Shoefiti – Schuhe als Kunstwerk

Familie & Freizeit von Melanie am 21.02.2013

Shoefiti ist der neue Trend, welcher angeblich aus Schottland und Amerika nach Deutschland gekommen ist. So wird behauptet, dass die schottischen Herren ihre Schuhe in die Fenster hängen, wenn sie ihre Jungfräulichkeit verloren haben – herzlichen Glückwunsch an dieser Stelle. In Amerika hingegen bedeuten aufgehängte Schuhe, dass dieses Gebiet von einer Gang besetzt ist oder gar ein Gangmitglied dort sein Leben gelassen hat. Ganz so dramatisch ist es in Deutschland zum Glück nicht, denn hier dient Shoefiti als Verschönerung. Doch was genau ist Shoefiti?

© siepmannH / PIXELIO

Shoefiti – Mischung aus Schuhe und Graffiti
Das Wort Shoefiti setzt sich zusammen aus dem englisches Word Shoes, welches zu Deutsch für Schuhe steht und dem Wort Graffiti…in Kombination ergibt sich Shoefiti, welcher die neue Form von Kunst darstellt. Dabei werden alte Schuhe oder Schuhpaare an den Schnürsenkeln zusammen gebunden und an möglichst ausgefallenen Plätzen aufgehängt. Beliebte Orte dafür sind Ampeln, Straßenlaternen, Bäume, Strommaste und andere Leinen, die beispielsweise zwischen 2 Häusern verlaufen. Je höher und ausgefallener umso besser.

Längst hat Shoefiti Einzug in der Hauptstadt gehalten, denn immer mehr Berliner Stadtbezirke sind mit Shoefiti dekoriert worden. Da baumeln die Treter so einsam im Wind und ein jeder fragt sich welcher Sinn dahinhinter steht. Ich vermute es ist der Drang nach neuen Schuhen. Nike hat doch gerade erst wieder neue Modelle auf den Markt gebracht und warum alte Schuhe wegschmeißen, wenn es doch auch so geht. Fenster auf und raus damit, in der Hoffnung, dass sie hängen bleiben. Dann schnell an den PC gesetzt und im Nike Online Shop geshoppt, einen passenden Nike Gutschein für deinen Einkauf kannst du dir beim GutscheinPony online sichern. So ein paar Schuhe im Winde sind auf jeden Fall sympathischer als ein schlechtes Graffiti, was auch der Grund dafür sein dürfte das nach Berlin nun auch Leipzig von Shoefiti befallen ist. Die Leipziger stört es nicht, denn irgendwann werden die Treter schon abfallen und ihren Weg in die Mülltonne finden. Bis dahin baumeln sie weiter fröhlich alleine, zu zweit oder in der Gruppe und ziehen die Blicke auf sich.

© Dr. Klaus-Uwe Gerhardt / PIXELIO

Besonders beliebt für Shoefiti scheinen Chucks zu sein, Chucks sind schon seit Anfang des 20. Jahrhunderts, genau gesagt seit 1917 aus keiner Schuhsammlung mehr wegzudenken. Sie müssen in allen Farben vorrätig sein und am besten schön durchgelatscht, da kann schon mal ein Zeh rausgucken oder von der Sohle ist kaum noch etwas da, ganz egal Hauptsache man trägt Chucks. Chucks gehören bis heute zu den erfolgreichsten Schuhen der Welt, ganz klar, dass diese für Shoefiti benutzt werden müssen. Doch kommen alte Chucks weg, müssen neue her. Bei Amazon findest du eine große Auswahl an Chucks und mit einem entsprechenden Gutschein für Amazon lässt sich auch dort sparen.

Artikelbild: © Christa Nöhren / PIXELIO