Städtetrip Budapest

Familie & Freizeit von Maria am 18.10.2013

Budapest ist zum einen die größte Stadt Ungarns mit 1,7 Millionen Einwohnern und zugleich die Hauptstadt des Landes. Hier trifft junges urbanes Leben auf alte Traditionen, die sowohl von der Monarchie als auch vom Sozialismus stark geprägt sind.

©Burgberg bei Nacht / WIKIPEDIA

Hinkommen
Budapest erreicht man am schnellsten mit dem Flugzeug. Von Berlin aus fliegst du günstig und bequem mit easyjet. Aus allen anderen deutschen Städten bist du schnell mit germanwings und Lufthansa in Budapest. Für alle, die etwas mehr Zeit haben, lohnt sich auch die Anreise mit dem Fernbus oder der Deutschen Bahn, die spezielle Europa-Spezial Angebote für Ungarn im Angebot hat, mit denen du von Berlin, Dresden und München günstig nach Budapest kommst.
Unterkommen
Budapest ist touristische durchaus gut besucht und dementsprechend sind auch die Hotelzimmer nicht ganz billig. Eine gute Alternative zum klassischen Hotelbesuch ist das Angebot von airbnb, mit dem du günstig in privaten Wohnungen und Zimmern unterkommst. Natürlich lohnt sich auch die Suche nach einen guten Hostel, das bezahlbar ist und am besten in der Innenstadt liegt. Ein gutes Angebot für deine Suche liefert dir hostelbookers. Die Seite verfügt über eine große Anzahl an Hostels und Pensionen, die du zu einem guten Preis mieten kannst.
Budapest entdecken
Die wechselvolle Geschichte Budapest zeigt sich nur an architektonischen Besonderheiten, sondern auch in einer Vielzahl an Museen, die der historischen Ereignisse Rechnung tragen.
Wichtige Gebäude, die man gesehen haben sollte
©Parlamentsgebäude Budapest / WIKIPEDIA

Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt ziehen sich am Ufer der Donau entlang. Das wohl symbolträchtigste Budapester Gebäude ist das Parlamentsgebäude. Rund 19 Jahre baute man am heutigen Sitz des ungarischen Parlaments, das nach Vorbild des Palace of Westminster im neogotischen Stil erbaut wurde.
Auf der Budaer Seite von Budapest erhebt sich der Burgberg aus dem Stadtpanorama. Diesen kann man besteigen, oder ein Teil mit der Seilbahn dorthin zurücklegen. Oben angekommen kann man den Burgpalast besichtigen, der früher das königliche Schloss beherbergte. Heute findet man dort die Nationalbibliothek, die Nationalgalerie sowie das Historische Museum.
Museen und Kulturelle Highlights

©Haus des Terrors Budapest / WIKIPEDIA

Um auch die neuere Geschichte Ungarns verstehen zu lernen, lohnt sich ein Besuch im Haus des Terrors. Während der stalinistischen Zeit wurde dieses Haus als Foltergefängnis genutzt. In einer Ausstellung über mehrere Etagen wird vor allen Dingen über die Besetzung Ungarns durch die Deutschen und danach durch die Sowjets informiert.
Neben moderner und klassischer Kunst kann man in Budapest aber auch musikalischen Highlights entgegen sehen. Für Klassik-Fans bietet sich ein Besuch des Budapester-Frühlingsfestivals oder des Herbstfestivals an. Die jungen Leute kommen aber vornehmlich im August in die ungarische Hauptstadt, wenn das berühmte Sziget Festival für eine Woche mitten in der Stadt stattfindet. Karten dafür kannst du dir auch von Deutschland aus sichern. Bestelle diese einfach online über ticketmaster oder Eventim.

Ansonsten lohnt sich in Budapest auch ein Blick von unten. Denn dort fährt die berühmte Budapester U-Bahn, die die älteste elektrische Bahn der Welt ist.

©Artikelbild: Michael Schön / PIXELIO