Aktionsplan - So setzt du deine guten Vorsätze um

Diesmal schaffst du es: Mit diesen 6 Tricks hältst du durch und setzt deine guten Vorsätze erfolgreich um. Entscheide dich, was du willst und wie du dort hinkommst - mit uns!
  1. Home
  2. Magazin
  3. Lifestyle
  4. Aktionsplan - So setzt du deine guten Vorsätze um
Dein Spar-Potenzial: Du brauchst Motivation? Dann hole dir bis Silvester 50% Rabatt auf 3 Monate WeightWatchers, die 33% Rabatt für Fitness First oder spare 2196,92€ mit unserer Spar-Challenge.

Gute Vorsätze erfolgreich umsetzen

... geht das überhaupt?

Der Weg zur Hölle ist mit guten Vorsätzen gepflastert (Ovid, römischer Epiker)

Bereits die Römer sinnierten folglich vor gut 2000 Jahren darüber, ob gute Vorsätze eine gute Idee sind... 

kleeblätter mit tauMach dir dein Glück!

Wir gehen es weniger philosophisch an und schauen in die Statistiken, die Psychologie des Inneren Schweinehundes sowie Tricks, um positive Ziele durchzuhalten. Dabei gehen wir ganz nebenbei der Frage nach: Sind gute Vorsätze der Weg in Himmel oder Hölle?

Tipps zum Einhalten guter Vorsätze

Im Großen und Ganzen erfahren wir: Um unsere guten Vorsätze erfolgreich umzusetzen, brauchen wir zwei Dinge: Überzeugung und einen guten Plan. Denn mit voller Überzeugung vom eigenen Ziel (Deinem eigenen "Warum"!) und einem durchdachten Aktionsplan kann fast nichts mehr schief gehen. 

Warum gute Vorsätze scheitern

Auch wenn es viele behaupten: Es sind weder der gemeine Schweinehund oder schwere Knochen, die uns das Abnehmen/Rauchen aufhören/sparen... unmöglich machen. 

innerer schweinehundIst der innere Schweinehund Schuld?

Es sind vielmehr unsere Gewohnheiten: Alte Verhaltensmuster, die wir erlernt haben und in bestimmten Situation fast unbewusst einsetzen. Rauchen oder Süßes bei Stress beispielsweise. Nun heißt es also, Auslöser zu identifizieren, umlernen und Ersatzverhalten zu erlernen. Und das erfordert Zeit (60-90 Tage) und Disziplin - und deshalb eben einen guten Plan, der absolut gratis ist!

So setzt du gute Vorsätze erfolgreich um

Identifiziere eine schlechte Gewohnheit und ersetze sie Schritt für Schritt mit einem besseren oder gesünderen Verhalten. Frage dich außerdem, in welcher Situation du zu dieser schlechten Angewohnheit greifst. Isst du zum Beispiel immer dann Süßes, wenn du gestresst bist? 

Dann habe ab jetzt immer als Notfallplan einen Apfel oder eine andere gesunde Alternative parat!

  1. Schritt 1: Identifiziere die Auslöser für deine schlechte Gewohnheit.
  2. Schritt 2: Überlege dir ein Verhalten oder eine Angewohnheit, die du dir stattdessen angewöhnen möchtest. Dein Vorsatz also!
  3. Schritt 3: Trainiere dir mit unserem Aktionsplan Schritt für Schritt bessere Verhaltensmuster an. Völlig umsonst!

Gute Vorsätze fürs neue Jahr: Liste

Wir stellen in unserer Liste unten fest: Die alten, langweiligen Vorsätze wie Abnehmen, sparen und weniger Alkohol sind viel schöneren Dingen gewichen. Nämlich Belohnungen, statt Strafen! Einfach Dinge, die uns langfristig gut tun wie  Entspannung, Freunde und Familie, Gesundheit und Sport.

Voll im Trend: Gesundheit und Liebe, statt Abnehm-Wahn

Feuerwerk

Die Deutschen folgen dem Glückstrend - folge mit!

