1. Home
  2. Magazin
  3. Lifestyle
  4. Wie halte ich meine guten Vorsätze ein?

Wie halte ich meine guten Vorsätze ein?

 28. Dezember 2017
Katrin in Lifestyle
Eine gesunde Ernährung, mehr Sport treiben, weniger Geld ausgeben, endlich abnehmen und schlussendlich die große Lieben finden? Steht einer dieser guten Vorsätze auch auf deiner Liste für 2019, gehörst du zu den Klassikern und zur Mehrheit aller Deutschen. Damit du deine Vorsätze auch endlich mal einhältst, haben wir die besten Tipps zum Durchhalten für dich und Shops wie Weight Watchers, Elitepartner, MyProtein, McFit und mehr den passenden Gutschein zur Motivation!

Jeder Fünfte braucht mehr als sechs (!!!) Anläufe, um seine guten Vorsätze durchzuhalten. Zwei Drittel aller Menschen halten sie nicht einmal bis Ende Januar durch. Du bist also in bester Gesellschaft, wenn du gegen deinen inneren Schweinehund immer den Kürzeren ziehst. 

Aber hey, Ausnahmen bestätigen die Regeln: Mit Hilfe von Weight Watchers, Parship, mcfit und mehr!

Welche guten Vorsätze haben die meisten Deutschen?

Die meisten Deutschen hatten sich für das Jahr 2018 vorgenommen mehr Sport zu treiben... ob was draus geworden ist?

Das sind die Top 5 der guten Vorsätze! 

  1. Mehr Sport machen (50 Prozent)

  2. abnehmen (46 Prozent)

  3. gesünder ernähren (41 Prozent)

  4. sparsamer sein (27 Prozent)

  5. mehr Zeit mit der Familie verbringen (22 Prozent)

Welche guten Vorsätze für 2018 stehen auf deiner Liste?

Wie kann ich schnell abnehmen?

Abnehmen steht bei den meisten Deutschen auf der “Gute Vorsätze”-Liste ganz weit oben und ist umzingelt von “mehr Sport machen” und “gesünder ernähren”, denn irgendwie gehören doch alle drei Neujahrsvorsätze in einen Topf - nämlich seinem Körper etwas gutes zu tun. Woher die Motivation dafür stammt?  

Eine aktuelle Studie des Marktforschungsinstituts GfK zeigt, dass nur 75,5 Prozent aller Männer zufrieden mit ihrem Körper sind. Frauen sind noch kritischer mit ihrem Aussehen. Nur 67,9 Prozent finden ihren eigenen Körper gut. 6,9 Prozent bewerteten ihn sogar extrem negativ... Mit unseren Tipps unten gehts endlich besser - also weiterlesen!

Gesunde Ernährung gehört auch zu den häufigsten guten Vorsätzen

Mit diesen Tipps hältst du deinen Neujahrsvorsatz schnell abnehmen ein:

  1. “Schnell” ist allerdings schon einmal ganz falsch, denn das ist absolut nicht nachhaltig. Klar kannst du eisern deine Diät im Januar durchhalten, aber was ist danach? Dein Körper hängt an seinen Fettpölsterchen. Deswegen musst du geduldig sein und solltest auf keinen Fall radikal aufhören zu essen. Dein Körper verliert so nämlich kein Gewicht, sondern stellt sich auf einen anderen Stoffwechsel ein. Um alles richtig zu machen, kannst du mit einem 35-Euro Weight Watchers Gutschein, den du auf unserer Seite findest, gesund und nachhaltig abnehmen. 

  2. Ohne Sport kein Abnehmen! Abnehmen, Sport und gesunde Ernährung sollten immer Hand in Hand gehen. Muskeln sind nämlich die besten Fettkiller. Sie arbeiten auch dann, wenn du auf dem Sofa liegst und verbrauchen Energie. Sicher dir doch fürs neue Jahr ein auf dich zugeschnittenes Workout bei BodyAttack

  3. Iss, was lange satt macht und sei gegen Heißhungerattacken gerüstet. Überrollt dich und deinen Abnehm-Vorsatz der Heißhunger musst du gewappnet sein. Das bist du am besten, wenn du kurz einen Spaziergang machen oder eine große Tasse Tee trinken kannst. Damit dich deine regulären Mahlzeiten lange satt machen, setzt du am besten auf Lebensmittel mit der richtigen Mischung aus Ballaststoffen, Proteinen und komplexen Kohlenhydraten. Sehr gute Optionen bieten dir übrigens bodylab24 und The Protein Works, wo du sagenhafte 40 Prozent in der Kategorie Weight Loss sparen kannst.

