DIY Halloween Kostüme unter 50 €

Familie & Freizeit von Arlinda am 08.10.2014

Halloween Kostüme gibt es in den Shops sehr viele. Von Vampirzähnen bis hin zu gigantischen Partnerkostümen. Es ist für jeden Gruselgeschmack etwas dabei. Auch im Online Handel sind günstige Kostüme zu finden. Hier seht ihr die unterschiedlichen Varianten, wie ihr mit einem Halloween Kostüm unter 50 €, jeden zum Gruseln bringen könnt. Außerdem den preislichen Vergleich vom Do-It-Yourself Kostüm zum Gekauften.
Das Vampir Kostüm selbst machen

Jeder assoziiert einen Vampir immer – natürlich – mit den Vampirzähnen. Es gibt verschiedene Varianten dafür. Entweder ihr wählt ein komplettes Gebiss oder ihr trägt nur zwei künstliche Eckzähne. Diese könnt ihr schon ab 5 € auf Amazon ergattern.

Zu einem Vampir gehört ein Umhang. Dieser kostet ca. 15 €. Ihr könnt auch auf die Do-it-Yourself Variante zurückgreifen. Hierzu kauft ihr euch ein großes Stück Stoff, je nachdem wie lang es sein soll, benötigt ihr 1- 2 m. Anschließend nehmt ihr ein Maßband zur Hand. Damit überträgt ihr die Maße, von der Schulter bis zur Wade, auf den Stoff und schneidet den Rest ab. Alle die einen feinen Look wollen, können die Kanten noch vernähen.

Dann braucht ihr eine dickere Schnur, einen Schnürsenkel oder eine Brosche, die ihr als Verschluss des Mantels benutzt. Hierzu stecht ihr zwei Löcher in den Umhang, zieht die Schnur durch die Löcher und verknotet diese. Der DIY Umhang kostet ca. 5 €.

Anschließend solltet ihr euch Gedanken über die Kleidung machen. Hier wird jeder etwas zu Hause haben.  Die Frauen ziehen am besten ein figurbetontes Kleid an oder ein elegantes Oberteil mit einem langen Rock. Dazu hochhackige Schuhe, vorzugsweise in schwarz. Männer tragen eine schwarze Anzughose oder eine andere schwarze Hose, ein weißes Hemd und schwarze Schuhe.

© flickt – Alex F (CC BY 2.0; bearbeitet)

Das Halloween Kostüm ist somit fertig. Es fehlt noch das Makeup und die perfekte Frisur.

Da Vampire tot und somit auch blass sind, solltet ihr weiße Schminke auftragen. Achtet darauf, dass es „natürlich“ aussieht und nicht zu künstlich. Das weiße Makeup sollte sehr gut verblendet werden, am besten mit einem Schwamm. Darüber solltet ihr Babypuder zum Fixieren nehmen. Anschließen trägt ihr dunkle Schminke auf die Augen auf. Am besten ihr umrandet das Auge mit dunklem Kajal, um ihn anschließend mit dunklem Lidschatten zu verblenden, sodass ein Smokey-Eye Effekt entsteht. Passend zu den rauchigen Augen, solltet ihr dunkelroten Lippenstift verwenden.  Das erweckt nämlich den Eindruck, als hättet ihr viel Blut getrunken. Tupft auch etwas Lippenstift um den Mund herum und verblendet ihn stark. Es soll nach Blutresten aussehen, die ihr weggewischt habt.

Die Frauen können ihre Haare an den Enden locken. Die Männer können sie nach hinten mit Gel fixieren.

Bestenfalls verfeinert ihr euer Halloween Kostüm mit etwas Schmuck.


Das selbst gemachte Zombie Kostüm
Ein Zombie Kostüm kann zu Halloween sehr gruselig aussehen. Bei einem Zombie geht es jedoch keinesfalls nur darum, so auszusehen, sondern sich auch so zu benehmen. Jeder stellt sich einen Zombie als störenden, händehochhaltenden und gruseligen Toten vor. Probiert es einfach aus. Es macht außerdem viel Spaß so durch die Straßen zu laufen.

