Fitnessstudios für Frauen

Mode & Lifestyle von Arlinda am 02.10.2014

Frauenfitnessstudios sind trendverdächtig. Immer mehr Studios verändern ihr Angebot und spezialisieren sich auf die individuellen Bedürfnisse einer Frau. So gibt es beispielsweise spezielle Fitnessangebote, die wenig Zeit beanspruchen aber trotzdem effektiv sind. Es wird viel Wert auf das Ambiente gelegt und auf die Kinderbetreuung.

© flickr- Edson Hong (CC BY-NC-ND 2.0)

Gründe für ein Frauen-Fitnessstudio
Viele Frauen fühlen sich unter Druck gesetzt, wenn sie mit Männern zusammen trainieren. Sie fühlen sich beobachtet und versuchen dem anderen Geschlecht zu gefallen. Dabei trainieren sie nicht effektiv genug. Selbst wenn das unbegründet ist, kann das zu ausbleibenden Trainingserfolgen führen.

Äußerliche Faktoren bestimmen den Wohlfühl-Effekt. Für Frauen ist das Erscheinungsbild eines Studios ausschlaggebend dafür, dass sie sich wohl fühlen. Denn in einem Ambiente, in dem man sich gut fühlt, trainiert man gerne.

© flickr- Thompson Rivers University (CC BY-NC-SA 2.0)

Frauen haben meistens gleiche Trainingsziele. In reinen Frauen Fitnessstudios findet man schneller Gleichgesinnte. Das führt zu dem Effekt, dass sie gerne ins Fitnessstudio gehen und die Motivation, etwas zu ändern, nicht verlieren. Dadurch werden die Ziele schneller erreicht und die Gefahr in alte Verhaltensmuster zu fallen ist gering.

Zusatzangebote, die perfekt für Frauen zugeschnitten sind, erleichtern die Suche nach einem geeigneten Studio. Denn die meisten Frauen Fitnessstudios bieten eine kostenlose Kinderbetreuung an und sogar spezielle Wellnessangebote.

Frauenspezifische Trainingsgeräte runden das Angebot ab.
Frauenfitnessstudios in Berlin
In Berlin gibt es unzählige Fitnessstudios. Angefangen von den Studios, die nur Cardio- und Kraftgeräte bieten, bis hin zu wahrhaften Wellnesstempeln, mit 25 m Pool.

Dementsprechend sind die Preisunterschiede auch sehr verschieden. Frauen, die bloß die Fitnessübungen machen und anschließend direkt das Studio verlassen, sollten sich mit einem einfachen Fitnessstudio anfreunden, da sich solch eins eher lohnt. Welnessgöttinen ziehen aus luxuriöseren Studios einen höheren Nutzen.

Zusammenfassend zeigt diese Analyse, dass sich drei Ausreißer herauskristallisieren. Dre Fitnessstudios erfüllen alle der sechs Kriterien. Zum einen sind es FitnessFirst und WOMEN’s GYM JOPP & JOPP mit ca. 40 € monatlicher Grundgebühr und zum anderen das Hard Candy mit ca. 100 €. Der Preisunterschied zwischen diesen Fitnessstudios ist, mit 60 €, enorm hoch. Somit sollte man sich also durchaus überlegen, welches Studio für einen am Besten ist. Zusätzlich könnte die Kinderbetreuungszeit von Relevanz sein.

Gerade in Berlin ist es kein Problem ein passendes Studio zu finden, dass in der Nähe, sowie die eigenen Bedürfnisse erfüllt.

Am besten vereinbart ihr ein Probetraining in den für euch passenden Studios. Dadurch könnt ihr im Nachhinein eine Entscheidung dafür treffen, in welches ihr euch Anmelden wollt.