  4. Stelle deine Ernährung um und verbiete dir nichts, denn das erhöht das Frustpotential - vor allem dann, wenn du eines deiner dir selbst auferlegten Verbote mal nicht einhalten kannst. Stelle lieber konkrete Dinge deiner Ernährung um und tausche sie aus. 

  5. Langsam essen ist der Schlüssel zum schnelleren Sättigungsgefühl. Das kann nämlich erst etwa zehn Minuten nachdem du dich zum Essen hingesetzt hast eintreten. Schaffst du es mal nicht deinen Teller leer zu essen, hebst du den Rest am besten für den nächsten Tag auf. 

Wie bleibe ich dauerhaft fit?

Dein guter Vorsatz für 2018 ist mehr Sport zu treiben? Dann musst du dir dringend etwas einfallen lassen, um deinen Körper über das ganze Jahr hinweg zu pushen. So gehts:

Sport und Abnehmen gehören zusammen - auch bei deinen guten Vorsätzen

Mit diesen Tipps bleibst du lange fit:

  1. Verbessere deine Ausdauer mit einfachen Übungen, die in deinen Alltag übergehen. So kannst du z. B. die Treppen nehmen statt die Rolltreppe oder du steigst eine Haltestelle vor deiner eigentlichen aus und läufst etwas weiter als gewöhnlich. Kleine Ausdauertricks gestalten deinen Alltag aktiver und stärken dein Herz-Kreislauf-System. Das ist wichtig, denn die meisten Menschen landen wegen genau solcher Herz-Kreislauf-Probleme im Krankenhaus. 

  2. Finde deinen eigenen Rhythmus für Sport. Erspare dir die Quälerei am frühen Morgen joggen zu gehen, wenn du eigentlich ein Abend-Mensch bist und morgens kaum aus den Federn kommst. Vielleicht machst du auch gern in der Mittagspause eine Stunde Sport im Fitness-Center? Probiere aus, zu welcher Zeit du am aktivsten sein kannst. Du musst auch keineswegs sofort mit fünf vollen Trainingseinheiten pro Woche einsteigen. Such dir feste Tage aus, an denen du immer Sport machst, aber taste dich langsam an die Anzahl heran. 

  3. Welche Sportart ist überhaupt die richtige für dich? Probiere eine paar verschiedene Dinge aus. Hast du den richtigen Sport für dich gefunden, wirst du von ganz allein dran bleiben wollen. Es muss ja auch nicht gleich ein Ballsport im Verein sein. Du kannst dich auch einfach im Fitnessstudio anmelden - aber am besten mit jemandem zusammen und sehr nah an deiner Wohnung oder Arbeit. Dann ist die Hemmschwelle geringer auch wirklich hinzugehen. 

  4. Stelle auch deine Ernährung auf dein Sportprogramm um. Wer fit sein will, muss sich gesund ernähren. Also verzichte auf Fast Food und überzuckerte Lebensmittel. Willst du langsam anfangen, kannst du einfach Tee, Wasser und Kaffee (ohne Milch und Zucker) über den Tag verteilt trinken und so Limo und süße Säfte aus deinem Leben verbannen. 

  5. Zum fit sein gehört nicht nur ein Sportprogramm und die richtige Ernährung, sondern du musst auch darauf achten, dass dein Körper alle wichtigen Nährstoffe erhält. Gerade im Winter ist das wichtig. Warum? Deinem Körper fehlt im Winter Vitamin D. Das bildet dein Körper in der Regel selbst, wenn du ausreichend Sonnenlicht abbekommst. Da das im Winter schier unmöglich ist, kannst du den Mangel, der entsteht, durch Vitamin D Tabletten ausgleichen und so fit durch den Alltag gehen. Ein Vitamin-D-Mangel macht dich nämlich in der Regel Träge, mürrisch und kraftlos. Außerdem wirst du anfällig für Krankheiten. 

Wie finde ich einen Partner im neuen Jahr?