Glücksgefühl - Was sind die beliebtesten guten Vorsätze?

Hättest du es gedacht? Entspannung, Liebe und Gesundheit stehen ganz vorne auf der Liste der Vorsätze der Deutschen 2018! Im vergangenen Jahr 2018 stand Stressabbau an erster Stelle, gefolgt von mehr Zeit mit Familien und Freunden, mehr Aktivität, Zeit und Gesundheit.

Die guten Vorsätze der Deutschen

Diese Vorsätze wollen die Deutschen erfolgreich umsetzen - schließlich sind die wichtigsten Dinge im Leben unbezahlbar.

Statistik gute Vorsätze

Erst ab Platz 5 folgen dann Vorsätze, die auf den ersten Blick nicht ganz so viel Spaß machen: Abnehmen, sparsamer werden, Technik-Detox, weniger Alkohol und Rauchen aufgeben. 

Doch vielleicht lassen sich ja mit ein wenig mehr Spaß die schlechten Gewohnheiten von guten Gewohnheiten wie Entspannung, Sport oder Zeit mit der Familie und Freunden ersetzen?

Wie hält man gute Vorsätze durch?

Mit einem Aktionsplan! Wir zeigen dir in 6 Schritten, wie das geht.

Schritt 1: Schreibe Deine Ziele auf.

Der erste Schritt zum erreichten Ziel: Ganz klar aufschreiben! Am besten gleich mit Bildern visualisieren.

Hier also Deine erste Aufgabe: Mache eine Liste von 5 Dingen, die du nächstes Jahr schaffen willst:

  1. Endlich mehr Sport machen - zum Beispiel mit Fitnessstudio Gutschein für McFit oder FitnessFirst.
  2. Mehr Entspannung - zum Beispiel mit unseren Rabatten bei Groupon.
  3. Gesünder essen - günstiger wird es zum Beispiel mit unseren WeightWatchers Gutscheinen.
  4. und und und...

Feuerwerkskörper

Schritt 2: Entscheide dich!

Fertig? Perfekt. Jetzt streiche mindestens 2 davon und entscheide dich für das, was dir WIRKLICH wichtig ist!

Je weniger Aufgaben am Ende auf der Liste stehen, desto eher schaffst du es nämlich.
Kalenderblatt Januar

Du hast nur einen großen Plan?

PERFEKT. Schreib ihn dir in einem Wort oder einem Satz auf und häng ihn an eine Stelle, wo du ihn dauernd siehst. So. Jetzt hast du dein Ziel vor Augen. Weiter geht´s!

Schritt 3: Mach dir einen Aktionsplan

Denke Dir Deine Pläne ebenso wie einen Streckenlauf von Usain Bolt: Deine Ziellinie ist dein bestandener Vorsatz. Wenn du darüber läufst, hat sich alle Mühe gelohnt, du reißt die Hände in die Luft, die Menge jubelt dir zu und fühlst nur noch dieses unsagbare Glücksgefühl. 

Frau in Siegerpose

Du bist richtig Stolz, dies geschafft zu haben - und dieser Stolz gehört nur dir. Den kann dir keiner mehr nehmen!

Du hast deinen Ziel schon vor Augen? Dann überlege jetzt: Was musst du dafür tun? Wie "trainieren"? 

Trage dir deinen Trainingsplan im Kalender ein - Schritt für Schritt, statt alles auf einmal. So überforderst du dich nicht. 

Schritt 4: Plane Belohnungen ein!!!

Kennst du das Geheimnis zur Motivation? Es ist etwas sehr, sehr Schönes: Belohnungen. Die Du in den Kalender einträgst, um dich für Deine Disziplin zu belohnen. So kannst du die Vorsätze erfolgreich umsetzen.

Ziellinie

Denn nur mit einer Belohnung bleibst du auch wirklich dabei. (Oder mit Strafen, siehe Schritt 5).

