Gutscheinpony

Ab auf die grüne Insel: Habt ihr Lust auf einen Irland Urlaub?

Die grüne Insel hat einiges zu bieten! Schaut euch unsere Tipps und Facts für eure nächste Irland-Reise an.
  1. Home
  2. Magazin
  3. Urlaub & Freizeit
  4. Ab auf die grüne Insel: Habt ihr Lust auf einen Irland Urlaub?

traumhafte natur in irland

Frische Luft, raue Küsten, grüne Berge & wundervolle Landschaften genießen und abends gemütlich im Pub den Tag ausklingen lassen. Klingt nach einem perfekten Urlaub?

Ein perfekter Irland Urlaub

Irland ist wunderschön und daher ist es auch kaum verwunderlich, dass selbst riesige Film-Produktionen wie „Game of Thrones“ oder „Braveheart“ die besondere Landschaft als Kulisse nutzten. Wer eines der acht Millionen Schafe sehen will oder gemütlich ein Guiness oder Kilkenny in einem der unzähligen Irish Pubs trinken will, sieht sich am besten mal bei unseren Kollegen von Tripdoo nach dem passenden Angebot um. 

Urlaub in Irland – was, wo, wie?

Wenn ihr nun Lust bekommen habt, die Iren und vor allem ihr Land besser kennen zu lernen, dann seid ihr hier genau richtig. Denn auch wenn ihr den St. Patricks Day nahezu überall feiern könnt, ist ein richtiger Trip auf die grüne Insel unvergesslich. Daher gilt für die Cleveren: Einfach den St. Patricks Day direkt in Irland feiern und zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen.

Irland – Was?

Irland bietet besonders naturbewussten Menschen viele Highlights. Die Landschaft lädt zu vielen Outdoor-Aktivitäten ein. Unter anderem kann man hier super:

  • Reiten - z.B. während eines Reiturlaubs am Meer
  • Golfen - in einem der unzähligen Golfclubs & Golfressorts in Irland
  • Surfen - beim Bundoran Surf-Festival 
  • Wandern & Radfahren - unter Anderem auf dem Diamond Hill im Connemara Nationalpark

Aber auch für Freunde interessanter Architektur und geschichtsträchtiger Kultstätten hat Irland einiges zu bieten. Alte Burgen, Schlösser, Ruinen und Kirchen geben einem gleich das Gefühl, in einer anderen Welt zu sein – und davon hat Irland mehr als 30 000! Absolut sehenswert sind dabei folgende Bauten:

kirchen, schlösser und kloster in irland

  • Kirchenanlage Rock of Cashel
  • Klosteranlage Glendalough
  • Klosteranlage Clonmacnoise
  • Schloss Kylemore Abby
  • Schloss Kilkenny Castle

Irland -wo?

cliffs of moher, irland urlaub
Cliffs of Moher

Da Irland das am dünnsten besiedelte Land der EU ist (50 Personen pro km²), ist man hier fast überall richtig, wenn man Natur pur erleben möchte. Außer eben in den größeren Städten, die aber ebenso einen Besuch wert sind. Am besten eignet sich ein Road-Trip mit einem Leihwagen, um möglichst viele Eindrücke von Irland zu sammeln. Einen günstigen Leihwagen findet ihr zum Beispiel hier. 

Orte, die ihr besuchen solltet, sind:

  1. Irlands Hauptstadt Dublin bietet viele Sehenswürdigkeiten auf einmal (Bibliothek im Trinity College, Temple Bar, Kilmainham Gaol, Grafton Street, Ha’penny Bridge, Phoenix Park).
  2. Cliffs of Moher – die berühmtesten Klippen Irlands befinden sich an der irischen Westküste.
  3. Ring of Kerry – die Rundstraße um die Halbinsel Iveragh gehört zu den schönsten Highlights für Touristen.
  4. Die Burren – ein steiniges Karstplateau, das zu Wanderungen einlädt. Besondere Blumen, die sonst nur in den Alpen wachsen, sind hier zu finden. Außerdem gibt es Bären- und Tropfsteinhöhlen zu besichtigen.
  5. Galway - Die gemütliche Hafenstadt im Westen Irlands lädt mit mittelalterlichem Flair, Künstlercafés und viel Kultur zu einem gemütlichen Zwischenstopp ein.
  6. Cork - Die Studentenstadt Cork besitzt einen eigenen Flughafen, deine Rundreise kann also anstatt in Dublin auch in der kulinarischen Hochburg Irlands starten.
  7. Killarney Nationalpark - Atemberaubende Natur, Klosteranlagen, Seen und Wildtiere in Irlands ältestem Nationalpark entdecken.