Dein guter Vorsatz fürs neue Jahr heißt Traumprinz oder Traumfrau? Das ist natürlich kein ganz klassischer Vorsatz fürs neue Jahr, aber dennoch bei vielen sehr beliebt. Endlich einen Partner finden, steht bei Singles deswegen an Silvester hoch im Kurs. 

Lass dir nicht einreden, dass du erst die große Liebe finden wirst, wenn du schon nicht mehr daran glaubst, sondern nimm dein Schicksal wie bei allen anderen guten Vorsätzen selbst in die Hand. 

Dein erstes Date bei romantischem Dinner - gute Idee, wenn du deinen guten Vorsatz einen Partner zu finden einhalten willst

But first things first! Wenn du anderen gefallen willst, musst du erst einmal dir selbst gefallen und das scheint gar nicht so einfach, wie die Statistik belegt, die wir dir weiter oben schon nahegebracht haben. Nur 67,9 Prozent aller Frauen und 75,5 Prozent aller Männer sind zufrieden mit ihrem Körper. Mit der richtigen Mischung aus Sport, guter Ernährung und vielleicht dem ein oder anderen Kleidungsstück, in dem du dich so richtig wohl fühlst, kannst du nach und nach dein Körpergefühl verbessern. Zu deinem großen Glück unterstützt dich dress-for-less mit einem Gutschein dabei. 

Und dann geht’s ans Eingemachte! Melde dich bei einer Singlebörse an! 

Stiftung Warentest hat verschiedene Singlebörsen für dich getestet und gab insgesamt vier verschiedenen die Note “gut”. Zu den Testsiegern gehörten: 

Willst du stattdessen lieber komplett kostenlos daten ohne dich irgendwo umfassend anzumelden, nutzt zu am besten eine der vielfältigen Dating-Apps, die aktuell auf dem Markt kursieren. 

Die größte Auswahl an Singles hast du bei

  • Tinder

  • Lovoo

  • OkCupid

  • Bumble

  • Candidate

Im Gegensatz zu den seriösen Online-Singlebörsen musst du bei Dating-Apps nur wenig über deine eigene Person preisgeben. Das macht die ganze Sache aber auch etwas gefährlicher. 

Du weißt nämlich nie, wer wirklich hinter den Profilen steckt - ebenso gibt es keinen Matching-Algorythmus. Wenn du also auf seriösem Weg einen Partner suchst und deinem Neujahrsvorsatz ein wenig auf die Sprünge helfen willst, solltest du auf Online Singlebörsen à la Elitepartner und Parship setzen. 

Wo verbringe ich das erste Date?

Hast du dann das Profil deines Traumprinzen in deinem Online-Datingportal gefunden, gilt es den Kontakt aufzubauen und das erste Date klarzumachen. Aber wohin? 

Gute Vorsätze können auch die große Liebe beinhalten

  • Hältst du es gern klassisch, kannst du deinen guten Vorsatz in einem Restaurant in die Tat umsetzen. Gehe mit deinem Date Essen. Für den ersten Eindruck reicht sicher ein Lunchdate in der Mittagspause, willst du dir lieber den Ausgang des Dates offenhalten, solltest du vielleicht doch auf ein Dinner am Abend spekulieren. Läuft’s gut, zieht ihr nach dem Essen am besten noch weiter in eine Bar. 

  • Klassisch ist ja schön und gut, aber du brauchst dringend Action, damit das Date etwas lockerer wird? Dann hat mydays genau das Richtige für dich in petto! Vom 15. bis 21. Januar erhältst du dort 20 Euro Rabatt bei einem Mindestbestellwert von 69 Euro. Das Knaller-Date, das du mit den Erlebnissen von mydays haben kannst, ist dafür unbezahlbar! Aber übertreibe es nicht zu Beginn. Das romantische Candle-Light-Dinner oder der gemeinsame Fallschirmsprung sind vielleicht eher was für den Jahrestag, als für das erste Date. 

  • Vermeide für dein erstes Date aber Orte, an denen ihr euch nicht gut unterhalten könnt. Dazu zählen Kinos, vollgestopfte laute Bars und Konzerte. Wobei letztere vorher, nachher und in den Umbaupausen immer noch genügend Zeit für tiefgründige Gespräche bieten. 