So planst du Belohnungen ein, dir beim Erreichen deiner Ziele helfen:

  • Plane deine Belohnung für die Ziellinie: Du möchtest in 3 Monaten 2 Kilo abnehmen, endlich Geld sparen oder endlich mehr Zeit mit deiner Familie verbringen bzw. Oma öfter anrufen? Dann belohne dich oder euch am Ende mit etwas Großem und richtig Schönem, auf das du dich freust!
  • Am Anfang kleine Schritte: Einen Tag durchgehalten? Gratulation! Belohnung her am Abend: Ob ein schöner Film, eine Blume auf dem Heimweg oder Döner (nicht, wenn du abnehmen willst. Ähem. Aber gibt ja auch etwas anderes Schönes). 
  • Größere Schritte belohnen: Plane Belohnungen nach einer erfolgreichen Woche ein! Ob Treffen mit Freunden, ein neues Buch - alles, was dich glücklich macht!
  • Große Belohnungen für bestandene Monatsetappen: Eine Massage, ein Besuch beim Spa oder endlich das sündhaft teure Rezept oder Kochboxen ausprobieren - du planst deine Belohnung ganz individuell. Was motiviert dich, dranzubleiben?
  • Riesen-Belohnung nach 3 Monaten: 90 Tage gelten als magische Grenze, um sich eine neue Gewohnheit anzutrainieren. Belohne dich dafür!

Stetig und mit Belohnung also - so geht Vorsätze erfolgreich umsetzen.

Schritt 5: Hol dir Unterstützer!

Oder noch besser: Unterstützt Euch gegenseitig. Denn Unterstützung macht uns viel, viel stärker. Und glücklicher.

Teilen macht uns nämlich stärker: 

  1. Drüber reden: Wenn du deinen Freunden von deinen Vorsätzen erzählst, steigt die Wahrscheinlichkeit, durchzuhalten. 
  2. Öffentlichkeit als Schamgrenze: Auch Teilen über Social Media zählt übrigens - viele Menschen machen ihre eigene Challenge öffentlich. So wird nämlich scheitern richtig peinlich, und man bleibt eher dran... 
  3. Gemeinsam einen Vorsatz angehen: Ob mit Freunden, dem Partner oder bei Weight Watchers, gemeinsam hält man besser durch! Schnapp dir also einen Partner und stellt euch der Herausforderung gemeinsam!

Gruppe schlägt ein


Schritt 6: Mach einen Einsatz

Bei manchen funktioniert die Belohnung besser, bei anderen die Strafe. Entscheide du!

Was motiviert dich persönlich am meisten?

  1. Die Belohnung: Gefällt mir persönlich am besten (siehe Schritt 4).
  2. Die Bestrafung: Geld zahlen. Zum Beispiel 1€ pro Unfall...
  3. Nix... ist keine Option! Nix motiviert nix.

Pokal

Es gibt Apps, die helfen dir dabei, gegen dich selbst zu wetten... So zahlst du beispielsweise bei der Fitness App Top Life 30€ als Einsatz ein. Nur wer seine Fitnessziele durchhält, erhält sein Geld zurück!

Himmel oder Hölle: Wie erfolgreich sind gute Vorsätze?

Wie jeder neunmalschlaue Artikel endet auch der vorliegende mit den Worten: Es kommt ganz darauf an...

Und zwar nicht auf den Vorsatz, sondern darauf, wie du die Umsetzung planst. Mach dir also jetzt und hier deinen Aktionsplan und bleib dieses Mal wirklich dran! Etwa 44% der Befragten haben sich übrigens laut Statista 2016 nicht an ihre Vorsätze gehalten... Gehöre 2019 zu den 56%, die am Ball bleiben!

Mit einem guten Plan ist der Himmel und damit das Erreichen der Ziele nämlich zum Greifen nah... und du entgehst der Hölle des schlechten Gewissens nach dem x-ten gescheiterten Vorsatz. Also los!

Wie setze ich meine guten Vorsätze konkret um?

Für alle, die nach noch konkreteren Tipps um Umsetzen der Ziele im neuen Jahr suchen, haben wir Tipps & Tricks zum Abnehmen, Sparen & Co gesammelt. Endlich gute Vorsätze erfolgreich umsetzen - so geht es: