1. Home
  2. Magazin
  3. Urlaub & Freizeit
  4. Das kleine Einmaleins der Schultüte - mach was draus

Das kleine Einmaleins der Schultüte - mach was draus

 5. Juli 2018
Katrin in Urlaub & Freizeit
Die Sommerferien fangen gerade an - doch einige Kinder (und Eltern) können schon jetzt den ersten Schultag gar nicht abwarten: Einschulung und Schultüte! Und hättest du gewusst, dass es diesen schönen Brauch nur in Deutschland und deutsch-sprachigen Ländern gibt? Und weil dieser große Tag nur einmal in unserem Leben gefeiert werden kann ist doch wohl klar, dass die Schultüte auch was ganz Besonderes werden muss. Endlich kein Kindergartenkind mehr, endlich dazu gehören zu den Großen, endlich Schulkind!

Alles in allem also ein aufregender Tag voller neuer Eindrücke und unvergesslicher Erlebnisse.
Doch egal, wo und wie man diesen ersten Schultag begeht, eine Sache darf auf keinen Fall fehlen: Die Schultüte.

Ob Schule ernst oder Spaß wird entscheidet oft der erste Schultag!

Die Schultüte - was ist das eigentlich?

Das Objekt der Begierde ist für viele Erstklässler das Highlight des Tages, ist es doch nicht nur ein Symbol für den Neuanfang, sondern auch eine gigantische Wundertüte, prall gefüllt mit kleinen und großen Überraschungen, süßen Leckereien und nützlichen Schätzen.
Doch wo kommt der Brauch mit der Schultüte eigentlich her? Und bastelt man das gute Stück selbst, vielleicht zusammen mit dem Kind, oder kauft man lieber eine? Wie machen das denn die anderen? Gibt es in anderen Ländern auch Schultüten?
Und die wichtigste Frage von allen:

Was gehört eigentlich in die Schultüte?

Unsere Kollegen vom Zitronenzauber-Blog (bis 2017) haben alle wichtigen Infos und Tipps rund um Schultüten, die Geschichte, das richtige Befüllen und tolle Ideen für den Inhalt in einer Infografik zusamen gefasst. Jetzt kann der erste Schultag kommen!

Mit freundlicher Genehmigung: Zitronenzauber.de