Warum scheitern so viele gute Vorsätze?

Alle haben schon ihre Gläser mit Sekt in der Hand und zählen den Countdown zum neuen Jahr runter. Da fällt dir ein, dass du noch gar keine guten Vorsätze für 2017 hast? Springst du dann noch schnell auf den Zug auf und schreibst dir einen der klassischen Neujahrsvorsätze auf die Liste, können wir dir jetzt schon versprechen: Das wird nichts. Um deine guten Vorsätze für das neue Jahr einzuhalten, ist schon etwas mehr nötig als ein Wunsch auf der imaginären To-Do-Liste. 

Aber warum scheitern so viele Menschen bei der Umsetzung ihrer guten Vorsätze?

  1. Ihre Absichten sind nicht richtig durchdacht.

  2. Sie haben keinen Plan für deren Umsetzung. 

  3. Die Veränderung ist zu groß.

  4. Die Veränderung ist nicht positiv besetzt. 

  5. Die Veränderung ist nicht wichtig genug für dich. 

Wie halte ich langfristig gute Vorsätze ein?

Damit das mit deinen guten Vorsätzen auch wirklich klappt, kannst du dir ein paar wenige Regeln merken. Denn das neue Jahr läuft doch gleich viel besser an, wenn du Erfolgserlebnisse verbuchen kannst. 

  • Nimm dir nicht so viel auf einmal vor

Dein Ziel sollte es sein auf lange Sicht alte Gewohnheiten zu brechen und nicht nur kurzfristig einen Haken auf der Liste guter Vorsätze zu setzen. Ein gezielter Vorsatz lässt sich auch viel einfacher erledigen, als einen ganzen Berg an Vorsätzen zu erklimmen

  • Wähle deine Vorsätze nicht aus einer Laune heraus

Entscheidest du dich erst kurz vor knapp für einen guten Vorsatz, ist er eigentlich schon zum Scheitern verurteilt. Damit du deine Vorsätze besser umsetzen kannst, solltest du etwas länger als drei Sekunden darüber nachgedacht haben. Überlege dir, welche Probleme und Schwächen du im letzten Jahr hattest und woran du arbeiten möchtest. Je konkreter und durchdachter, desto besser. 

  • Erinnere dich selbst und andere immer wieder an deine guten Vorsätze

Wie das geht? Erst einmal erzählst du allen von deinem Vorhanden, denn Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser. So steigerst du deinen Druck etwas. Vielleicht ist es dir sogar peinlich sie nicht einzuhalten, wenn du allen Freunden von den Vorsätzen erzählt hast. Um dich selbst regelmäßig an deinen Vorsatz zu erinnern, solltest du ihn aufschreiben und gut platziert in deine Wohnung hängen. 

  • Arbeite mit konkreten Meilensteinen

Schwammige Wünsche zum Jahreswechsel sind wenig motivierend. Willst du z. B. mehr Sport treiben, brauchst du dringend konkrete Ziele. Nimm doch einfach immer die Treppen, statt die Rolltreppe. Fahre mindestens einmal am Tag nicht mit dem Fahrstuhl zum Büro hoch oder nimm mindestens zweimal in der Woche das Fahrrad zur Arbeit. 

  • Du brauchst Unterstützung

Mit Verbündeten lassen sich deine Vorsätze fürs neue Jahr gleich viel leichter umsetzen, denn geteiltes Leid ist halbes Leid. So hast du nicht nur eine Pflicht dir selbst gegenüber, sondern lässt auch einen andere Person hängen, wenn du mal wieder deinen inneren Schweinehund nicht überwinden kannst. 

  • 72 Stunden!

Was das bedeutet? Einer Studie des University College in London zufolge solltest du spätestens 72 Stunden nach Neujahr mit der Umsetzung deines Vorsatzes beginnen. Schaffst du das nicht, wirst du deinen Vorsatz wahrscheinlich mal wieder nicht einhalten. Und wir haben noch weitere “schlechte” Nachrichten für dich. Die gleiche Studie zeigte aus, dass du mindestens 66 Tage, also gut zwei Monate durchhalten musst, bis dein guter Vorsatz nachhaltig zur neuen Gewohnheit wird. So lange dauert es nämlich in der Regel bis sich Gewohnheiten ändern.