Der Frühling kommt zurück!

Mode & Lifestyle von Laura am 05.04.2013

Der Winter in Deutschland ist dieses Jahr lang – fast erinnert er an skandinavische Wintermonate, wie wir sie aus dem hohen Norden kennen. Den ein oder anderen hat dieses Jahr eine Winterdepression erreicht, die man im Grunde nicht mal dem ärgsten Konkurrenten wünscht! Doch was kann man tun, wenn die Sonne einfach nicht kommen will? Und wieso wird die Stimmung schlechter, sobald die Sonne für längere Zeit weg ist?

(c) Wikipedia

Genau wie Pflanzen und Tiere brauchen Menschen Sonne, um zu leben. Dies liegt daran, dass der menschliche Körper Vitamin D produziert, sobald UV-Strahlen in die Haut eindringen. Genauer gesagt, wird Vitamin D3 (Hormon Cholecalciferol) produziert, welches zu 90 % nur da durch produziert werden kann. Vitamin D

Wichtig ist deshalb, auch im Winter nach draußen zu gehen, da das UV Licht auch durch eine dickere Wolkenschicht dringt. Das helle Licht, dass auf unser Augenlicht trifft, hellt außerdem deutlich die Stimmung auf. Dies ist ein rein psychologischer Effekt, welchem im Winter mit einer Tageslichtlampe entgegen gekommen werden kann.

Doch jetzt die tollen Neuigkeiten: Ab Dienstag kommt der Frühling zurück nach Deutschland und wir können uns endlich über warme Sonnenstrahlen freuen. Die Temperaturen klettern deutschlandweit bis auf 20°C und bescheren uns endlich den Frühling, auf den alle so lange gewartet haben.

(c) Wikipedia