Die Länge der Brücke beträgt 515 m, die Breite 10 m. An schönen Sonnetagen stellt die Brück ein wunderschönes Fotomotiv dar. Deinen Besuch in Pag kannst du dann auch mit einer digitalen Kamera aus dem Media Markt Shop für deine Familie und Freunde festhalten.
Die Neustadt von Prag

Die Neustadt
© Julian Nitzsche / PIXELIO

Um eine Pause von der Geschichte zu bekommen, solltest du am besten die Prager Neustadt besuchen.  Dort findest du unzählige Hotels, Firmen und Banken. Damit das Shoppen nicht zu kurz kommt, sind hier auch unzählige Boutiquen ansässig. Deine Abende kannst du in der Neustadt auch wunderbar in den Kinos, Museen und Theatern verbringen.
Der Pulverturm

Der Pulverturm
© hans / PIXELIO

Der Pulverturm in Prag verdankt seinen Namen der Lagerung von Schwarzpulver bis zum Ende des 17. Jahrhundert. Heute gehört der Turm „nur noch“ zu den Hauptattraktionen in Prag. Ein Besuch wird sich auf jeden Fall lohnen. Dieses bekannte Bauwerk ist 65 m hoch und sein Bau hat 400 Jahre gedauert. Erklimme den Turm und schaue dir Prag mal von oben an. Deinem Prag-Urlaub steht nun nichts mehr im Wege und du kannst dich gleich mal über die günstigsten Flügen  oder Bahnfahrten informieren.
Das Prager Nachtleben

Prag bei Nacht
© olek389 / PIXELIO

Das Kulturprogramm ist nun erledigt und du kannst mit der Erkundung des Nachlebens beginnen. Egal, ob du deine Zeit in einer gemütlichen Bar verbringen möchtest oder doch eher Tanzen gehen möchtest, hier ist für jeden die richtige Abendgestaltung dabei. Zudem gibt es noch einige Jazz-Clubs zu sehen. Das gute am Nachtleben von Prag ist auf jeden Fall, dass die angesagten Clubs und Bars sehr schnell wechseln, so kannst du bei jedem Besuch wieder etwas Neues erleben. Auch in Prag ist es nicht anders als in anderen Städten, denn auch hier gibt es Clubs für unterschiedliche Gruppen. Da gibt es zum einen die teuren Lokale für Tschechen und Touristen, die schäbigen Lokale für junge Rucksacktouristen und die innovativen Lokale für gut informierte Touristen und junge Tschechen. Kleidervorschriften und Eintrittspreise wirst du in Prag nicht vorfinden, das ist ein echter Pluspunkt. Nun kannst du dich in deine Lieblingsklamotten schmeißen und es kann losgehen.
Wissenswertes über Prag

  • Fläche: 496 km²
  • Währung: gesetzliches Zahlungsmittel ist die Krone
  • Einwohnerzahl: 1.250.000
  • Geographische Lage: 50° 05′ nördliche Breite, 14° 27′ östliche Länge, 235 m über dem Meeresspiegel
  • Klima: durchschn. Jahrestemperatur 9°C, im Sommer 19°C, im Winter -0,9°C
  • Fluss: Der Fluss Vltava (Moldau) durchfließt die Stadt in einer Länge von 30 km
  • Historischer Stadtkern: das Burgviertel Hradschin mit der Kleinseite, die Altstadt einschließlich Josephstadt, Neustadt und Vysehrad
  • Flughafen: internationaler Flughafen Prag

Wenn du jetzt auch Lust bekommen hast, diese Stadt zu entdecken, dann schaue dir mal die Reiseangebote zu Prag von Thomas Cook Reisen an.

Artikelbild: © Doris Prueggler / PIXELIO