Um den ich-bin-ewig-tot Look zu kreieren, braucht ihr nicht viel Geld. Das meiste davon habt ihr sicherlich schon zu Hause. Als erstes sucht ihr alte Kleidungsstücke heraus. Ihr solltet sie anziehen, nach draußen gehen und euch eine Schlammpfütze suchen, in der ihr euch herumwälzt. Wer es nicht ganz so dramatisch mag, wälzt nur die Klamotten im Schlamm oder in der Erde. Anschließend solltet ihr vorsichtig einige Löcher hineinschneiden.

Für die Maske nehmt ihr 2 EL Gelatine, 2 EL Wasser und 2 EL Glycerin. Diese Zutaten mischt ihr zusammen und erhitzt sie 20 Sekunden in der Mikrowelle. Anschließend fügt ihr etwas Makeup hinzu und verrührt alles.  Nachdem es etwas abgekühlt ist, könnt ihr Klopapier hineintunken und es auf einer gewünschten Stelle im Gesicht platzieren, damit es wie eine Wunde aussieht. Bevor ihr es aufträgt, solltet ihr es an der Hand testen, ob es nicht noch zu heiß ist. Wenn das Gemisch eine angenehme Temperatur erreicht hat, solltet ihr euch beeilen, da es schnell fest wird. Versucht die Klopapierwunde, mit eurem Gesicht eins werden zu lassen.

© flickt – Grant Neufeld (CC BY-NC 2.0)

Als nächstes wird die Schminke aufgetragen. Hierzu tragt ihr Makeup auf und fixiert es mit viel Babypuder, damit die Haut trocken aussieht. Nehmt nun einen dunklen Lidschatten und malt eure Augenkonturen nach. Die Farbe sollte an den Augeninnenwinkeln am intensivsten sein. Anschließend tragt ihr den Lidschatten an den Seiten der Nase und unterhalb der Wangen auf. Malt auch einen Schatten an das Klopapierstück, sodass es aussieht, als würde es zum Gesicht gehören.

Um euerem Halloween Kostüm den letzten Schliff zu geben, stellt ihr Kunstblut her. Hierzu mischt ihr eine 1/2 Tasse Honig, etwas Schokoladensirup, ein wenig Spülmittel und 1-2 Esslöffel rote sowie etwas blaue Lebensmittelfarbe zusammen. Um eure Wunden aus Klopapier so realistisch wie möglich aussehen zu lassen, tupft etwas Kunstblut darauf und lasst es herunter tropfen. Unbedingt auch auf die Kleidung, damit es einen realistischeren Effekt hat.


Die DIY Mumie
Neben Vampiren und Zombies, sind Mumien auch einer der Stars auf jeder Halloween Feier. Kniet ihr euch etwas tiefer in diese Bastelaktion, dann wird sich das garantiert lohnen.

Der erste Schritt für solch ein Kostüm ist, zwei Behälter mit schwarzem Tee zu befüllen. Nun rollt ihr die Mullbinden auf und legt sie in den Tee. Diese sollten unterschiedlich lange im Tee bleiben, da sie verschiedene Verfärbungen annehmen sollen, um einen realistischeren Effekt zu erzielen. Eine ungefähre Einwirkzeit von 5 Stunden ist von Vorteil.

Nachdem die Mullbinden sich verfärbt haben, müssen sie trocknen. Anschließend rollt ihr sie wieder zusammen, damit das Befestigen im darauffolgenden Schritt einfacher funktioniert.

Das enge T- Shirt sollte nun angezogen werden. Befestigt das Ende einer Mullbinde, mit Hilfe einer Nadel und eines Fadens, am Ärmel. Wickelt es großzügig um den Arm. Führt diesen Schritt so lange durch, bis das T- Shirt vollkommen umwickelt ist. Vergesst nicht an den Rändern des T-Shirts die Mullbinde extra breit zu lassen, damit man die Übergänge später nicht sieht. Das Selbe führt ihr bei eurer Hose durch. Ihr solltet die Binden nicht so streng an den Körper binden.

