Kürbisgerichte zu Halloween

Familie & Freizeit von Melanie am 15.10.2012

Wie jedes Jahr steht auch dieses Mal am 31. Oktober Halloween vor der Tür. Während die Kinder draußen von Tür zu Tür laufen und nach „Süßes sonst gibt´s Saures“ fragen bleibt daheim die altbewährte Frage: Was isst man zu Halloween? Am traditionellsten ist da ein leckeres Kürbisgericht. Diese gibt es schon in den verschiedensten Varianten, so dass man von der Vorspeise über den Hauptgang bis hin zum Dessert ein komplettes Kürbismenü erstellen kann. Natürlich bleibt es Jedem offen, ob nicht doch ein Kürbisgericht als Halloween Speise reicht. Im nachfolgenden Text kannst du dir ein paar Anregungen holen und dich von Rezepten für Kürbisgerichte inspirieren lassen.
Kürbiskernsuppe als Vorspeise

© Christa Nöhren / PIXELIO

Eine Kürbiskernsuppe ist in der Regel schnell zubereitet und bedarf wenig Aufwand. Für eine Kürbiskernsuppe mit Karotte brauchst du zum Beispiel nur nachfolgende Zutaten.

Zubereitung für 4 Portionen:  2 große Kürbisse, 1 große Karotte, 1 Becher Créme Fraiche (200g), 1 Becher Sahne (200g), 400g Gemüsebrühe, Kürbiskernöl, Kürbiskerne sowie Salz und Pfeffer

Dauer: ca. 40 Minuten

Als erstes schälst du die Karotte sowie den Kürbis und entkernst ihn (Kerne zur Weiterverwendung aufheben). Nachdem du alles schön kleingeschnitten hast fügst du die Zutaten der Gemüsebrühe bei und köchelst alles um die 35 Minuten lang. Im Anschluss alles gut durchpürieren und die Crème Fraiche sowie Salz und Pfeffer unterheben. Weitere 5 Minuten köcheln lassen. Jetzt mit etwas Kürbiskernöl verfeinern, da dieses sehr intensiv ist kannst du ruhig etwas vorsichtig dosieren. Bevor du die Suppe in einer Schale anrichtest noch schnell die Kürbiskerne rösten. Als letztes 1 EL Sahne auf die Suppe geben und die Kürbiskerne drüberstreuen.

Tipp: Als Schale eignet sich hervorragend der ausgehöhlte Kürbis, um die Suppe darin anzurichten.
Halloween Hauptgericht mit Kürbis

© Lichtbild Austria / PIXELIO

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Für alle hungrigen Mäuler ist ein leckerer Gulasch mit Kürbis genau das Richtige. Die Zubereitung lautet wie folgt.

Zutaten für 4 Portionen: 1 Zwiebel, 850g Gulasch vom Rind, 1 Kürbis (750g), 2 Paprikas (1 grüne & 1 rote), 250ml Rotwein, 500ml Brühe,  2EL Tomatenmark, 1 Chilischote, 1 Paprikaschote, 1 EL Öl sowie Salz und Pfeffer

Dauer: ca. 1 Stunde 45 Minuten

Beginnen wir mit der „traurigen“ Arbeit des Zwiebelschneidens. Diese vorab schälen und in dünne Streifen schneiden. Selbiges bitte auch mit den Paprikas und der Chilischote tun. Öl in einem Bräter erhitzen und das Fleisch sowie die Zwiebeln darin anbraten. Jetzt schön mit Salz, Pfeffer, Paprika, Chilischote und Tomatenmark würzen. Nun mit Rotwein ablöschen und mit Brühe aufgießen. Deckel drauf und erst mal schön 1,5 Stunden schmoren lassen. In dieser Zeit die Paprikaschoten sowie den Kürbis putzen und in Stücke schneiden. Dieses dann bitte ca. 15 Minuten vor Ender der Garzeit dem Fleisch hinzugeben. Nach Lust und Laune kannst du das Gulasch mit Kürbis mit Nudeln oder Reis servieren.

Auch wenn jetzt wahrscheinlich längst alle Pappensatt sind darf eine Kleinigkeit zum Abschluss nicht fehlen, ein schmackhafter Kürbiskuchen. Dort lässt sich ganz leicht mit einem Schokokuchen zaubern. Wie genau erfährst du jetzt.

Zutaten für 1 Portion: 175g Butter, 125g Zucker, 4 Eier, 1 Päckchen Vanillezucker, 1 TL Zimt, 225g Mehl, ½ Päckchen Backpulver, 150g Schokolade(gerieben), 300 Kürbisfleisch (geraspelt), etwas Milch und Kuchenglasur Schoko

Dauer: ca. 1,5 Stunden

Du musst nichts weiter tun als Butter, Zucker, Eier, Vanillezucker und Gewürze zu einer Schaummasse zu verrühren und anschließend das Mehl mit dem Backpulver vermischen und darüber sieben. Nüsse, Schokolade und Kürbis unterheben. Sollte der Teig zu fest sein, etwas Milch zufügen.
Masse in eine Kuchenform füllen und für ca. 60 Minuten bei 175°C ab in den Backofen damit. Nach dem erkalten mit Schokoglasur verzieren und einen gruseligen Kürbis gestalten.

Fertig ist die Halloween Speise und falls du noch die passenden Zutaten benötigst kannst du gerne Mal einen Blick in die Online Shops von Plus, Gourmetfleisch oder aber eWorld24 werfen.

Artikelbild © Lilo Kapp/PIXELIO