Warum feiern wir eigentlich Halloween?

Familie & Freizeit von Claudia am 08.10.2012

Am 31.10.2012 steht wohl eines der spannendsten Feste an: Halloween! Mittlerweile kein Fest mehr, welche, man nur aus Amerika kennt, denn die Gruselwelle ist auch schon zu uns rübergeschwappt. Kinder klingeln an den Türen und fragen nach Süßigkeiten, Erwachsene schminken sich so gruselig wie möglich und überall sieht man Plakate für Halloweenpartys. Aber was steckt eigentlich hinter dem ganzen Anmalen und Gruseln? Und warum sind die Menschen so fasziniert von dem ganzen Spektakel?
Die Herkunft und Verbreitung von Halloween
Dass Halloween etwas mit Geistern und Gespenstern zu tun hat, weiß eigentlich jedes Kind. Vor Hunderten von Jahren war Halloween noch ein Herbstfest, die Menschen glaubten, dass in dieser Nacht, Hexen und Geister auf der Erde spukten.

Seinen Ursprung hat das Fest schon vor 2000 Jahren. Damals verabschiedeten die Kelten an diesem Tag den Sommer und begrüßten den Winter. Die Menschen haben sich bei ihrem Sonnengott für die Ernte bedankt und gedachten gleichzeitig den Verstorbenen. Der Glaube war, dass die Seelen der Verstorbenen in dieser Nacht auf die  Erde zurückkehrten. Zum Schutz vor heimatlosen Seelen wurden große Feuer entfacht, denn von ihnen war, dem Glaube nach, nichts Gutes zu erwarten. Die Menschen waren der Meinung, diese Geister würden friedliche Menschen erschrecken und ihr Unwesen treiben.

Dann, einige Jahrhunderte später, wurde der 1.November zum Feiertag „Allerheiligen“ erklärt. An diesem Tag sollte den christlichen Märtyrern gedacht werden. Im Laufe der Zeit wurde aus dem keltischen Fest am Vorabend der Allerheiligen das heutige Halloween. Und obwohl das alles schon sehr lange her ist, verkleiden sich Kinder und Erwachsene an diesem Abend besonders gerne als Hexen, Geister und Monster um die bösen Seelen vom Spuken abzuhalten.


Es gibt auch kritische Stimmen zu Halloween…
Umso bekannter und beliebter das Fest wird, umso mehr kritische Stimmen werden auch laut. In Deutschland wird beispielsweise beklagt, dass in der dieser Nacht der Vandalismus zunimmt – durch Schmierereien an Hauswänden oder auch durch Eierwürfe; es kommt vermehrt zu Polizeieinsätzen. Evangelikale Christen in den USA distanzieren sich stark von Halloween und werfen den Feiernden den Missbrauch von satanischen Bäuchen vor, sie lehnen Halloween als „okkult“ ab.

Falls du noch mehr über dieses Fest erfahren möchtest, dann schaue doch mal bei buch.de vorbei. Hier findest du sicherlich viele spannenden Bücher und Geschichten rund um das Thema.
Bekannte Halloween-Bräuche
Der bekannteste Brauch ist Trick or Treat, dabei ziehen Kinder von Haus zu Haus und fragen  mit dem Spruch „Trick or Treat“ nach Süßigkeiten. Neben dem Spruch „Trick or Treat“ könnten dir an diesem Tag auch noch die Sprüche „Süßes oder Saures“, „Süßes sonst gibt’s Saures“, „Rat oder Tat“ oder auch „Streich oder Leckereien“ begegnen.

Ebenfalls untrennbar mit dem Fest ist das Kürbis schnitzen verbunden. Diese kann jeder nach Lust und Laune verzieren und aushöhlen.

Wie du deine Wohnung an Halloween dekorieren kannst oder wo du die besten Kostüme herbekommst, folgt in einem nächsten Beitrag!