© flickt – Rooney Wimms (CC BY-NC-SA 2.0)

Das Gesicht möchte man in der Regel nicht komplett umhüllen. Die Stellen, die frei bleiben, solltet ihr mit braunem Makeup schminken und reichlich Puder darauf streuen.

Das perfekte Mumien Halloween Kostüm ist erst mit Hilfe von Babypuder ein richtiger Hingucker. So wirkt es realistisch. Also sollte man sehr viel davon auf das komplette Kostüm streuen.


Originelles Halloween Kostüm

Habt ihr schon einmal überlegt, ob ihr nicht mit Licht tolle Effekte kreieren könnt? Es gibt viele Möglichkeiten, Licht nicht nur zum Erhellen eines Raumes zu nutzen, sondern ein Kostüm optisch aufzuwerten.

Lasst uns mit Hilfe von Leuchtmitteln einen grusligen, mit Chemie experimentierenden, Menschen kreieren.

Beim Kauf des Leuchtdrahtes müsst ihr darauf achten, dass es Batteriebetrieben ist. Nun müsst ihr ihn an eurer Kleidung so befestigen, wie ihr es am besten findet. Ihr könnt ihn entweder spiralförmig an euch kleben oder setzt damit nur kleine, dezente Effekte.

Wählt dieselbe Farbe, wie für den Leuchtdraht auch für die Knicklichter. Anschließend klebt ihr sie um die Augenhöhlen eurer Maske. Das müsst ihr jedoch kurz vor dem Aufbrechen zur Party erledigen, da die Knicklichter in der Regel nur fünf Stunden leuchten.

Nun füllt ihr das Leuchtpulver in den Erlenmeyerkolben, bestenfalls in giftgrün. Wertet euer Kostüm noch mit schwarzen oder giftgrünen Kontaktlinsen auf.

Mit Lichteffekten könnt ihr Standardkostüme wunderbar  zu einem Hingucker aufpeppen. Denkt euch etwas spannendes aus. Ob ein leuchtender Geist oder doch lieber ein leuchtender Teufel, am grusligsten Tag des Jahres ist Kreativität gefragt.


Last Minute Halloween Kostüm?
Selbstverständlich gibt es auch Alternativen für alle, die vergessen haben, dass Halloween ist oder sich zu spät Gedanken darüber machen.

Das wohl am schnellsten gemachte Halloween Kostüm ist, sich ein weißes Laken zu nehmen, es sich über den Köpf zu stülpen und zwei Löcher für die Augen hinein zuschneiden. Fertig ist das Geister Kostüm.

Außerdem könnt ihr euch als Fledermaus verkleiden. Hierzu kleidet ihr euch komplett schwarz, am besten mit einer Kapuzenstrickjacke. Ihr benötigt außerdem einen schwarzen Regenschirm, den ihr in zwei Hälften schneidet und an der Strickjacke, zwischen Armen und Körper, befestigt.

Eine andere Möglichkeit für ein Last- Minute Kostüm ist, sein Gesicht mit einem schwarzen Kajal zu bemalen. Mit Hilfe der schwarzen Flächen, soll es wie ein Totenkopf aussehen. Was dieses Kostüm aufwertet ist, einen großen Bilderrahmen mit zu nehmen und ihn über den Kopf zu halten. Fertig ist das DIY Gruselbild.

Schlussendlich ist es jedem selbst überlassen, wie man sich Kleiden möchte. Ob ihr Zeit investiert oder ein Kostüm im Internet bestellt, die Auswahl ist sehr groß. Lasst eurer Fantasie freien lauf und verändert diese Kostümvorschläge ganz nach eurem Belieben. Wieso denn nicht mal eine Zombiebalarina oder ein rollschuhlaufender Vampir? Es gibt viele Varianten, wie ihr euch von all den anderen Kostümen abheben und etwas besonderes aus eurem eigenen Outfit machen könnt.