Irland – wie hinkommen?

Am besten reist man nach Irland per Flugzeug. Oft gibt es ab Deutschland wirklich günstige Flüge. Zum Beispiel über Opodo oder die irische Airline Ryan Air! Damit auch wirklich alles ins Handgepäck der Billigflieger passt und ihr richtig sparen könnt, gibt´s hier ein paar Pack-Tricks!

Wann ist die beste Reisezeit für Irland?

Die Durchschnittstemperatur in Irland beträgt acht bis elf Grad. Die wärmsten Monate mit vierzehn bis sechszehn Grad sind der Juli und der August. Im Mai und Juni regnet es am wenigsten. Aber jedes Jahr am 17. März ist St. Patricks Day! Der Urlaub lohnt sich daher vielleicht auch im Frühjahr, zumal die Iren für Ihre Gastfreundschaft, ihren Humor und ihre Herzlichkeit besonders nach ein paar Pints am nationalen Feiertag berühmt sind.

Was ist eigentlich der St. Patrick's Day?

Der St.Patrick's Day ist heutzutage auch in Deutschland ein gängiger Begriff, und er ist sogar zu einem oft zelebrierten Feiertag geworden - von Irland bis New York. Auf Irisch heißt er übrigens Lá Fhéile Pádraig und ist dem irischen Bischof Patrick gewidmet.

Dieser lebte im 5. Jahrhundert und wird von der katholische Kirche als christlicher Missionar verehrt. Der 17. März wurde im 7. Jahrhundert zu seinem Sterbetag erklärt, und seitdem wird der St. Patricks Day an diesem Tag gefeiert. In Irland ist es ein gesetzlicher Feiertag, da rund 94% der Bevölkerung römisch-katholisch sind.

An diesem Tag gibt es mittlerweile nicht nur in den großen irischen Städten wie Dublin oder Limerick bunte Paraden, sondern auch in vielen anderen Großstädten der Welt. Die größten Paraden finden übrigens in New York, Dublin, Boston, New Orleans, Chicago, Manchester, Savannah – und München statt.

Wie wird der St. Patrick´s Day in Irland gefeiert?

Grün ist die alles umfassende Farbe an diesem Tag. Iren auf der ganzen Welt feiern ausgelassen und tragen natürlich ausschließlich grün. Typisch irische Hüte, glückbringende Kleeblätter und jede Menge Bier ist überall zu sehen. Sogar das Bier wird sogar oftmals grün eingefärbt. Kein Wunder, dass München bei dieser Bier-lastigen Festlichkeit mit am Start ist.

tipps zum St. Patrick's Day

Die Müncher St. Patricks Day Parade gehört mittlerweile zur größten kontinentaleuropäischen Parade und lockte im Jahr 2007 fast 30 000 Menschen an. Dabei machen nicht nur Iren bei der Parade mit, sondern auch Engländer, Schotten und auch Deutsche.

Neben traditioneller Folklore steht auch alles andere an irischer Kultur und landesüblichem Brauchtum im Mittelpunkt. Außer Musik und Tanzgruppen gibt es auch Whiskey-Tastings, Film-Vorführungen und natürliche jede Menge kulinarischen Genüsse, wie Corned Beef und Cabbage (Kohl).

St. Patrick's Day Fun Facts

  • St. Patrick hieß eigentlich Maewyn Succat und war Brite
  • St. Patrick's Farbe war eigentlich blau, nicht grün
  • Die größten Paraden am St. Patricks Day finden außerhalb von Irland statt, die Parade in New York ist Spitzenreiter
  • Der Genuss von Guiness verdreifacht sich an diesem Tag – umgerechnet werden 150 Pints pro Sekunde getrunken; ein Pint sind circa 568 Milliliter
  • Das Kleeblatt symbolisiert die Dreifaltigkeit
  • Flüsse, Denkmäler und sogar Skigebiete werden an diesem Tag grün eingefärbt
  • Allein in den USA werden am 17. März elf Milliarden Kilogramm Beef und über 900 Millionen Kilogramm Kohl konsumiert

Diese Artikel könnten dich außerdem interessieren: